Fühle mich so vera....

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurig1 10.10.10 - 07:33 Uhr

Hallo,

mein Freund und ich wollten zum 1.1.11 in eine neue Wohnung ziehen, Mietvertrag haben wir vor ca 2 Wochen unterschrieben! Meine Wohnung habe ich auch schon gekündigt!!!


Nun sagt er mir gestern das er mit mir nicht mehr zusammen ziehen will, und vorallem nicht in diese Wohnung, er habe ein schlechtes Gefühl!!!!!!!

Ich bin total sauer, und vor den Kopf gestoßen....

Ich habe mich wirklich gefreut mit ihm da einzuziehen.

Dann kam abends der Spruch, er habe auch mit 2 Ex Freundin zusammen gewohnt, und das ist auch nach hinten los gegangen!

Ich bin total sauer auf ihn, und ich weiss nicht ob ich wieder "normal" zu ihm werde, weil ich mich total verarscht fühle.

Ich bin echt am überlegen mich zu trennen, oder übertreibe ich da etwa?


Lg

Beitrag von nick71 10.10.10 - 08:10 Uhr

Hat dein Freund öfter solche spontanen Anwandlungen?

Ich an deiner Stelle würde die neue Wohnung sofort kündigen (das ist natürlich nur mit eurer beider Unterschrift möglich)...wenn ihr jetzt zu Ende Januar kündigt, müsst ihr allerdings noch einen Monat Miete + NK zahlen, auch wenn ihr gar nicht einzieht.

Dann würde ich zusehen, dass ich die Kündigung für meine aktuelle Wohnung rückgängig mache, wenn das irgendwie möglich ist. Sprich umgehend mit deinem Vermieter...wenn er noch niemand neues für die Wohnung hat und du bei ihm nicht gerade schlecht gelitten bist, sollte da nix gegen sprechen.

Und...wie gesagt: Wenn dein Freund ständig so sprunghaft ist, solltest du dir das mit dem Zusammenziehen ganz grundsätzlich noch mal sehr gut überlegen.

Beitrag von traurig1 10.10.10 - 08:14 Uhr

Hi,

mhh er ist schon mal etwas seltsam. aber sowas hätte ich echt nicht gedacht von ihm...

Mein Vermieter ist glaube ich froh wenn ich hier raus bin..

Mein Hund ist nicht gerade leise, und mein Kind auch nicht.

Er ist schon sauer wenn der kleine ( 3 Jahre ) morgens um 6 schreit, und in sein Zimmer hämmert! Was ich total verstehe.

Lg

Beitrag von rosenrot1974 10.10.10 - 08:46 Uhr

Zusammen ziehen (so weit es auch verbreitet ist) ist in meinen Augen nicht unbedingt das beste Modell für eine Partnerschaft. Es schafft einerseits Nähe (und auch der finanzielle Aspekt spielt sicher häufig eine Rolle) aber andererseits Probleme, die man bei getrennten Wohnungen nicht hätte!

Freiraum ist sehr wichtig in einer Beziehung. Diesen kann man besser nehmen und geben, wenn man getrennt wohnt.

Und wenn Dein Freund da auch noch schlechte Erfahrungen gemacht hat (gleich zwei Mal!) kann ich ihn verstehen.

Wäre es für Dich denn nicht denkbar glücklich getrennt wohnen zu bleiben...???

Beitrag von zucchini78 10.10.10 - 12:41 Uhr

Ich denke, für die meisten Partnerschaften ist es ein sehr gutes Modell (sicherlich nicht für alle).

Problemen kann man besser davonlaufen, wenn man eine eigene Wohnung hat. Wenn man zusammen wohnt, muss man sich denen stellen. Meiner Meinung stellt sich beim Zusammenwohnen schnell heraus, ob man auch wirklich zusammen passt.

Mein Mann hat vor mir auch schon mit 2 Partnerinnen zusammen gewohnt und beide Male sind schiefgegangen (auch finanziell ist er schlecht weggekommen). Trotzdem hat er es mit mir wieder gewagt, sonst könnte er ja nie wieder mit einer Frau zusammen leben.

