invitrofertilisation

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jacqui1971 10.10.10 - 16:20 Uhr

hallo, gibt es hier jemand, der bereits 39 Jahre ist und durch eine IVF schwanger wurde? Ich steh kurz vor der Rückgabe der befruchteten Eier und würde gerne erfahrungen austauschen

Beitrag von lumi71 10.10.10 - 16:26 Uhr

Hallo,

ich bin zwar 39 Jahre, leider aber nicht schwanger. Befinde mich momentan in meiner 1. ICSI u. werde nächste Woche die Punktion haben.

LG Lumi

Beitrag von jacqui1971 10.10.10 - 18:54 Uhr

Hallo Lumi, ich glaube, meine Antwort, die ich Dir vor Stunden schrieb, ist nicht angekommen. Hab sicher was falsch gemacht, bin heute das erste mal hier. :-) Ich wünsche Dir auf alles Fälle ganz viel Glück und hoffe für Euch, dass es klappt.
LG die Jacqui

Beitrag von tabeya70 10.10.10 - 19:30 Uhr

hi ihr beiden -

da schließe ich mich mal dem "seniorenclub" an ;-)
bin auch 39, habe hoffentlich nächste woche die 2. PU für IVF,
hatte leider schon eine negative und einen abgebrochenen versuch, weil ich nicht auf die stimu reagiert habe.

habe in eure vks geschaut wegen der stimu -
lumi, du bist ja für unser alter ein vielbrüter :-) wow, 5 auf jeder seite!
viel erfolg, dass auch viele und gute EZ drin sind!

und bei dir jacqui?
wie war die stimu und die quote?
eine entspannte warteschleife mit anschließendem positiv wünsch ich dir!

lg tabeya

Beitrag von lumi71 11.10.10 - 09:14 Uhr

Hi Tabeya,

hab dir per PN geantwortet.

LG und viel Glück

Lumi

Beitrag von jacqui1971 11.10.10 - 11:45 Uhr

Hallöchen, ich hatte nur drei Eier, aber das liegt sicher daran, da wir uns für eine sogenannte MiniIVF entschieden haben. Der Vorteil hier ist wohl, dass man sich keiner hohen Hormongabe aussetzen muss. Meine Ärztin meinte, dass bei vielen Eiern oft nur ca 4 qualitativ hochwertig sind und deshalb eine Mini IVF ausreicht. Der Nachteil ist aber, dass sich die Einnistungswarscheinlichkeit veringert. Daher werden die befruchteten Eier eingefroren und im nächsten Zyklus zurück gegeben. Ja und das ist jetzt soweit. Ich schätze mal so um den 23.10. rum. Uh, bin schon so sehr aufgeregt!!!!! LG die Jacqui

Beitrag von tosca71 11.10.10 - 11:02 Uhr

Hallo,

ich werde in 6 Wochen 39 und bereite mich auch gerade auf meine erste IVF vor, die im Januar gemacht werden soll (ausser vorher geschieht ein Wunder ;-) ).

Ich habe also leider auch noch keine Erfolgsstory zu erzaehlen, druecke uns alten Huehnchen aber mal ganz fest die #pro

Lg Tosca

Beitrag von lumi71 11.10.10 - 11:41 Uhr

Servus Tosca,

wünsche dir, dass das bis Januar von alleine klappt und wenn nicht dann nen guten Start in die IVF.

LG Lumi

Beitrag von tina2011 14.10.10 - 17:02 Uhr

Hallo, ich werde nächsten Monat 39 und bin jetzt beim 2. Versuch IVF schwanger geworden. Habe auch mit Akkupunktur unterstützt und auch nur 1 befruchtetes Ei zurück geben lassen, es hat geklappt!!! ;-)

Ich drücke alle Daumen, es kann klappen!!!

LG Tina