Betreunungszuschuss?

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von ninim 10.10.10 - 19:45 Uhr

Hallo,

ich bin ja alleinerziehend und studiere aber ab diesem Monat wieder. Mein Kind hat keinen Krippenplatz aber ich habe die Option sie von jemanden betreuen zu lassen wärend ich in der Uni bin. Gibt es die möglichkeit irgendwo einen betreuungskosten zuschuss zu bekommen? Ich lebe momentan vom Kindergeld (2x) , Elterngeld und arbeite ein bischen wenn ich kann (und eben zeit ist). Komme also grade so über die runden.

Meine Mutter würde auch ab und zu auf mein Kind aufpassen. Deswegen ist sie auch in meine Stadt gezogen. Momentan bekommt sie 350€ Harz 4. Da das aber nicht reicht sucht sie händeringend nach einem Job. Möglichst für Abends (natürlich nur wenn sie die wahl hat) und würde tagsüber gern mein Kind hüten.

Wenn es sowas wie Betreuungskostenzuschüsse geben sollte, könnte ich dies nur für "fremde" betreuer "ausgeben" oder auch für meine mutter?
Sorry wenn es etwas wirr geschrieben ist. Weiß grade nicht wo mir der Kopf steht. Es ist sehr schwer irgendwie jemanden zu finden bei dem man sein Kind lassen möchte und der bezahlbar ist. ..bzw einen Krippenplatz zu finden :(

Vielen Dank für alle Antworten schoneinmal im Vorraus!

Beitrag von altehippe 11.10.10 - 08:02 Uhr

Bekommst du denn Bafög? Dort gibts doch einen Kinderbetreuungszuschuss (welch langes Wort)