Bei mir war (und ist) es die erste Beziehung mit gemeinsamer Wohnung. Vorher wollte ich es nicht, aber da waren es auch nicht die richtigen Männer dafür.

Aber man sollte es sich vorher gut überlegen. Wenn der Freund der TE einfach mal so einen Rückzieher macht, würde ich mir Gedanken um die Beziehung machen. Sie hat schon die Wohnung gekündigt und mit Kind eine neue zu suchen ist in manchen Städten nicht so einfach. Mit dieser Sprunghaftigkeit kann man eine Beziehung auch kaputt machen.

Beitrag von nick71 10.10.10 - 15:36 Uhr

"Freiraum ist sehr wichtig in einer Beziehung. Diesen kann man besser nehmen und geben, wenn man getrennt wohnt.

Und wenn Dein Freund da auch noch schlechte Erfahrungen gemacht hat (gleich zwei Mal!) kann ich ihn verstehen."

Also ganz ehrlich...ich würd mich herzlich bedanken, wenn meinem Freund das erst nach Unterzeichnung des gemeinsamen Mietvertrages einfiele. Und die Kosten, die aus dieser unüberlegten Handlung entstehen, könnte er dann auch alleine tragen.

Beitrag von wiesn madl 10.10.10 - 08:52 Uhr

ja aber das wußte er doch vorher? also das er mit 2 exen schon zusammen gewohnt hat und es nicht funktioniert hat.
wieso kommt er jetzt damit, wo alles unter dach und fach ist? #augen
ich wäre auch ziemlich stinkig an deiner stelle!

Beitrag von traurig1 10.10.10 - 09:06 Uhr

Angeblich ist es ihn gestern erst in den Sinn gekommen #klatsch

Er versteht auch absolut nicht wieso ich nun sauer bin..
Er habe mir ja nichts getan.

Ich darf nun gucken das ich in 3 Monaten eine neue Vernünftige Wohnung finde, wo die keine Probleme mit Hund, Katze und Kind haben.


Ich weiss echt nicht ob ich mich nun lieber trenne, weil durch dieses ist echt nun ein knacks in der Beziehung, und ich mich kenne, und nicht einfach so vergessen kann!

Beitrag von wiesn madl 10.10.10 - 09:15 Uhr

und vorallem vergleicht er dich bzw. eure beziehung ja quasi mit den vorherigen beziehungen. nur weil es vorher nicht geklappt hat, muß es ja bei euch auch nicht so sein! dann hätte er sich auch erstmal in keine beziehung einlassen dürfen!

und wenn er nicht verstehen kann warum du sauer bist (von dem "schlag ins gesicht" mal abgesehen, mußt ja jetzt wieder neue whg. suchen usw.), also von einer gewissen reife scheint er wohl auch noch weiter entfernt #kratz

Beitrag von traurig1 10.10.10 - 09:35 Uhr

er meint das hat mit der Beziehung nichts zu tun, er will ja mit mir zusammen bleiben.

Aber ich weiss es nicht, ob ich das noch so kann!

Beitrag von wiesn madl 10.10.10 - 09:58 Uhr

#kratz

er will nicht mit dir zusammen wohnen wg. schlechter erfahrung, möchte aber mit dir zusammen bleiben. also für mich wälzt er das doch auf eure beziehung zurück mit der vergangenheit!

entweder möchte er mit dir zusammen sein mit allen konsequenzen oder nicht. er macht sich das ganz schön einfach und lässt dich ja sozusagen jetzt hängen!
wie schon gesagt hätte er sich VORHER darüber ordentlich gedanken machen müssen und nicht als der mietvertrag schon unterschrieben ist! ich denke, hätte er sich vorher mit dir darüber unterhalten, vonwegen das er noch zeit braucht, dann wäre das ja ok, aber so?

Beitrag von anyca 10.10.10 - 10:19 Uhr

Ich finde nicht, daß Du übertreibst. Diese Überlegungen hätte er vorher anstellen sollen. Dich jetzt mal eben so hängen zu lassen zeigt ja, daß er kein verläßlicher Partner ist!

