Was macht ihr bei schlechten Gedanken?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sam35 10.10.10 - 11:03 Uhr

Heute ist wieder so ein Tag, da denk ich ich bin nicht mehr #schwanger#zitter.
Das ist ein ganz komisches Gefühl, kann ich nicht beschreiben.
Aber ich finde halt, Bauch zu dünn, zu weich und kein aua da.#schock
Seit meinen FG beobachte ich mich halt sehr genau.#nanana
Wie stellt ihr das ab? Und könnt ihr eure SS geniessen? Bin heute 14+4 und je weiter ich komme umso schlimmer wird das irgendwie
Oder liegt es vielleicht daran das ich Fr wieder zur VS darf? Kennt ihr das? Und wenn ja wie holt ihr euch wieder runter? #kratz
Ich rede zwar mit meinem Baby, da ich aber zur Zeit auch wieder nichts spüre fällt es mir echt schwer zu geniessen.
Hat jemand einen Ratschllag für mich? Bin für jede Motivation dankbar.
Lg
Sonja

Beitrag von maanvlinder 10.10.10 - 11:08 Uhr

geht mir auch so. Mir haben sooo viele gesagt "Ach naja, erst so früh. Dann ist es ja noch nicht sicher."#kratz

Ich find das voll beschi.... Ich rauch nicht, trink nicht, habe KEINE Krankheiten, Allergien oder sonst was und der Papa auch nicht.
Und trotzdem macht mich das Gerede der leute so unsicher dass ich auch überlege Montag zum Arzt zu gehen und überprüfen zu lassen.

Ich tröste mich immer mit dem (irr) Glauben das ich beim verlust des Kindes bluten müsste oder Schmerzen haben müsste. Da das nicht passiert ist, gehe ich davon aus das alles gut ist und wenn ich hier lese was andere Frauen schon für Probleme hatten (schmerzen und blut) und es war alles ok, dann denke ich wir sollten mal ein bisschen entspannter sein. :-D

Ich mach dann ruhige Musik an, massiere meinen Bauch und denke über Namen nach. Positiv denken!!!!!! #ole

Beitrag von miasophie00 10.10.10 - 11:12 Uhr

ich habe 2 fg hinter mir und bin jetzt 10+3 wenn ich solche ängste bekomme lege ich meine hände auf den bauch und sitze einen moment so ganz ruhig da und sag mir immer wieder :ich bekomme ein gesundes baby!
ich probiere jeden tag der ss mit meinem liebling zu genießen denn falls es nicht bei mir bleiben sollte kann ich es eh nicht ändern und da ist es mir lieber das ganze zu genießen wie mir jeden tag nur sorgen zu machen :-)
es wird bestimmt etwas entspannter wenn du deinen krümel spüren kannst ;-)

Beitrag von nicolelukas 10.10.10 - 11:39 Uhr

Ich kann das total nachvollziehen.Ich habe keine Angst vor ner Fehlgeburt weil ich da auch immer denke solange kein Blut da ist ist alles ok.
Aber ich habe totale Angst das das Herzchen aufhört zu schlagen.Vor allem wenn man erst in 4 wochen ein termin hat.Ich kanns auch nicht richtig geniessen und fühle mich auch unschwanger,aber ich versuche mich auch mit positiven gedanken da raus zu holen.Und versuche zu denken wenn es passiert dann passierts und ich kann es nicht ändern.
Komisch bei der ersten ss war es nicht so schlimm.

lg

Beitrag von sam35 10.10.10 - 12:50 Uhr

Also ich glaube ja nicht das man in der 15.SSw anfängt zu bluten, ich glaube da trifft einen eher der MA, den hab ich ja auch schon hinter mir.
Man ich sage euch, gut das ich danach kein Baby mehr nöchte, ich glaube noch ne SS würd ich nicht überstehen#zitter

