was macht ein krankengymnast mit baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ina2390 10.10.10 - 11:57 Uhr

hallo liebe mamis,
mein sohneman wird in drei tage 6 monate alt und kann sich noch nicht drehen.wenn er auf dem bauch liegt geht er schon in den vierfüssler und kann problemlos den kopf halten nur er dreht und dreht sich einfach nicht. er kreiselt nur um sein acksel. naja auf jeden fall waren wir am dienstag bei kia. und sie sagte das wenn er das in eine woche noch nicht kann müssen wir zum krankengymnastik. was macht er denn mit den kleinen was ich zu hause nicht kann?? mache ich was falsch??? war den jemand von euch auch zum kg?

danke für eure antworten.

lg ina mit ilias auf dem arm

Beitrag von lamia66 10.10.10 - 12:15 Uhr

huhu

also wir machen kg nach vojta..aber ich hab ein frühchen
32+6 kam sie durch vorzeitiger plazentalösung zur welt.
Wir bekommen erst seid sie 3 Mon ist diese KG..
Da wird in die Steurung des Gehirn eingegriffen..Man drückt auf bestimmte Punkte des Körpers um dann eben gezielte Reflexe auszulösen.
Meine Kleine hat sich auch am Di das erste mal gedreht..
Auf jeden Fall ist es für viele babys unangenehm.Die schreien zb viel..Aber es tut denen auf jeden fall net weh..
du musst die therapie wahrscheinlich dann auch zu hause paar mal am tag machen..aber ich denke du wirst dort nochmal gut augeklärt..


lg lamia

Beitrag von caitlynn 10.10.10 - 12:19 Uhr

Wir gehen zur KG seit John ungefähr 5 Monate alt ist und wir sind jetzt 'krankengymnastisch' entlassen worden ;-)

Die machen dort Übungen mit den Kleinen die man so zuhause nicht unbedingt machen kann.
Bsp: John war in seiner Körperachse asymmetrisch sprich er hat alles nur links getan.
Er kam dann bei der Krankengym immer auf einen Pezzi Ball und wurde festgehalten und er musste seinen Oberkörper grade halten dabei. Das tat nicht weh, hat ihm Spaß gemacht und es war seinem roten Kopf nach zu Urteilen super anstrengend :-) auf jeden fall ist er danach immer weggepennt, braves Kind.

Wir haben jetzt ~ 30x Kg gemacht und nun ist er in seiner motorischen Entwicklung auf einmal weiter als er müsste (er rollt, dreht, krabbelt, sitzt und steht) und die physiotherapeutin ist mehr als zufrieden und hat uns gerne entlassen. Wir müssen nur nochmal reinschauen wenn John frei läuft um auch da Fehlhaltungen (o-beine, x-beine, zehenspitzenlaufen usw) auszuschließen.

Anfangs haben wir noch 1-2 Übungen für Zuhause mitbekommen da mussten wir mit der Handkante auf gewisse Körperstellen drücken das hat ihn animiert sich mal zu strecken und seine Muskeln zu dehnen. Es hat alles super geholfen.

Zusätzlich waren wir noch 3x bei der Osteopathin die mit in der gleichen Paxis wie die Physiotherapeutin arbeitet und auch das hat zusätzlich eine Menge ausgemacht und geholfen und ich würde es jederzeit wieder tun.


lg cait mit john fast 9 mon

Beitrag von happy-yoshi 11.10.10 - 05:25 Uhr

Hallo Ina,

du machst ganz sicher nichts falsch. Mit 6 Monaten ist es sicher noch nicht bedenklich, dass dein Kleiner sich nicht dreht. Ich habe meinen Kinderarzt angesprochen, als meiner sich im gleichen Alter nicht gedreht hat und er sagte, das wäre überhaupt kein Problem, dass hat auch bis zum 9. Moat Zeit (die Meinungen gehen wohl auseinander) und was soll ich sagen, einen Tag später hat er sich gedreht, ganz plötzlich und hat jetzt (7,5 Monate) richtig Spaß dabei.
Bei der KG waren wir trotzdem, weil er mit vier Monaten plötzlich den Kopf nur noch auf eine Seite gedreht hat - das Problem war schon nach einer Woche behoben (hätte sich vielleicht auch von alleine reguliert) aber wir haben trotzdem weitergemacht - weil es ihm scheinbar großen Spaß macht und auf keinen Fall schaden kann und die KG empfohlen hat, dass wir weiter kommen.
Wir haben die gleichen Übungen gemacht wie in der anderen Antwort beschrieben (Ball usw). und Felix lacht dabei und freut sich total. Probier es doch einfach mal aus - vielleicht bringt es euch beiden ja was. Aber denk bitte nicht, es liegt an dir, dass er sich nicht dreht oder dass mit deinem Kleinen was nicht stimmt.
viele Grüße und viel Erfolg
Sonja