Hab ein Problem!!!

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mandy2802 10.10.10 - 09:15 Uhr

Guten morgen ihr Lieben,

im April war ich total erkältet und hatte ganz fiesen husten. Wegen dem bekam ich Medikamente... wie sich dann herausstellte war ich schwanger und habe wohl aufgrund der Medikamente, das Baby in der 6. ssw verloren.

Nun bin ich wieder so erkältet, hab diesen fiesen husten, der mich in den Wahnsinn treibt, aber ich traue mich nicht was dagegen zu unternehmen, weil ich mich schon wieder so ss fühle.

Meine letzte Mens war am 08.09. mein Zyklus ist immer zwischen 27 und 35 Tagen, wobei die letzten Monate waren es immer 35 Tage. Unser einziges "bienchen" wurde am 26.09. gesetzt.

Nun weiß ich nicht was ich machen soll, zum testen ist es ja noch zu früh, oder? Aber ich will jetzt keine Medikamente nehmen und bin dann doch wieder ss. Aber dieser Reizhusten treibt mich in den Wahnsinn.

Was mach ich nur??? Ich mag nicht mehr husten, kann auch kaum schlafen.

LG Mandy

#danke

Beitrag von majleen 10.10.10 - 09:21 Uhr

Während der Kinderwunschphase frage ich in der Apotheke immer nach Medikamenten, die ich auch in der Schwangerschaft unbedenklich nehmen könnte.
Sonst würde ich eben viel Tee trinken, Bonbons lutschen.
Gute Besserung #blume

Beitrag von saskia33 10.10.10 - 09:21 Uhr

Normalerweise macht es nix aus was gegen den Husten zu nehmen;-)
War jetzt 2 mal schwanger und jedesmal am Anfang ganz schlimm krank #augen
Wenn die SS intakt ist passiert da auch nix!

Frag doch in der Apo mal nach was es Pflanzliches dagegen gibt,sowas kannst du auf jedenfall nehmen!

lg und alles Gute noch#klee

Beitrag von wartemama 10.10.10 - 09:22 Uhr

Wenn Du so krank bist - morgen ab zum Arzt, der verschreibt Dir dann ggf. Medikamente, die unbedenklich sind bei einer eventuellen SS.

Gute Besserung und viel Glück! #blume

#winke

Beitrag von lala-1280 10.10.10 - 09:22 Uhr

im Moment gilt die alles oder nichts regel

wenn es geklappt hat ist es noch nicht an deinen Organismus angelschlossen und die Medikamente können ihn nichts tun

entweder alles -> es stöhrt nicht wenn du Tabletten nimmst oder was Trinkst oder so

oder nichts --> dein Körper ist so durch den wind das es zu keiner ss kommt und es sich mit der Mens erledigt hat

Quäle dich nicht wenn du noch nicht drüber bist kannst du was nehmen

lg

Beitrag von ida-calotta 10.10.10 - 09:23 Uhr

Hallo!

Ich kann deine Sorgen vertehen. Trinke viel Tee und lutsch Bonbons (Salbei, Kräuter usw.). Evtl. hilft die auch selbst angesetzter Zwiebelsaft. Auch wichtig ist bei offenem Fenster zu schlafen, damit die Schleimhäute abschwellen und du nicht noch zusätzlich wg. dichter NAse Nachts durch den Mund atmest.

LG und gute Besserung Ida

Beitrag von jwoj 10.10.10 - 09:26 Uhr

Was mich wundert: wie konnte man dir sagen, dass du aufgrund der Medikamente das Baby verloren hast?
Mir ging es ähnlich im März. War schwanger und krank, wusste aber nichts von meiner SS. Habe dann Tabletten genommen. Als ich erfuhr, dass ich schwanger war, meinten beide FÄ, die ich befragte, dass die Tabletten sicher nicht der Auslöser der FG gewesen seien, da zu dem Zeitpunkt als ich sie genommen habe, der Kreislauf vom Embryo noch nicht mit meinem verbunden gewesen wäre. Klingt auch logisch, wie ich finde. Habe das Baby trotzdem in der 10.SSW verloren, wahrscheinlich aber wegen einer chronischen Entzündung im Körper, von der ich nichts wusste bis dahin.

Ich kann dich gut verstehen. Ich würde heutzutage keine Medikamente mehr einnehmen, da ich viel zu ängstlich geworden bin durch meine FG. Im August hatte ich wieder eine FG. Da hatte ich zu Beginn des Zyklus eine Blasenentzündung und habe Tabletten bekommen. Mein FA meinte jedoch, wir könnten nach einer Woche weiter üben, die Arznei würde nichts ausrichten. Dann hatte ich, als ich schon eine Woche schwanger war, eine Zecke und habe irgendeine Spritze bekommen, von der ich nicht weiß, was da drin war, weil wir in Polen waren und ich die Sprache nicht sehr gut spreche. Muss dazu sagen, dass ich nicht im geringsten ahnte schwanger zu sein, da wir nur wenig GV hatten und zu eher unfruchtbaren Zeitpunkten wegen der Blasenentzündung.
Tja, hatte wieder eine FG in der 5.SSW.

Mir wurde wieder gesagt, keine Angst, die Spritze oder die Medikamente für die Blasenentzündung könnten nicht die Ursache gewesen sein. Wenn die Kreisläufe noch nicht verbunden sind, kann nichts passieren. Na ja...

Also, ich glaube seither schon daran, dass Medikamente dazu beitragen können. Egal, was die Ärzte sagen. Ich würde von daher keine mehr nehmen und den Husten aushalten bis zu NMT. Nur wenn's zu schlimm wird, würde ich mal zum Arzt gehen und fragen.

Kannst du es nicht bis dahin mit irgendwelchen beruhigenden Kräutern oder so etwas probieren?

Viele Grüße und alles Gute!#klee

Beitrag von mandy2802 10.10.10 - 09:41 Uhr

Hi, das tut mir leid für Dich!

Mir wurde das so gesagt, weil das wohl ziemlich heftige Medikamente waren. Hatte die Packung noch hier und da stand auch drin, dass die "Fruchtschädigend" sind.

Mein Husten ist immer sehr heftig und dann schwierig in den Griff zu bekommen, deswegen helfen Hausmittelchen, Pflanzliche und leichte Medikamente nicht. Und genau das ist im Moment mein Problem! :-(

Wünsch Dir alles Gute!!!! #klee

LG Mandy

Beitrag von diddy26 10.10.10 - 09:36 Uhr

Hallo

ich würde es an deiner stelle mit Hustenbonbons und ganz viel Honig in Tee
oder Milch versuchen. Ausserdem ist Inhalieren mit Kamille oder ätherischen
Ölen auch imer gut.
Alles Gute und viel Glück!:-)

Beitrag von mandy2802 10.10.10 - 09:43 Uhr

Danke für die lieben Antworten, aber genau das ist mein Problem...

Mein Husten ist immer sehr heftig und dann schwierig in den Griff zu bekommen, deswegen helfen Hausmittelchen, Pflanzliche und leichte Medikamente nicht. Und genau das ist im Moment mein Problem! :-(

Wie gesagt, wenn ich mich nicht so schwanger fühlen würde, würde ich die Medikamente einfach nehmen.Aber so habe ich ein schlechtes Gefühl dabei.

Beitrag von ico2004 10.10.10 - 15:12 Uhr

#kleeMch doch einfach einen Test..der muesste schon was anzeigen!