Beitrag von rockstar6 10.10.10 - 12:12 Uhr

Liebe Sam,

ich kann dich sehr gut verstehen.einmal lieb#liebdrueck.Es wird alles gut gehn.gestern ging es mir auch viel zu gut dann kamen meine ängste wieder hoch.abends war mir wieder kotzübel und ich nur jupiiiiiiiii alles ok:-):-).vielleicht bist du einfach nur nervös wegen Freitag.:) es wird alles gut sein.das dein bauch schwabbelig ist (so wie du es sagst) ist auch normal muß ja nicht super straf sein.

versuche mal so langsam meine ss zu geniessen und du auch:-).am freitag wirst du sehen das es deinem Baby sehr gut geht:-):-)

Beitrag von forfour 10.10.10 - 12:49 Uhr

Tja, so ist das wohl mit uns Sternenmutties. Den Kopf frei werden wir nie bekommen.
Ich hab 4 Sterne und bekomme nun in den nächsten Tgen mein 4. Kind. Diese SS war wieder sehr schwer weil vohrer wieder ein Kind gegangen ist, vor dem Dritten war das nicht der FAll und ich kam besser klar.
Mit den Bewegungen des Kindes finde ich wird es besser, dann kann man leichter mit klar kommen das alles gut ist. Aber vorher? Ich hatte auch immer nach 3 Wochen Unruhe, die 4.te Woche zur Untersuchung war auch immer meine Horrorwoche. Aber ich hab diesese Mal tapfer durchgehalten und mir nicht zwischendurch einen Termin geholt, hab gesagt ich muß mir einfach mehr vertrauen.
Gib dem Schmerz nicht immer nach, sag ab und an mal laut Stop, mir hat es geholfen. Und du hast es ja bald zu den Bewegungen geschafft, es geht Bergauf.

VG forfour

Beitrag von sam35 10.10.10 - 13:07 Uhr

Ja ich bin auch stolz auf mich. Bin noch nicht ins KH oder zum FA zum nachgucken gewesen.
Da denke ich mir auch Stop, das musst jetzt aushalten.
Aber gut zu wissen das due Gedanken dann doch irgendwie normal zu sein scheinen.
Ich danke euch für eure Antworten.
Komischerweise beruhigt mich das dann doch etwas

Beitrag von krtecek 10.10.10 - 15:24 Uhr

ich sag dir, was bei mir schlechte Gedanken sind... das sind Gedanken der traumatisierung ist auch egal warum sthet hier nicht zum Thema...und dann insbesondere wenn ich sehr starke Schmerzen habe und ich an sich sollte dann Schmerztablette nehmen..dann ist klar, richtung Selbstmord oder einfach nicht leben zu wollen, nichts zu spüren...damit will ich sagen, dass es bei mir kein spiel ist..

d.h. die Antowrt ja, ich kenne das und du hast auch was traumatisierenes erlebt...d.h. mehr oder weniger wäre es auch normal..

Jetzt zu der Antowrt, wie hole ich mich da raus und das ist die antowert auch relativ einfach:

1. ie zuverlässigste Hilfe ist mein Mann. Ich gehe zu ihm nach oben, leige mich zu ihm und wir erzählen, er streichelt mir das Köpchen und danach ist es viel viel besser!

2. Wenn mein Mann nicht helfen kann, dann habe ich Auto, fahre zum nächstengelegenem Parkplatz (Rastplatz), lasse Musik an, heule und dann schlafe ich vor Erschöpfung ein, nach hause komme ich wieder friedlich

3. URBIA und zwar konseqeunt...und da änert sich sehr oft meine laune zu einer Hervorragenden Laune, weil es hier Leute gibt, die einfach NETT, TOLL, HUMORVOLL ..dankend an nalle,woelkchen1, roxy etc gibt, die mir wieder neue und neue Krat geben...eine vollkommen andere Ablenkung

4. ich schreibe meiner Psychologin ,die mich aufgrund der Traumasierung begleitet eine email, ann lasse ich auch sehr viel Frust ab

5. Grundsätzlich will ich un kann ich nicht mit solchen Gedanken länger bleiben, sonst gehe ich kaputt..d.h. sie zulassen vollkommen o.k. aber schleunigst nachdenken, wie man sie wieder wegbekommt

Du FINDEST deinen Weg, suche nur für dich, was bei dir am besten PASST!

LG Krtecek