was soll in die hausapotheke??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eddi23 10.10.10 - 14:53 Uhr

hallo schon-mamis!

ich gehöre (so gott will) auch bald zu euch und wollte mal fragen was man sich an medis für das baby so griffbereit haben sollte.

irgendwas gegen fieber, schmerzen usw... was braucht man alles und was nehmt ihr so??

lg, eddi mit malik #winke 38 ssw.

Beitrag von lilly7686 10.10.10 - 15:07 Uhr

Hallo!
Also wir haben:
Borax D4 für Mund- und Windelsoor
Chamomilla D6 für Blähungen (Blähungsmittel muss man aber aufs Baby einstellen, da gibts verschiedene, nicht einfach irgendwas nehmen!)
Petroleum D12 gegen Übelkeit beim Autofahren (meine Kleine brüllte die ersten 3 Monate beim Autofahren nur! Irgendwann hat mir jemand hier im Forum gesagt, dass es sein könnte, dass ihr im Auto schlecht wird, da hat uns die Apothekerin diese Globuli empfohlen, seitdem fahren wir wieder gerne mit dem Auto)
Arnica D30 für akute Verletzungen (hauptsächlich für die Große, es vergeht kein Tag, wo die sich nicht verletzt; wird bei der Kleinen allerdings auch bald kommen)
Paracetamol Zäpfchen für Fieber (bisher noch nicht verwendet)
Osanit Globuli wenn die Zähne dann kommen.

Ich empfehle dir dieses Buch:
http://www.amazon.de/Hom%C3%B6opathie-Werner-Stumpf/dp/3833811447/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1286715507&sr=8-6

Kinder reagieren sehr viel besser auf Homöopathie, als Erwachsene. Wahrscheinlich weil wir skeptischer sind, ob das Zeug wirklich hilft. Aber Kinder sprechen super drauf an. Ich selbst werd künftig auch nur noch Homöopathie verwenden ;-)

Beitrag von nemo1977 10.10.10 - 17:23 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu den homöopathischen Globullis insbesondere zu Chamomilla.
Kommt es erst mal zu einer Erstverschlimmerung oder gehen die Blähungen gleich nach der Einnahme weg?
Mein Kleiner leidet immer an Blähungen.

Beitrag von lilly7686 10.10.10 - 17:46 Uhr

Bei akuten Beschwerden, also auch Blähungen, gibts meist keine Erstverschlimmerung. Das ist meist nur bei chronischen Beschwerden.

Beitrag von lucaundhartmut 10.10.10 - 15:13 Uhr

Hi Eddi,

hilfreich könnte Folgendes sein:

- Kümmelzäpfchen
- Wundschutzcreme für den Popo des Kindes
- Fenchel-, Kümmel-, Anistee (nur bei Magen-Darm-Problemen, nicht länger als ein paar Tage füttern und auch nur in kleinen Mengen)
- Olynth Salin-Tropfen für eine sehr trockene Nase
- Olynth Schnupfen-Tropfen fürs verschnupfte Näschen


Alles Andere sollte man nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt geben, zumal dieser Vieles auf Rezept verschreiben kann.


LG
Steffi

Beitrag von honey040408 10.10.10 - 20:54 Uhr

Also es gibt Homöopathische Mittel und "normale" Medikamente:

Gegen Fieber und Schmerzen solltest du was da haben (Paracetamol z.B)

Wundschutzcreme ( z-B Multilind oder Paliativcreme zum Schutz)

Fieberthermomether ;-)

Dann habe ich immer pflanzliche Zäpfchen da Carum Carvi und Viburcol ( Unruhe und Fieber) Dann ect Zäpfchen oder EInläufe gegen Verstopfung

Ansonsten gibt es zahlreiches an Husten und Schnupfen mittelchen was du aber am besten bei deinem Kinderarzt erfragst !


lg

Beitrag von eddi23 11.10.10 - 01:24 Uhr

ok, danke erstmal an alle!!!!

wie ich merke ist homöopathie sehr beliebt :-)

bis bald im babyforum... et 29.10.2010 #verliebt #winke