Stuttgart 21 - Zur Diskussion vom 30.09.2010

Archiv des urbia-Forums Politik & Philosophie.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Politik & Philosophie

Hier ist der Platz, mit anderen Politik- und Philosophieinteressierten über Parteien, aktuelles politisches Geschehen, Sinnfragen etc. zu diskutieren. Wir bitten insbesondere in diesem Forum um einen sachlichen und konstruktiven Diskussionsstil!

Beitrag von icecream 10.10.10 - 09:40 Uhr


Ohne Worte:

http://org.polizei-bwl.de/ppstuttgart/PublishingImages/s21/Gewalt%20gegen%20Polizei.wmv

Beitrag von fred_kotelett 10.10.10 - 10:33 Uhr

Hi,

ob jetzt ein Video der Polizei der Weisheit letzter Schluß ist?
Ich wage das mal zu bezweifeln.
Dieses Video ist eindeutig in der Intention zusammengeschnitten worden, die Polizei zu entlasten.
Es gibt auch Videos in denen das ganze anders aussieht.

VG

Beitrag von fred_kotelett 10.10.10 - 10:54 Uhr

Nachtrag:

Wenn man hier schon die mediale Schlacht eröffenen will....

Das für mich beste Photo bezüglich Stuttgart 21 ist dieses hier.

http://www.facebook.com/photo.php?pid=592001&o=all&op=1&view=all&subj=135659806479013&aid=-1&id=100000167460027&oid=135659806479013&fbid=166049153410666

Da muss ich fast weinen, obwohl ich sonst nicht so der sentimentale Typ bin.

Beitrag von klimperklumperelfe 10.10.10 - 22:45 Uhr

Das ist echt ein krasses Foto!#schmoll

Beitrag von icecream 10.10.10 - 12:44 Uhr

Hey,

sind denn die Videos der Gegenseite der Weisheit letzter Schluss?
Das wage ich auch zu bezweifeln.
Denn diese waren sicherlich so zusammengeschnitten, dass ausschliesslich die Polizei belastet war.

Dieser Beitrag ist an die gerichtet, die damals vehement behauptet haben, die Demonstranten seien alle friedlich gewesen und die Gewalt wäre ausschliesslich von der Gegenseite ausgegangen.

Bezüglich der Angelegenheit mit den Schülern/Lehrern gibt es mittlerweile auch genügend Fakten, die viele Aussagen von damals in ein anderes Licht rücken.

#sonneigen Sonntag



Beitrag von fred_kotelett 10.10.10 - 13:46 Uhr

Ich würde nie behaupten das die Videos der "Gegenseite" die absolute Wahrheit darstellen.


Nur muß man ja zunächst mal definieren wen du als die Gegenseite siehst.
Die meisten Videos die ich gesehen habe, habe ich persönlich mir in den öffentlich-rechtlichen Nachrichten angesehen.
Ist das für dich die Gegenseite?

Ich wollte ja an deinem Beitrag lediglich kritiseieren, das ich es in dem Fall unseriös finde ein Polizeivideo als Beleg anzuführen.
Genauso unseriös ist es in dem Falle natürlich auch, sich lediglich auf Informationen der Stuttgart21 Gegner zu berufen.

Ich verstehe aber ehrlich gesagt auch nicht, wieso du so bedingungsloas hinter dem Einsatz der Polizei stehst. Nur weil dein Mann auch Polizist ist, kannst du doch nicht ledigliches Fehlverhalten der Polizei von vornherein ausschließen.


Beitrag von martina65 10.10.10 - 16:29 Uhr

Zitat:
Ich verstehe aber ehrlich gesagt auch nicht, wieso du so bedingungsloas hinter dem Einsatz der Polizei stehst. Nur weil dein Mann auch Polizist ist, kannst du doch nicht ledigliches Fehlverhalten der Polizei von vornherein ausschließen.

Leider ist dem aber so- egal welche Argumente (Kontra Polizei) noch kommen werden, die Dame relativiert sie alle ( tat Sie zumindest in dem anderen thread)

Beitrag von imzadi 10.10.10 - 18:39 Uhr

Das könnte aber auch daran liegen das sie einige Polizisten persönlich kennt, und weis das die keine friedlichen Demonsdranten niederknüppeln würden.

Beitrag von martina65 10.10.10 - 18:57 Uhr

Ich kenne auch persönlich Polizisten, sogar in meiner Verwandtschaft sind zwei ;-) das verschleiert aber nicht meinen Blick auf tatsächliche negativ Vorkommnisse

Beitrag von imzadi 10.10.10 - 19:16 Uhr

Warst du auf der Demo in dem Eck wo die Polizei (grundlos?) geprügelt hat, um es als tatsächliches Vorkommen bezeichnen zu können?

Beitrag von martina65 10.10.10 - 19:48 Uhr

-...verschleiert aber nicht meinen Blick auf tatsächliche negativ Vorkommnisse ...-

es ging mir mit meiner Aussage nicht um diesen Fall- läßt sich das in meinem Text nicht erkennen?

Beitrag von imzadi 10.10.10 - 21:17 Uhr

Nicht wirklich, bei Betreff steht: Stuttgart 21

Beitrag von icecream 10.10.10 - 19:39 Uhr

Ich kenne auch persönlich sehr viele S21 Gegner, sogar in meiner Verwandschaft, die an den Demonstrationen teilnehmen und an besagter Demonstration dabei waren -
das veschleiert aber nicht meinen Blick auf die tatsächlichen negativen Vorkommnisse die auch auf Demonstrantenseite geschehen sind.

