Warum genau Wartezeit nach Impfung?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nonn 10.10.10 - 17:36 Uhr

Hallo Mädels,

weiss das jemand von euch genauer? Überall steht
MUSS ausgeschlossen werden, oder wird empfohlen,
aber NIRGENDS steht GENAU WARUM das so ist?!
Ich habe schon Stunden mit Google verbracht.
In der Schweiz und USA muss man zb. nur 4 Wochen
warten.

Klar, ich verstehe ja, dass man in dem Impfzyklus oder
4 Wochen nicht schwanger werden soll!!!

aber 3 Monate ist schon eine lange Zeit wenn der
Wunsch groß ist es wieder zu versuchen.

Warum MUSS man diese 3 Monate warten?

WIE LANGE bleibt denn ein Impfstoff genau im Körper???

Wann ist der Impfstoff raus aus dem Körper?

Ich hatte vor genau zwei Monaten MMR und Windpocken
und vor genau einem Monat Windpocken und eine 3er...
Diptherie, Tetantus, Keuchhusten.

Meine FG & AS ist nun am 13.10. 3 Monate her...
ich bin einfach sooo unglücklich und die Zeit vergeht nicht.....
Wünsche mir soo sehr und schon viele Jahre ein zweites
Kind #schmoll#schmoll#schmoll

Mein FA sagte sogar 2 Monate warten reicht auch?!

Was hat man euch gesagt`?

Ein Risiko will ich natürlich auch auf KEINEN FALL eingehen...
Mannnnooo, ich weiss verrückt alles.....



Beitrag von jwoj 10.10.10 - 17:46 Uhr

Hallo,

ich weiß nur, dass die Rötelimpfung eine Lebendimpfung ist, die in der Frühschwangerschaft beträchtliche Schäden auslösen könnte. Deswegen wird wohl zu drei Monate Wartezeit geraten. Es heißt nicht, dass es so sein muss, aber dennoch ist es eine Sicherheitsmaßnahme, die ich auf jeden Fall einhalten würde.

Ich denke nicht, dass man genau sagen kann, ab wann der Immunisierungsprozess im Körper abgeschlossen ist und du schwanger werden kannst (vielleicht könnte man es mit Bluttests, aber ich habe keine Ahnung). Ich kann nur annehmen, dass man bei uns in Deutschland den größten Sicherheitsraum nimmt - wohl die drei Monate. Aber auch alles nur Vermutung.

Viele Grüße!#klee

Beitrag von schnuckiline 10.10.10 - 18:24 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren! Vorallem hat mich meine FA darauf nicht hingewiesen als ich ihr erzählte dass ich die Pille absetzte! Dann hätte ich die Impfungen natürlich gleich gemacht.
Hab am DO eine 4-fach Impfung (inkl. Keuchhusten) bekommen und muss nun noch Hepatitis a+b machen weil wir weihnachten nach asien fliegen.
Im bzw direkt nach dem Urlaub soll es dann mit der SS klappen... das wäre dann grad so ok mit den 3 monaten...
aber ich könnte ja theoretisch jetzt schon schwanger werden... so ein mist echt!

Beitrag von nonn 10.10.10 - 22:16 Uhr

Es kommt auch drauf an ob lebend oder totenimpfstoff. Bei dem totenimpfstoff gibt es lt meinem Fa und Internet keine Wartezeit.

Bei Mumps Masern Röteln Windpocken ja

Bei Keuchhusten bin ich mir gerade nicht sicher.