Eine gute Freundin von mir hat das durch. Erst zog er in die gemeinsame Wohnung einfach nicht ein, sondern blieb in der Eigentumswohnung von Mami, dann war ihm die Wohnung zu teuer, dann sollte sie zu ihm ziehen, dann wurde das in letzer Minute gecancelt und sie mußte sich Knall auf Fall was Eigenes suchen, ein Jahr später zog sie doch zu ihm ... durfte dort keinen Teller anders in den Schrank stellen, als er es gewohnt war, und gleichzeitig beschwerte er sich, sie würde sich überall breitmachen ... dann zog sie ins Ausland, und erst als sie ein Jahr später ihre letzten Sachen bei ihm abholte, ging ihm auf, daß er verlassen worden war #kratz#rofl#augen

Beitrag von gustav-g 10.10.10 - 12:08 Uhr

"... weil ich mich total verarscht fühle"

Er verarscht dich und sich selbst. Das macht er jetzt mit der 3. Freundin.


"Ich bin echt am überlegen mich zu trennen"

Das würde ich an deiner Stelle sofort tun und dabei bleiben.


"oder übertreibe ich da etwa?"

Nein.

Beitrag von kaktusnelke 10.10.10 - 14:38 Uhr

#rofl

Beitrag von traurig1 10.10.10 - 15:10 Uhr

was daran lustig? #kratz

Beitrag von frieda05 10.10.10 - 14:01 Uhr

Egal wie. Einen Partner, der mich so stumpf ins Leere laufen ließe, sich dann noch unschuldig zurücklehnt und mir mit einem Augenaufschlag erklärt, er wolle ja mit mir zusammenbleiben, aber doch nicht zusammen wohnen (obwohl wir einen Mietvertrag mit unseren Namen verzierten) würde ich mit Anlauf ins kehrseitige Beinkleid treten. Dagegen wäre ein Freistoß von Naldo "pillepalle".

Schließlich wußte er, daß Du a) Deine Wohnung gekündigt hast und b) sowohl für Hund, Katz und Kind Verantwortung trägst. Möglicherweise war dies auch genau der Grund, warum der Meister nun kalte Quanten bekommen hat. Man sollte immer auf eigenen High Heels stehen, doch wenn man sich noch nicht mal ansatzweise auf eine Zusage des Partners verlassen kann, darf man diese (nämlich die High Heels) auch gerne mal nach ihm werfen.

Servier den Vogel ab.

GzG
Irmi

Beitrag von nick71 10.10.10 - 15:39 Uhr

"wenn man sich noch nicht mal ansatzweise auf eine Zusage des Partners verlassen kann, darf man diese (nämlich die High Heels) auch gerne mal nach ihm werfen."

Oder ihm den Absatz ins Auge rammen? #rofl

Beitrag von badguy 10.10.10 - 22:17 Uhr

Schatzi, Freistöße von Naldo sind pillepalle, der Vergleich ist einfach nur scheiße! :-p

Beitrag von wasistdasdenn? 10.10.10 - 16:42 Uhr

hey....

also dich mit seinen exen zu vergleichen finde ich schon krass....
-war mal mit meiner ex da und da essen,war schlecht,gehe nicht mehr hin.
-meine ex konnte kein.... kochen.das esse ich nicht mehr,weil du das auch nicht kannst.
-meine ex war schlecht im bett,jetzt hab ich keine lust mehr,weil du wahrscheinlich auch schlecht bist.
-das zusammen leben hat nicht geklappt,jetzt versuche ich es nicht mehr...


will er das jetzt mit jeder so machen???

dich jetzt so hängen zu lassen finde ich ganz schön mies!! wie lange seid ihr denn zusammen??

da muss doch was anderes hinter stecken?!hattet ihr streit ?

Beitrag von hmmmmm??? 11.10.10 - 17:53 Uhr

hallo....

wie lange seid ihr denn zusammen???

und von wem stammt die idee zusammen zuziehen???

lg