Hartz

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 14:03 Uhr

juhu ich hab ma ne frage ich beziehe momentan Hartz 4 und wollte ma wissen ob man da noch zusätzlich bekleidungsgeld beantragen kann hatte da ma was gehört . würde mich über ne antwort freuen

Beitrag von katze-maggy 10.10.10 - 14:20 Uhr

Beantragen kannst Du alles - aber bekommen eben nicht.

Geld für Bekleidung ist im Regelsatz enthalten.

Ausnahmen sind Ersatzbeschaffung nach Wohnungsbrand, bei Schwangerschaft und Geburt.

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 14:41 Uhr

hmmmm schwangerschaft weis ich hab ich schon beantragt :-) dachte nur weil ich es ma gehört hatte das man sowas auch beantragen kann

Beitrag von arkti 10.10.10 - 14:58 Uhr

Was willst du bitte noch wenn du für die Schwangerschaft schon was beantragt hast?
Unglaublich #augen

Beitrag von buzzi2 10.10.10 - 16:02 Uhr

Juhuuu endlich war mal wieder eine so doof, um hier nach öffentlichen Geldern zu fragen: Auf sie mit Gebrüll! Es ist eh Sonntag und langweilig, da kann man doch so herrlich Agressionen abbauen.

#ole

Beitrag von bessi36 10.10.10 - 18:44 Uhr

Aber sonst kommste klar,oder? Was bist du denn für eine hohle Nuss?

Beitrag von buzzi2 10.10.10 - 19:33 Uhr

Wieso? Is doch sonst hier so usus. Fragt jemand nach öffentlichen Geldern kommen die Superfrauen und zerreißen denjenigen in der Luft. Also worüber regst du dich auf? Ich hab nur geschrieben was ich und viele andere hier denken.

Ach so, möglicherweise vergas ich das obligatorische *Vorsicht Ironie* dazuzuschreiben?!

Beitrag von bessi36 11.10.10 - 14:59 Uhr

Hättest es mal geschrieben....#gaehn

Beitrag von pollypo 10.10.10 - 16:25 Uhr

Ich schenk dir ein paar Satzzeichen und Großbuchstaben. #huepf Ganz umsonst. #huepf Brauchst du auch nicht bei mir beantragen. #huepf

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 19:40 Uhr

wie kann man nur so blöde sein scheiß doch auf die satzzeichen und auf die großschreibung.....

Beitrag von siebzehn 11.10.10 - 09:46 Uhr

Eine korrekte Rechtschreibung kann bei der Jobsuche behilflich sein... hab ich mal gehört.

Beitrag von oma.2009 10.10.10 - 19:49 Uhr

Hallo

von mir gibt es kostenlos auch noch ein "l" dazu....es heißt nicht
"ma" sondern "mal"... ich hatte das mal gehört.......usw.

LG

Beitrag von silbermond65 10.10.10 - 17:34 Uhr

Wenn du für die Schwangerschaft schon was beantragt hast ,wofür dann noch Bekleidungsgeld?
Sorry,aber wir leben momentan auch noch von ALG 2 und weder meine Kinder noch ich rennen in Lumpen rum.
Wenn man vernünftig wirtschaftet ,kann man sich auch von dem Geld Klamotten kaufen.Zumal man ja nicht ständig was neues braucht.

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 19:26 Uhr

ja würde auch gerne hinkommen mit dem geld nur reicht es hinten und vorne nicht hab noch ne tochter und die will auch was geboten bekommen von sachen her die wachsen ja nunmal sehr schnell raus ... und es is ja nun leider so das es in jedem bundesland anders berechnet wird :-(

Beitrag von oma.2009 10.10.10 - 19:52 Uhr

Hallo,

bitte berichtigt mich falls ich mich irre: aber gibt es nicht EINHEITLICHE Sätze
für das ALG II?
Wieso sollte es von Bundesland zu Bundesland anders berechnet werden??

LG

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 20:06 Uhr

nein es gibt überall andere sätze in thüringen wurde ich anders berechnet wie in sachsen zb. es hat sich aber nichts verändert vom lebensstandart her sprich wohnung kinder usw is alles so geblieben wie vorher...;-)

Beitrag von king.with.deckchair 10.10.10 - 20:19 Uhr

Dummes Zeug.

Die Regelleistungen sind immer gleich hoch, bundesweit!

Die Mietkosten werden - sofern sie angemessen sind und du nicht ohne vorherige Kostenzusicherung in eine teurere Wohnung umgezpgen bist - in ihrer tatsächlichen Höhe bei der Berechnung berücksichtigt, das ist das einzige, was örtlich (NICHT! von "Bundesland zu Bundesland) unterschiedlich ist.

Beitrag von windsbraut69 11.10.10 - 10:12 Uhr

Das betrifft nur die Kosten für die Unterkunft.

Beitrag von windsbraut69 11.10.10 - 10:12 Uhr

Das betrifft nur die Kosten für die Unterkunft.

Beitrag von zwiebelchen1977 10.10.10 - 20:06 Uhr

Wenn du ihr was bieten willst, wie wäre es mit arbeiten? Oder den Vater des Kindes fragen? Es ist DEIN Kind, also sorge dafür.


Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 20:10 Uhr

würdest du meine wirtschaftlichen verhältnisse kennen würdest du nicht sowas schreiben meint ihr denn alle die leute fragen in jedem beschissenen forum umsonst danach ob es sowas gibt #aerger

Beitrag von zwiebelchen1977 10.10.10 - 20:19 Uhr

Deine Verhältnisse weiss man doch. Du bekommst ALg II. Und da weiss jeder, wie die Regelsätze sind.

Wenn man seinem Kind was bieten will, muss man arbeiten. Vom ALG II ist das nicht möglich.

Beitrag von schneckew20 10.10.10 - 20:24 Uhr

siehste und schon kennst du meine verhältnisse nicht mehr :-D

Beitrag von zwiebelchen1977 10.10.10 - 20:27 Uhr

Hast du doch selber beschrieben. Zumindestens wirtschaftlich.

Beitrag von silbermond65 10.10.10 - 20:21 Uhr

und es is ja nun leider so das es in jedem bundesland anders berechnet wird

Wo hast du den Quatsch her? Es gelten doch einheitliche Sätze.
Ich habe auch zwei Kinder ( 15 und 3 ) und es geht.
Superteure Markenklamotten gibt es nicht und fertig.Mein 15 jähriger hat damit übrigens kein Problem,der muß sich nicht über Markenklamotten definieren.
Und ansonsten fahren wir auch mal in den Freizeitpark ,gehen ins Kino oder Schwimmbad.

  • 1
  • 2