Wie fühlen sich Wehen an?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nully 10.10.10 - 17:07 Uhr

Hallo Bald-Mamis!!!

Ich hab jetzt noch zwei Wochen vor mir und kann es einfach nicht mehr abwarten, bis der Kleine endlich bei uns ist. Und immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, ob ich denn schon Wehen habe/hatte. Ich kann die Frage nie beantworten, weil ich - denke ich - noch keine Wehen hatte. Auf dem CTG waren mal welche da, aber ich hab absolut nichts gefühlt. Weil ich recht schlank geblieben bin, meinte der Arzt, dass die Wehen auf dem CTG daher so deutlich zu erkennen sind. Bauch hat sich schon deutlich gesenkt und der Kleine sitzt/liegt schon lt. Arzt perfekt, kann also eigentl. losgehen.

Meine Frage ist jetzt: wie fühlen sich denn die Wehen an, woran merke ich denn,dass ich welche hab.

Ab und an zieht es bei mir mal vom Unterleib bis in die Beine runter, ganz kurz und heftig, dass ich nach Luft schnappen muss, aber ansonsten ... Sind das schon welche?

Nully 38 ssw.

Beitrag von sweetstarlet 10.10.10 - 17:09 Uhr

könnten schon welche sein

ich hab mich auch immer gefragt wie es sich anfühlt, als ich welche hat hatte sich die frage erledigt.

ich hab nur rückenwehen gehabt, die nichts auf dem ctg angezeigt haben nicht mal unter geburt.

es ist wie ein mega krampf im rücken oder bauch jenachdem, und es zieht entsetzlich, ich konnte nicht reden, nich laufen nix.

wenn es echt geburtswehen sind fragst du nimmer ;-)

Beitrag von susi3012 10.10.10 - 17:15 Uhr

Juhu,

kann mich meiner Vorrednerin nur anschliessen, hatte auch nur Wehen im Rücken, die auf´m CTG nicht sichbar waren.... als ich im KH ankam, sahen sie nur an Hand vom CTG, dass die Herztöne unseres Sohnes immer abgsunken sind, wenn ich gekrampft habe....#schock
Und das Ende vom Lied war, dass ich schon mitten in der Geburt war, MuMu schon 8 cm offen, also ab in den Kreissaal und ne Std. später war er da.#freu

Also... du merkst es schon, glaub mir, die Schmerzen ( Krämpfe ) sind nicht soo leicht in Worte zu fassen!!!!
Du fühlst es einfach!!!
Bei uns wollte es keiner glauben, da sie ja nicht auf´m CTG nachvollziehbar waren.#augen

LG
Susi

Beitrag von sweetstarlet 10.10.10 - 17:26 Uhr

ja schrecklich oder? man liegt da u keiner glaubt einem das man wehen hat :-[

Beitrag von anarchie 10.10.10 - 17:19 Uhr

Hallo!

In der Art würde ich sie ein wenig mit menstruationsschmerzen vergleichen...aber ich sage auch:
wenn du welche hast, erkennst du sie.

lg

melanie mit den 4 Kurzen

Beitrag von seluna 10.10.10 - 17:37 Uhr

Kennst du Blähungen? Diese fiesen die sich erstmal durch die Gedärme rollen und den Bauch verkrampfen?

So in etwa fühlen sich Wehen an, nur das das Ziehen halt meist mit in den rücken geht.

Der Wehenbeginn kann sich aber auch mit Mensartigen Schmerzen ankündigen und die werden immer stärker und daraus entstehen dann irgendwann Wehen.

Beitrag von seluna 10.10.10 - 17:39 Uhr

noch etwas, wenn es im bauch/rücken zieht und du davon genervt bist und der Meinung bist "nu ist gut", dann sind es höchstwahrscheinlich Wehen.
du wirst sie merken, wenn sie da sind.

Beitrag von jiny84 10.10.10 - 18:29 Uhr

Also ich kann dir nur von mir berichten.
Bei mir begang alles mit dem platzen der fruchtblase.
Im Kreissaal angekommen,keine wehen,hatte immer nur ein leichtes ziehen im unterleib in regelmäßigen abständigen was immer stärker wurde,ctg zeigt garnichts an bis die presswehen eingesetzt haben.
Bei meiner Tochter damals hatte ich einen starken druck nach unten und tierisches ziehen im bauch und rücken