kennt sich jemand mit urinbefunden aus?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kisnicfee42 10.10.10 - 13:53 Uhr

Hallo,





meine 6 Jährige tochter nimmt z.Z. antiobiotika wegen streptokokken angina.
getsern abend hatte sie starke schmerzen beim wasserlassen, durch die gabe von beladonna und apis globuli gingen diese aber weg. heute morgen habe ich einen urinteststreifen bei ihr angewand, leukos: schwach positiv, erys: negativ, hämoglobin: stark positiv, ansonsten alles negativ. es geht ihr sehr gut, sie hat gar keine beschwerden mehr. kann den urinbefund hier jemand beurteilen???


viele grüße, kisnicfee

Beitrag von cathrin84 10.10.10 - 14:15 Uhr

Hi,

Leikozyten im Urin weisen auf eine Entzündung hin und sind in einem gesunden Urin nicht vorhanden.

Ich tippe auf eine Blasenentzündung und würde morgen auf jeden Fall zum Doc gehen, denn das kann auch chronisch werden.....

LG!

Beitrag von ronjas_ma 10.10.10 - 15:12 Uhr

Wofür hat man Teststreifen zu Hause, wenn man das Ergebnis nicht beurteilen kann#kratz?

LG
Saskia