Schwanger trotz Mens - wie funktioniert das???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mama-in-spe 10.10.10 - 20:26 Uhr

Hallo,

habe grade ein bissl über diese Thema gegoogelt, aber leider nichts dazu gefunden, wie das biologisch hinhaut?

Kann mir das jemand von euch vielleicht erklären, woher das Blut und die Schmerzen kommen, wenn sich doch die Gebärmutter nicht abbaut bzw, nicht abbauen dürfte, damit der Embryo sich dort entwickeln kann???

Ich verstehe den Zusammenhang nicht....#kratz

Dankeschön #blume

Beitrag von laurasmama4 10.10.10 - 20:27 Uhr

mir ists passiert aber erklären kann ichs auch nicht...

Beitrag von jwoj 10.10.10 - 20:30 Uhr

Das würde mich auch interessieren. Ob man dann genauso stark seine Menstruation hat wie normalerweise auch oder ob da nur ein bisschen war raus kommt, was man für seine Mens hält? Ob da "zuviel" Schleimhaut ist, die abgestoßen wird?#kratz

Beitrag von -schnegge- 10.10.10 - 20:32 Uhr

Das würde mich auch mal interessieren.

lg

Beitrag von mama-in-spe 10.10.10 - 20:40 Uhr

Ohja, Danke, das ist sehr interessant!!

Nur: in diversen Foren berichten so viele Frauen, dass sie (manchen sogar durchgängig) ihre Mens hatten und niemand spricht nur von SB.

Aber in diesem Bericht wird ja erklärt, dass, wenn man trotz Schwangerschaft blutet, nur SB auftreten dürften??

Also noch nicht 100% ig zufrieden mit dieser Antwort, weil sie zwar durchaus Sinn macht, aber es wohl sehr viele andere Fälle zu geben scheint?? #kratz

Beitrag von jwoj 10.10.10 - 20:42 Uhr

Ja, das wundert mich auch. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es echte Blutungen sind, bei denen die Schleimhaut abgestoßen wird. Das passt wirklich nicht zusammen.

Beitrag von bremen2800 10.10.10 - 20:41 Uhr

Hi

Also mir ist es auch passiert. Ich hatte ca 4 monate noch meine Tage..aber richtig wie immer. Erklären kann ich mir das auch nicht. Hatte sogar noch meine Pille weiterhin eingenommen.

Meine Tochter ist ein Tropi:-D

Bin froh, das da nichts passiert ist

LG Nicole

Beitrag von mizz-montez 11.10.10 - 16:35 Uhr

also ich hab das auch mal gelesen dass es vorkommen kann dass es trotz befruchtung und einnistung zu einem hormonabfall kommen kann und ein grossteil der schleimhaut abgeht der embryo sich aber trotzdem "festkrallen" kann und mit der blutung nicht rausgespült wird. so kann es sein dass die frau denkt sie hatte ihre mens aber die befruchtete eizelle dennoch geblieben ist und das ist das mysterium schwanger trotz "mens"

Beitrag von mama-in-spe 11.10.10 - 19:26 Uhr

Danke :-)!

Dann ist da quasi kein Kampfbienchen mehr am Werk, sondern ein Kampfembryo, der sich im Gebärmuttersturm fest an der Wand festhalten muss, damit er nicht mit rausgespült wird.....Wow, das sind dann sicher welche, die später im Leben immer ihren Mann/ihre Frau stehen, wenn es schwierig wird #huepf.