ich komm mit dieser Uhrzeit nicht klar .............

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von kupus 10.10.10 - 12:54 Uhr

Hallo

haltet mich jetzt nicht für verrückt,

aber ich habe ein Problem ..................

welche Uhrzeit ist das genau - dreiviertel 10 -

ist das jetzt viertel vor 10
oder ..............

bei uns hieß es immer viertel vor, viertel nach ................

und hier , mensch ich kann mich da einfach nicht dran gewöhnen.

danke euch für eure hilfe,

gruß dany

Beitrag von mietze07 10.10.10 - 12:57 Uhr

Huhu Dany,

also dreiviertel 10 ist viertel vor 10 ;-)

Hihi, lustiges Problemchen... ich kenn das garnicht mit viertel vor oder viertel nach oder so...

Bei uns heißt es immer dreiviertel oder viertel... ;-)

LG und noch nen schönen Sonntag mit viel #sonne für Dich.

Katharina

Beitrag von kueckchen 10.10.10 - 12:59 Uhr

huhu

ich kenn auch nur viertel vor und viertel nach....allerdings hatte ich mal einen Bericht darüber gesehen wp das mit dem dreiviertel 10 etc erklärt wurde...seither weiss ich es und komm nicht mehr durcheinander :D!

Beitrag von arkti 10.10.10 - 13:15 Uhr

Viertel vor und Viertel nach ist das einzigst wahre, alles andere ist bekloppt #schein

Beitrag von silbermond65 10.10.10 - 14:33 Uhr

Nur weil "viertel" und "dreiviertel" im Ostengang und gäbe ist, ist es noch lange nicht bekloppt :-p.

Beitrag von mamavonyannick 10.10.10 - 18:56 Uhr

Vermutlich sprichst du auch von einem viertel vor Kuchen und einem viertel nach Kuchen. Oder von einer viertel vor gefüllten Flasche Wasser. Alles andere wäre ja auch bekloppt:-p

Beitrag von dackel05 10.10.10 - 20:15 Uhr

Hihi, das berühmte Kuchenbeispiel. Ich kenne niemanden, der es nicht damit schon versucht hat zu erklären#rofl

Beitrag von meckikopf 10.10.10 - 22:45 Uhr

Ich nehme jetzt - laut deiner Aussage - einfach mal stark an, dass du aus dem NORDEN der Republik kommst; na, hab' ich recht damit???

Aber ganz, ganz #herzlich Dank auch, dass du die süd- und mitteldeutsche Bezeichnung der Uhrzeit als bekloppt betitelst!#augen#schock#contra#contra Wie wär's (diesbezüglich) mal mit ein bisschen mehr TOLERANZ?!?! Denn die wäre hier nämlich wirklich mal angebracht! #pro#pro

Beitrag von muckel1204 10.10.10 - 13:16 Uhr

Ja viertel vor 10 ist dreiviertel zehn.
Sowie viertel nach 10, auch viertel elf genannt wird. ;-)
Ich weiß es ist erst mal verwirrend, aber man gewöhnt sich dran. Wenn es gar nicht anders geht, dann sprich halt so: 9 uhr fünfundvierzig, das verstehen eh alle.

Ich spreche mitlerweile beide "Uhrzeiten" fließend.
Nimm einen Kreis und teile ihn in Viertel ein, vielleicht hilft das. 12:15 ist also ein Viertel nach 12 und das erste viertel von der 13ten Stunde, also auch viertel eins ;-)

12:30 ist doch eh halb eins und 12:45 ist hat ein Dreiviertel von der 13ten Stunde also dreiviertel eins.

LG Carina

Beitrag von yvschen 10.10.10 - 13:22 Uhr

Hallo

ich bin damals von sachsen nach oberschwaben gezogen und so froh gewesen das sie auch dreiviertel sagen....
Finde viertel vor und viertel nach total bekloppt.(sorry für die schreibweise, aber muss ja der frau etwas über mir konter geben)

dreiviertel 10 ist 9:45

lg yvonne

Beitrag von arkti 10.10.10 - 13:42 Uhr

Wenn mir jemand mit sonem Dreiviertelscheiß käme könnte er raten wann ich erscheine das such ich mir dann selber aus :-p

Beitrag von yvschen 10.10.10 - 13:49 Uhr

naja aber in manchen regionen gibts nur dreiviertel und viertel. Die würden dich blöd angucken wnen du sagst viertel vor und viertel nach.
Und ich denke man kann alles lernen. Ist ja nun auch nicht wirklich schwer.

Ich hab auch im schwabenländle gelernt, wenn sie sagen :"heb mal " das sie damit meinen , :"halt das mal fest"...Na ich stand vielleicht blöd da, als ich das hochgehoben habe und nicht festgehalten.

