Harter Bauch = Wehen?Wehen = Durchfall?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von samantha2008 09.10.10 - 23:34 Uhr

Nabend

Also ich werde noch bekloppt...falls ich es nicht schon bin....

Ich habe immer wieder mal nen Harten Bauch gehabt heute und nun alle 10minuten, aber so richtig richtig stein hart.

Kann nicht sitzen nur angelend stehen, das bringt entspannung.

Hatte jetzt beim gehen krampf artigen schmerz in der linken leiste.

Und beim sitzen schmerz sie noch ein wenig.

Der harte bauch schmerzt nicht es ist nur fürchterlich unangenehm so das ich wenn er so hart wird sehr schlecht luft kriege und mir richtig heiß wird.

Wenn er wieder weich wird ist es eine richtige erleichterung.

Dazu kommt das ich immer wieder mal so bauchschmerzen kriege wie bei Durchfall, dann gehe ich auf Toilette und es kommt auch ein bisschen aber nicht viel.

Ich weiß das nicht einzuordnen.

Und Baden gehen kann ich auch nicht da wir einen neuen Durchlauf erhitzer haben und die sicherungen zu schwach sind und so immer die durch hauen!

Was meint ihr?

Lg Sam 38ssw

Beitrag von anna.b206 09.10.10 - 23:43 Uhr

also für mich klingt das so wie wehen.

kann ja mal versuchen zu beschreiben, wie sie sich bei mir angefühlt haben: sitzen, stehen, liegen - alles war unangenehmn. musste mich immer an der wand festhalten, als ne wehe kam. aber liegen ging garnicht. richtig entspannend wars erst, als ich in die wanne durfte. ich muss dazu sagen, für mich waren erst die presswehen richtig schmerzhaft. ansonsten hatte ich nur ein starkes ziehen im ledenwirbelbereich.

ich würde an deiner stelle mal in krankenhaus fahren und schauen lassen, eben weil du dich ja nicht wirklich wohl fühlst und unsicher bist.
schaden kanns auf jeden fall nicht. es gibt auch nur drei möglichkeiten: entweder sie behalten dich, du darfst wieder heim weil die geburt erst in der "anfangsphase" ist oder es war ein fehlalarm =)

viel glück!

Beitrag von felicia2010 10.10.10 - 00:08 Uhr

Gut beschrieben... Aber bei mir zum Beispiel waren die letzten Eröffnungswehen echt mies und die Presswehen fand ich gar nicht schlimm. Ich fand liegen auch total unangenehm...

Beitrag von felicia2010 10.10.10 - 00:06 Uhr

Hallo, könnte gut sein das es jetzt bald richtig losgeht, aber solange sie nur alle 10 Minuten sind und du sie noch nicht veratmen muss, würde ich mir keine Sorgen machen. Du könntest ja zur beruhigung einfach schon die Kliniktasche etc. ins Auto laden (falls schwer, dein Mann ;-) ), falls ihr eins habt. Als ich dann die ersten Eröffnungswehen hatte, die etwas stärker waren musste ich beim laufen immer stehen bleiben. Aber da es eine Einleitung war hat es dann trotzdem noch ziemlich lange gedauert... (War aber wirklich nicht so schlimm die Geburt! Nicht das ich dir Angst mache oder so...)

Alles Gute!

Beitrag von bk-gi-12 10.10.10 - 00:16 Uhr

So ging es bei mir auch los. Erst alle 10 min.Wehen ca. 5h und immer wieder zum Klo, dann waren es nur noch 5 min. Abstände und wir sind ins KH.... nach 3h war unsere Maus da... Das gute war , ich brauchte keinen Enlauf mehr :-p
Ach so unsere Maus kam 1,5 Wochen eher.

lg und viel #klee

Beitrag von mauz87 10.10.10 - 09:03 Uhr

Also bei mir waren es auch alle zehn Minuten wo Ich ins KH gefahren bin.Und Ich wurde nicht wieder nach Haus geschickt.Dsa bleibt jedem selbst überlassen, aber wenn Du hinfahren würdest wäre es auch nichts schlimmes, dann weißt Du genaueres.


lG