2 1/2 Jahre... mein Sohn ist ein Haudegen :( Hilfe....

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von sabse2007 10.10.10 - 14:49 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich hoffe das Ihr mir über Eure Erfahrungen berichten könnt und ein paar Tips für mich habt...

Also Lennard ist seit ca. 7 Monaten in der Kita, macht sich dort sehr gut und hat sich toll entwickelt! Grundsätzlich hat er viel Energie, ist neugierig und sehr Abenteuerlustig! Neben der KITA trifft er 1x wöchentlich einen kleinen Kreis von Freunden (3) zum Spielen, ansonsten natürlich auch spontan einzelne Freunde oder unsere Familie... aber alles in angemessenen Rahmen (also sein Terminplan hat ausreichend Freiraum und ist nicht von A-Z durchgeplant)....

Seit ein paar Wochen neigt er dazu andere Kinder ob Freunde oder Fremde (z.B. heute auf dem Drachenfest) einfach umzustummpen oder zu hauen....
Auch gerne kleinere, auch gerne öfters- wenn die dann weinen tröstet er sie dann auch noch #kratz

Na ja wie auch immer, es ist ziemlich unangenehm und ausser mit ihm ruhig zu Reden und zu ermahnen das es nicht OK ist fällt uns nicht viel ein... Machen das immer auf Augenhöhe, zieht aber gar nicht #bla #bla
Wir haben auch schon versucht ihn dann zu ignorieren und die gehauenen zu trösten, hat aber auch nicht gezogen!?!?! #schmoll

Habt ihr einen Tip???

Liebe Grüße und Danke #kuss Sabrina

Beitrag von redrose123 11.10.10 - 11:38 Uhr

Ich glaube er kann gar nicht abschätzen wieviel kraft er hat und erschrickt auch selbst darüber....Er tröstet sie ja noch, ich nehme an er erschrickt dann auch und will es wieder gut machen, erkläre Ihm immer wieder das er anderen damit weh tun kann....

Beitrag von ernabert 11.10.10 - 12:13 Uhr

Ich glaube ihr macht das schon richtig. Beiseite nehmen und ermahnen, dass er das nicht darf, weil es den anderen Kindern weh tut. Sofortigen Erfolg kann man nicht erwarten, er ist ja selbst noch ziemlich jung.

Bei uns in der Kita gibt es auch ein paar Kinder, die gerade so eine "gewaltbereite" Phase haben, schubsen oder hauen und unsere Kitabetreuerin handhabt das genau wie du mit ermahnen. Die älteren müssen sich entschuldigen. Unser Sohn (20 Monate) fängt auch langsam an. Ich glaube, dass dieses Verhalten temperamentsbedingt ist und ab einem gewissen Alter wieder aufhört. Was natürlich nicht heisst, dass man es als Eltern tatenlos zulassen soll. Ist dann zur zeit leider etwas anstrengender für euch, weil ihr immer aufpassen müsst.

Beitrag von chris213 11.10.10 - 16:31 Uhr

Hallo Sabrina,

wir haben ein befreundetes Päärchen deren Tochter auch gerne "Prügel" verteilte. Sie ist für ihr Alter ziemlich weit entwickelt und lässt ihren Emotionen freien Lauf. Als unser Zwerg mal wieder ein Holzspielzeug an den Schädel bekommen hat haben wir uns mit den Eltern unterhalten und sie hatten dafür eine nachvollziehbare Erklärung:
Ihre Tochter hatte ziemlich lange alles bekommen was sie wollte und das wurde einige Wochen zuvor umgestellt. Daher evtl die emotionale Reaktion auf Kleinigkeiten die ihr nicht gepasst haben. Zudem kam dass der Vater zwar nicht körperlich gegen seine Tochter vorging aber recht laut wurde wenn sie etwas schlimmes gemacht hatte. Das Ganze dann in Kombination mit der Tatsache dass die Tochter ziemlich kräftig war führte dann zu verschiedenen Beulen bei den Spielfreunden der Kleinen.

Das Thema war aber nach 2,5 Monaten wieder vorbei. Wohl nur eine Phase.

Hoffe die Phase eueres Wurms legt sich auch bald wieder.

Liebe Grüße
Chris

Beitrag von sabse2007 11.10.10 - 20:25 Uhr

Hallo :)
Danke für Eure Antworten- dass macht mir Mut und stimmt optimistisch #sonne

Auch mein Mann fand Eure Antworten Supi #huepf

Ich denke wenn man es schafft eine gewisse Gelassenheit zu bewahren, trotzdem konsequent bleibt und mit ein bisschen Glück auf andere nicht so verspannte Muttis trifft ist das auch mit ein paar Nerven mehr zu meistern ;)

Schönen Abend für Euch #herzlich
Grüßle Sabrina