meine kleine schreit IMMER bei der Oma, was nun?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sonnenkind1 10.10.10 - 06:14 Uhr

Guten Morgen,

meine kleine, 15,5 wochen alt, wird überall mit hin genommen, ob fremde menschen, ob fremdes umfeld, egal welche wohnung, haus, sie ist immer gut drauf BIS ES ZUR OMA geht.Die mutter meines mannes.
kaum betrete ich ihr haus, geht das geschreie los, oder spätestens wenn ich sie dort aus dem maxi cosi nehme.manhcmal schafft sie es auch noch bis zum ausziehen ruhig zu bleiben, dann nimmt omi sie auf dem arm und das geschrei geht los.(sie geht langsam und auf die kleine zu.und hat ja schon 4 andere enkel von der anderen seite)
meine kleine ist bei KEINEM anderen so, nur da.
Was kann ich da tun?

Beitrag von moonlight83 10.10.10 - 08:10 Uhr

Irgendetwas behagt ihr anscheinend nicht bei der Oma.
Habt ihr ein gutes Verhältnis zu ihr?
Sie ist ja noch so klein, das wird sich schon noch legen.

Beitrag von doro86 10.10.10 - 08:12 Uhr

huhu
bei uns ist es genauso ewesen ne zeitlag sobald wir bei oma waren ging das geschrei los auch wenn wr sie beim einkaufen getroffen haben und sie im wagen saß scrie sie los und s war auch immer nur die oma, jetzt wo meine maus 10 monte alt is wird es langsam besser sielässt sih von ihr anfassen und auch mal füttern

Beitrag von sonnenkind1 10.10.10 - 08:56 Uhr

ja, wir haben ein gutes verhältnis, sehr gut sogar.
nun kann ich mir aber immer anhören, das das baby von meiner schwägerin nicht so ist :-(
es rieht nach nix in dem haus, sie selbst auch nicht stark nach parfüm oder so.....keeeine ahnung woran das liegen könnte #kratz
soll ich trotzdem immer hingehen mit ihr? oder lieber nur hingehen ohne erstmal der oma auf den arm geben???? nun hat die omi ja geburtstag in 1 woche.wo wir alle abends ab 18 uhr eingeladen sind.sollte ich da nichjt lieber nur vormittags hingehen wenn das haus nicht voll ist? denn sie schreit ja schon so, wenn nur oma und opa da sind.
was meint ihr? dann ist ja abends auch so eine doofe zeit wo sie ja schon eh etwas unruhiger ist und dann auch bald ins bettchen geht.

Beitrag von schnuffel0101 10.10.10 - 09:49 Uhr

Wir hatten bzw. haben das gleiche Problem. Bei uns ist es auch die Mutter meines Mannes. Er hat sie von Anfang an immer angeschrien, da kannst Du glaube ich nicht viel dran machen. Einfach die Zeit abwarten. Unser Sohn ist inzwischen fast 1 Jahr alt und wir waren gestern bei der Oma. Das war so ziemlich das erste Mal, dass er bei ihr auf dem Arm war, ohne zu brüllen. Auch wenn sie ihn einfach anschaute, hat er ausnahmsweise mal nicht angefangen zu schreien.
Hat sie vielleicht irgendwas an sich, was sie stört? Haarfarbe, Simme etc.? Bei uns könnte es nämlich die Stimme sein. Zum Opa geht er nämlich einwandfrei.

Beitrag von muffin357 10.10.10 - 09:53 Uhr

obwohl ich ein gutes verhältnis zu meiner mama habe, war das mit julian auch so -- diese phase ging so 2-3 monate .... echt bitter für oma ...

ob es ein duschgel/parfum/geruch war oder einfach nur dfie "ausstrahlung", wer weiss .... -- julian war auch auf JEDEM arm gut, - nur omas nicht...

haltet einfach durch -- diese phase geht vorbei ... scheints wohl bei einzelpersonen öfter zu geben...

#winke tanja

Beitrag von katrin.-s 10.10.10 - 10:14 Uhr

Hi, vielleicht ihr nicht gleich in die maus der oma gleich in den arm drücken (wenn oma dafür verständnis hat). Vielleicht öfter die oma besuchen und du behählst sie fest im arm und gibtst ihr sicherheit und sie soll die oma und omas wohnung immer wieder ansehen und oma sollte mit ihr reden. und das öfter mal, dass sie die oma auch richtig kennenlernt. Also unsere maus mag ihr uroma nicht und obwohl sie selber 3 kinder groß gezohen hat, ist sie etwas hecktisch und macht einen groben eindruck,durch ihre bewegungen. ich denke das das daran liegt. nun sieht unsere ihre uroma auch nicht so oft und kann sich deshalb auch schlecht an ihre art gewöhnen. mein vater ist auch hektisch und laut, aber da sie ihn oft gesehen hat, hat sie sich dran gewöhnt.
LG Katrin

Beitrag von canadia.und.baby. 10.10.10 - 11:18 Uhr

Hat sie vielleicht ein stark riechendes Parfuem? Oder etwas ähnliches?

Manche Babys mögen das nicht so gern.

Beitrag von leo14 10.10.10 - 12:05 Uhr

Hallo!

Ich berichtet dir mal wie es bei uns war: Bei meiner Schwiegermutter war es ganz genauso. Wir haben es dann so gemacht (ich ducke mich schon mal). Meine Schwiegereltern haben im Haus eine Firma in der ich ab und an mal aushelfe. Als ich keinen anderen Babysitter gefunden habe, habe ich ihn oben bei meinen Schwiegereltern gelassen. Ich bin dann in Keller gegangen. Beim ersten mal gab es noch ziemlich geschrei. (Bin dann immer wieder hoch!!!) Beim zweiten mal ging es schon besser und was soll ich sagen heute will meine Motte (11 Monate) dann gar nicht mehr mit Heim. Vielleicht wäre das eine Möglichkeit, dass du mal !!!!kurz!!! in einen anderen Raum wechselst, deinen Sohn vielleicht im Maxi Cosi lässt?? Bei uns hat es funktioniert. Wir haben die beiden sozusagen aneinader gewöhnt! #rofl

Lg leo

Beitrag von dani1974 10.10.10 - 14:00 Uhr

Hallo!

Ihr scheint irgendetwas nicht zu gefallen. Würde sie auf keinen Fall gegen ihren Willen auf Oma`s Arm geben, auch wenn`s schwerfällt. Irgendwann wird es besser!

Viel Geduld!

Dani