Beikostfrage

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lilly7686 10.10.10 - 15:25 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich hab ja noch lange Zeit, mit der Beikost. 6 Wochen will ich mindestens noch warten.
Und eigentlich will ich hauptsächlich BLW machen.

Aber diese Woche waren in der Bio-Kiste ne Menge Pastinaken und ich hab jetzt schon zwei Gerichte damit gemacht und eine große Pastinake ist noch übrig.
Jetzt dachte ich mir, dass ich die doch zu Brei machen und einfrieren könnte, für die Kleine, wenn sie dann in ein paar Wochen soweit ist.

Nun stellt sich mir die Frage, in wie großen Portionen ich einfrieren soll? Ich hab so winzige Tiefkühl-Behälterchen (also ich glaub mehr als 50ml gehen da net rein, wenn überhaupt). Soll ich den Brei so klein einfrieren? Also die Becherchen sind nur ein bisschen größer als Eiswürfelbehälter.
Ich hab die Becher eigentlich für Muttermilch gekauft, aber ich kann leider gar nicht abpumpen...

Meint ihr, ich kann den Brei so einfrieren? Oder ist das zu klein?
Man soll ja nur mit wenigen Löffelchen anfangen.

Was meint ihr?

Achso und nochwas: soll ich die Pastinaken dampfgaren und pürieren, oder lieber in etwas Wasser kochen und mit dem Wasser pürieren?

Beitrag von babyglueck09 10.10.10 - 16:38 Uhr

hi!
als ich biokiste gelesen hab, hab ich gewusst, dass du aus ö kommst! :-)

wir hatten die auch! ;-) (achleitner)

kauf dir beim euro/interspar so kleine rotha einfrier behälter. da hab ich von 20 gramm bis knapp 200 g alles eingefroren... das fleisch hab ich in die eiswürfelbehälter gegeben. sind ungefähr 20g....

ich hab alles immer in wenig wasser (zugedeckt) gekocht und dann gleich püriert, ausgekühlt und eingefroren....

lg

Beitrag von lilly7686 10.10.10 - 16:42 Uhr

>als ich biokiste gelesen hab, hab ich gewusst, dass du aus ö kommst! <

Aso??? Also ich hab net gewusst, dass es sowas in Ö gibt... Hab schon so oft bei den Topfguckern davon gelesen und hab mir immer gedacht, sowas hätt ich auch gern. Irgendwann hab ich gesehen dass eine Österreicherin auch geschrieben hat dass sie sowas hat und dann hab ich erst gesucht. Und seit letzter Woche krieg ich die Kiste :-D

Ich mag die Kiste, die is super! Ich bin sozusagen gezwungen, Gemüse zu essen, das ich sonst nie wirklich so gekauft hätte. Und somit muss ich neue Rezepte probieren. Ich hab vorher nie Pastinaken gegessen! Und gestern und heut hab ihc schon zwei Gerichte damit gekocht :-)

Na gut, dann werd ich das so machen, wie du sagst!
Danke dir!

Beitrag von babyglueck09 10.10.10 - 16:48 Uhr

.... und ich muss sagen, dass pastinaken echt lecker süsslich sind! gib nach dem auftauen ein wenig abgekochtes wasser dazu, damit es nicht zu dick ist.... da tut sich dein baby leichter beim essen-lernen!

lg

Beitrag von dominiksmami 10.10.10 - 21:04 Uhr

Huhu,

ich friere fertigen Gemüsebrei immer im Eiswürfelbehälter ein. Wenn die Würfel durchgefroren sind kommen sie in eine größere Gefrierdose, so kann man wunderbar einzelne Portionen entnehmen.

Dampfgaren ist optimal, finde ich.

lg

Andrea