frage an die frauen die schon mal eine hausgeburt hatten...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von beany83 10.10.10 - 20:35 Uhr

hallo zusammen

ich hab eine frage bezüglich einer hausgeburt!!

wie läuft das nach der geburt des kindes ab bei meinem sohn der im krankenhaus geboren wurde ist der test zum erkennen von krankheiten weiß leider nicht mehr wie der heißt (blut wurde aus der ferse abgenommen)
gemacht worden und ein hörtest und dann u2 bevor wir heim sind

wie wird das gemacht wenn man zuhause entbindet??

danke schon mal für die antworten

liebe grüße

Beitrag von sweetheart83 10.10.10 - 20:38 Uhr

Die macht dann der Kinderarzt, meiner hatte mir sogar angeboten nach Hause zu kommen, damit ich nicht in die Praxis muss. Kannst dich ja mal in deiner Praxis erkundigen.

LG
Nadine

Beitrag von uta27 10.10.10 - 20:45 Uhr

Hi!

Meine Hebi hat das Fersenblut abgenommen und den Test abgeschickt. Meine Kinderärztin kam zu uns nach Hause.
Ich habe vorher bei der KÄ bekannt gegeben, dass es eine Hausgeburt wird, damit Ich dann nur kurz anrufen brauch, um den Termin zu machen.
Hat ganz prima geklappt.
Alles Gute für Dich, liebe Grüße, Uta

Beitrag von beany83 10.10.10 - 20:49 Uhr

danke für die antwort jetzt weiß ich schon mehr..

leider ist die kinderärztin 30 kilometer von uns weg sodass ich mir nicht vorstellen kann das die kommt.. wir haben im nachbar ort eine hausärztin die viele weiterbildungen in der kinderheilkunde gemacht hat wenn mein kleiner ( was nicht so schlimmes hat zb wunden po oder erkälung) fahr ich meistens zu der für die u untersuchungen und alles größere fahr ich zum ka.

muss ich mal klären ob sie das macht oder oder oder

macht ka auch den hörtest??

Beitrag von uta27 10.10.10 - 20:59 Uhr

Hi!
Ich würde einfach fragen, ob Sie zu euch kommt! 30km is doch nich schlimm! Ausserdem kann Sie die Kosten über Die KK abrechnen. Hörtests wurden bei meinen glauch Ich garnicht gemacht! Erst später bei den U-Untersuchungen.
Ich glaube, dafür benötigt man ein spez. Gerät, ob das Eure KÄ hat, weiss ich nicht, einfach mal nachfragen!

Liebe Grüße, Uta

Beitrag von sweetheart83 11.10.10 - 08:48 Uhr

Also mein Kinderarzt wäre gekommen, bei uns sind es auch ca. 30 Kilometer Entfernung, hat er mir von sich aus angeboten, allerdings bin ich doch lieber selbst hingefahren, wollte bisschen raus :-))

Soweit ich weiß, dürfen die Hebammen seit diesem Jahr das Fersenblut nicht mehr abnehmen, macht dann bestimmt der Kinderarzt bei der U2 denke ich mir bzw. die U2 wird so geplant, dass man beides auf einmal machen kann.

Beitrag von matsel 11.10.10 - 10:55 Uhr

hallo,
der kia muß seit diesem jahr eine bescheinigung ausstellen damit die abnahme des fersenbluts deine hebi auch machen darf. bisher war das job der hebamme, leider wurde diesen die kompetenz dazu weitgehend abgesprochen. wenn sich der kia weigert so eine bescjeinigung auszustellen, sollte er seinen a... dann aber bitte schön zu euch bewegen in den 2 tagen nach der geburt. wenn er dies auch nicht möchte würde ich mir jemanden suchen der mir diese bescheinigung ausstellt. denn eine frau 2 tage nach der geburt mit baby 30km weit fahren zu lassen fänd ich dann schon eine rechte unverschämtheit. ruf aber einfach mal beim kia an. meine kam auch zur u2 nach hause (aber von 5 angerufenen kiä hat das nur einer gemacht).
lg u alles gute