Loch im Zahn? Was wird gemacht?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von saubaer 10.10.10 - 19:04 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hat zwischen beiden schneidezähnen (oben) ein loch, was dunkel ist.
ich verstehe gar nicht woher er das hat, wir putzen ihm immer die zähne #schmoll
wir machen morgen einen termin beim zahnarzt, was genau wird der zahnarzt denn machen?
er ist doch erst 2 jahre alt und hat schon ein loch im zahn??#schock#schmoll

Beitrag von hasilein1980 10.10.10 - 19:13 Uhr

Hallo,


unser großer hat auch immer die zähne geputzt bekommen, allerdings leider saftflasche bekommen. Daher hatte er sehr schlechte zähne und wurde mit 2 einhalb operiert!
4 Löcher und 4 zähne gerissen bekommen.
Er hat es gut überstanden und auch dadurch keine angst vom zahnarzt bekommen.
Das war mir eine lehre und saftflachen gabs danach für keinen mehr!
Der mittlere hatte sein erstes löchlein mit 5 jahren dass ihm normal gebohrt und verschlossen wurde. Aber wir haben eine supertolle za die zaubern kann! Und eine engelsgeduld für die kinder hat.
Auch er geht gerne zum za wie unsere kleine,die auch schon 2 mal war.
Lg und alles gute #hasi lein1980

Beitrag von saubaer 10.10.10 - 19:58 Uhr

saft hat unserer auch bekommen, seitdem ich das loch entdeckt habe bekommt er in flaschen nur noch wasser!

Beitrag von seikon 10.10.10 - 20:56 Uhr

Der Saft an sich ist gar nicht so sehr das Problem. Aber dein Kind ist 2 Jahre alt. Wozu überhaupt noch Flaschen?
Gib ihm einen Becher und gut is.

Beitrag von ena77 10.10.10 - 20:49 Uhr

Hallo!

Darf ich mal fragen, was Saftflasche heißt? Nuckelflasche? Mein Sohn bekommt Saftschorle (sehr wenig Saft) in einem Trinklernbecher, wenn wir unterwegs sind (sonst normaler Becher). Daran nuckelt er aber nicht so lange rum. Ist das auch schon schlecht?

LG

ena

Beitrag von dentatus77 10.10.10 - 22:18 Uhr

Hallo!
Prinzipiell sollte man versuchen, Kindern möglichst vorwiegend Wasser zum Trinken zu geben, stark verdünnte Säfte sind aber auch OK (nicht alle Kinder trinken Wasser, ist aber meist auch ne Gewohnheitssache).
Dann sollten Kinder so früh wie möglich aus dem Glas trinken. Da führt auch Schorle nicht zu Karies.
Gefährlich wird es erst, wenn die Kinder die Saftflasche oder auch die Trinklernflasche im Dauergebrauch haben, also ständig daran rumnuckeln. Dann ist übrigens auch Wasser schädlich und kann zu karies führen, da der Speichel, der ja Mineralien enthält, die den Zahnschmelz härten, dadurch zu stark verdünnt wird.
Man muss also den Saft - zumal wenn er verdünnt wird - nicht verteufeln, wichtig ist, dass die Zähne nicht permanent vom Saft umspühlt werden.
Liebe Grüße!

Beitrag von spatzl75 11.10.10 - 08:38 Uhr

Hi,

ein dunkler Fleck/Loch heißt nicht zwangsläufig Karies!
Möglich das es nur eine Verfärbung ist.

Viel Glück!

Beitrag von kathrincat 11.10.10 - 14:10 Uhr

auch wenn dein kind nur wasser trinken würde, löchen kann man nicht wirklich verhintern, es sit auch veranlangung. putzen tut man ja. es kann auch eine verfärbung sein. der za wird euch super erklären was er macht, vielleicht muss er den zahn nur richtig reinigen und versiegeln. ist es euer erster za besuch? wir gehen seit meine 1,5 jedes halbes jahr zum za, damit sie sich daran gewöhnt.