Beitrag von herzensschoene 11.10.10 - 11:15 Uhr

du willst jetzt aber nicht dieses video als beweis für negative vorkommnisse auf demonstrantenseite ins feld führen.

maren

Beitrag von icecream 10.10.10 - 19:35 Uhr

Ich stelle mich nicht bedingungslos hinter die Polizei -

ich bin der Ansicht dass an diesem Tag BEIDE Parteien Fehler gemacht haben.

Allerdings haben sich fast alle Teilnehmer der damaligen Diskussion bedingungslos hinter die Demonstranten gestellt.

Warum ist für Dich ein Polizeivideo unseriös?
Sicherlich nicht unseriöser als Aufzeichnungen der S21-Gegner.

Meiner Ansicht nach ist es auch nicht in Ordnung der Bevölkerung nur eine Seite der Medaille zu zeigen ... wenn, dann sollten beide Betrachtungsweisen gezeigt werden, damit sich jeder dann sein eigenes Bild machen kann.

Beitrag von martina65 10.10.10 - 19:44 Uhr

Zitat:
Ich stelle mich nicht bedingungslos hinter die Polizei -

ich bin der Ansicht dass an diesem Tag BEIDE Parteien Fehler gemacht haben.

Dafür danke ich Dir, das habe ich in der letzten Diskussion wirklich vermisst.


Beitrag von herzensschoene 11.10.10 - 11:10 Uhr

"Ich stelle mich nicht bedingungslos hinter die Polizei -

ich bin der Ansicht dass an diesem Tag BEIDE Parteien Fehler gemacht haben. "

davon war aber in der ersten diskussion von dir nichts zu hören.
und das reinstellen dieses videos überzeugt mich auch nicht von deinem gesinnungswandel.

maren

Beitrag von herzensschoene 11.10.10 - 11:06 Uhr

sorry, aber ich habe mir diesen schwachsinn nicht bis zum ende angesehen.

ich habe gesehen, dass mit einem roten dreieck auf EINEN demonstranten hingewiesen wurde, dessen wurfgeschoss so harmlos war, dass es nicht mal das auto erreicht hat, die bullen aber trotzdem wahllos mit dem wasserwerfer in die menge geschossen haben.

ist es das, was du uns zeigen wolltest, um die gewalt einer paramillitärischen staatstruppe zu rechtfertigen?

maren

Beitrag von flitzkacke 11.10.10 - 18:20 Uhr

>ist es das, was du uns zeigen wolltest, um die gewalt einer paramillitärischen staatstruppe zu rechtfertigen<

Wenn du die deutsche Polizei tatsächlich ausschließlich als paramilitärisch siehst und für dich offenkundig auch ein grundlegender Bestandteil des deutschen Staates nur eine "Staatstruppe" ist, frag ich mich irgendwie, warum du diesem totalitären System noch nicht den Rücken gekehrt hast.
Der Bulle steht übrigens in Frankfurt vor der Börse, nicht in Stuttgart am Bahnhof, oder wolltest du uns vielleicht eigentlich über den Verlauf deines Besuchs in der Wilhelma unterrichten?

Beitrag von herzensschoene 11.10.10 - 18:27 Uhr

gibt es für dich auch was anderes als schwarz und weiß?

ich sprach von dieser gruppe bereitschaftspolizei, die in dem video zu sehen war.

mein vater war polizist. fragte man ihn was er arbeitete meinte er immer: ich bin bulle.

regt dich doch mal über sachen auf die sich wirklich lohnen.

maren

Beitrag von flitzkacke 11.10.10 - 18:56 Uhr

>gibt es für dich auch was anderes als schwarz und weiß? <

Da mach dir mal keine Gedanken darüber, ich sehe die Grautöne und die Farben sehr wohl, daher tue ich mich ja auch mit "den Bullen" schwer, mit der "paramilitärischen Staatstruppe" und dem "schwachsinn", den du zwar nicht zu ende gesehen hast, gleichwohl aber profund kommentieren kannst.

Vielleicht solltest eher du die "vielen Grautöne" mal wieder von deiner VK nehmen und tatsächlich anschauen.
Aufgeregt habe ich mich im Übrigen bislang nicht, aber vielleicht schlägst du mir mal ein paar Themen vor, bei denen sich das tatsächlich lohnen würde?

Beitrag von herzensschoene 11.10.10 - 21:58 Uhr

warum bist du eigentlich so agressiv?

Beitrag von flitzkacke 11.10.10 - 23:17 Uhr

Ich entschuldige mich, dass ich einen aggressiven Eindruck bei Dir hinterlassen habe.

Beitrag von herzensschoene 12.10.10 - 09:30 Uhr

entschuldigung angenommen.

ich habe doch bloß diesen einen videoausschnitt kommentiert und keinen rundumschlag gegen die polizei gestartet. ist natürlich blöd, wenn es anders rübergekommen ist. das ist der nachteil solcher diskussionen, bei denen man sich nicht gegenübersitzt und missverständnisse sofort ausräumen kann.

meine meinung zu dem polizeieinsatz in stuttgart ist, dass die polizei einfach nicht mit solchem widerstand gerechnet hat, ihn vielleicht auch noch nicht erlebt hat und organisatorich überfordert war. dabei sind ihnen die zügel aus der hand geglitten und alles ist aus dem ruder gelaufen.

soetwas ist menschlich und nachvollziehbar. es ärgert mich aber, dass die polizei sich und ihr tun nicht selber in frage stellt.

viele grüße maren