Beitrag von arkti 10.10.10 - 14:02 Uhr

Ja man kann Dinge lernen, aber die Uhrzeit will ich nicht anderes lernen.
Solange ich hier bleibe ist ja alles ok, wenn jemand hierhin zieht ist das sein Problem dann muss er sich ja umgewöhnen nicht ich. #schein

Beitrag von yvschen 10.10.10 - 14:06 Uhr

na das ist auch klar.Hab mich auch anpassen müssen.Gar net so einfahc als ehemaliger sachse.Und man hörts auch gar net mehr, auser wnen ich schimpfe.aber schwäbisch red ich jetzt auch nicht

Finde es immer shclimm wenn welche wohinziehen und sich nicht anpassen können.

Beitrag von meckikopf 10.10.10 - 22:50 Uhr

<<Finde es immer shclimm wenn welche wohinziehen und sich nicht anpassen können.>> #pro#pro#freu:-)

Ich auch!

Beitrag von meckikopf 10.10.10 - 22:58 Uhr

Ich bin auch (ursprünglich!) aus dem "SchwabenländLE" :-):-p - und kenne demzufolge auch das alles, was du schreibst (also die Mundart-Ausdrücke).

Woher kommst du denn ursprünglich?


<<Die würden dich blöd angucken wnen du sagst viertel vor und viertel nach.>> #rofl:-p:-)

Eben. Genau!
Und dazu fällt mir gerade was ein: Ich war mal vor einigen Jahren beruflich im Hotel unterwegs, wo auch norddeutsche Kollegen/innen mit von der Partie waren. Und eines Abends meinte ich zu (m)einer damaligen norddeutschen Kollegin, dass wir uns morgen um 3/4(!) 8 im Frühstücksraum treffen würden - und sie dann prompt zu mir:" 3/4 8??? - Du meinst wohl 1/4(!) VOR 8 - das heißt 1/4 VOR 8!#nanana" Tja, dann wusste ich's!:-p:-)#rofl



Beitrag von meckikopf 10.10.10 - 22:48 Uhr

Ich schrieb ja bereits: Toleranz lautet hier das Zauberwort - und wenigstens ein ganz kleines bisschen über den Tellerrand gucken und nicht so engstirnig sein, wäre - und ist - ebenfalls nicht schlecht!;-):-D#schein

Beitrag von osterhasi77 11.10.10 - 12:58 Uhr

Och, da brauchst du keine Angst bekommen! Den solche Leute machen mit dir sicher nichts aus. Denn in den Gegenden, wo dieser Dialekt gesprochen wird, will dich wahrscheinlich e keiner haben/kennen! ;-)

Beitrag von tauchmaus01 10.10.10 - 13:23 Uhr

Mal DIr einen Kreis.
Da schreibt eine EINS rein.
Dann schneid den Kreis in der Mitte durch, du hast "halb eins"
Schneid die Hälften nochmal durch.
Du erhälst vier Viertel.

Eins davon ist viertel Eins, 2 davon halb Eins, 3 sind dreiviertel eins und wenn Du wieder alle beisammen hast, dann ist es Eins!

Dreiviertel eins, sind also 3 Stückchen, fehlt noch ein Viertel, also Viertel vor Eins!

Mona;-)

Beitrag von tweetyengel 10.10.10 - 13:23 Uhr

oh mann, als ich die Überschrift las dachte ich, ich hätte mal wieder von der Zeitumstellung nichts mitbekommen. #hicks

Beitrag von ratatouille 10.10.10 - 14:17 Uhr

Ging mir ganz genauso!#rofl

Beitrag von meckikopf 10.10.10 - 23:03 Uhr

Ich auch :-), aber die (Zeitumstellung) ist ja noch ein klitzekleines bisschen hin.

Beitrag von accent 10.10.10 - 14:11 Uhr

Bei den Uhrzeiten ist mir grad mein damals etwa 6-jähriger Nachbarbub eingefallen. Er hatte zum Geburtstag von seiner Patin seine erste Digitaluhr geschenkt bekommen, die er mir stolz zeigte. Ich fragte ihn, wie spät es denn ist und er meinte: Elf geteilt durch 15, ausrechnen musst Du es Dir selber! Es war 11:15 Uhr.
Linda

Beitrag von alkesh 10.10.10 - 18:51 Uhr

#rofl

Beitrag von frenze85 10.10.10 - 16:24 Uhr


Hey,

Stell dir nen Kuchen vor.
Du hast nen viertel Kuchen aufgegessen oder ein dreiviertel Kuchen und nicht ein Viertel vor leer Kuchen ;)

LG

  • 1
  • 2