Wahrnehmungsstörung Tiefensensibilität

Archiv des urbia-Forums Leben mit Handicaps.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Leben mit Handicaps

Stolpersteine im Leben sind manchmal überwindbar, manchmal muss man sich mit ihnen arrangieren. Hier ist der Ort, um darüber zu sprechen: Entwicklungsverzögerung beim Kind, ADHS, das Down-Syndrom, Spina Bifida, Leben im Rollstuhl ...

Beitrag von sabrinimaus 10.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo Zusammen,

wie wird festgestellt, ob mein Baby Wahrnehmungstörungen bezüglich der Tiefensensibilität hat? Kann ich selbst auch Rückschlüsse auf die Tiefensensibilität ziehen?

LG Sabrina

Beitrag von kati543 11.10.10 - 10:06 Uhr

In dem Alter? Ist denn das da überhaupt möglich?

Beitrag von sabrinimaus 11.10.10 - 14:43 Uhr

Weiß ich nicht. Das frag ich mich eben, weil in einem Posting weiter unten "Entwicklungsverzögerung Baby" davon die Rede ist...

LG Sabrina

Beitrag von kati543 11.10.10 - 15:31 Uhr

Bist du schon im rehakids.de - Forum? Frag mal da nach. Da findest du bestimmt auch jemanden, dessen Kind das als Baby schon hatte. Mein Großer wurde mit 3 Jahren negativ getestet von der Ergotherapeutin. Aber da musste er aktiv mitmachen.

Beitrag von sabrinimaus 11.10.10 - 17:10 Uhr

Ich glaub ich frag mal die Physitherapeutin von meiner Maus. Vielleicht weiß die da was!
Zu Rehakids konnte ich mich noch nicht überwinden#hicks

LG Sabrina mit Viktor (3) und Rosalie (8M)

Beitrag von lia-mami 13.10.10 - 12:42 Uhr

Hallo Sabrina,

meine Maus hat das, hat schubweise den Kopf mehr nach rechts gelagert, dabei macht sie sich steif. Ist der Schub rum, ist alles wieder normal. D.h. die Koordination bzw. das Nerven-Muskel-Zusammenspiel ist etwas gestört, kann aber hergestellt werden... Ich selbst habe das natürlich gesehen und mir große Sorgen gemacht, doch auf den Entschluss bin ich nicht gekommen.

Hast Deine Maus so etwas ähnliches? Dann frage doch mal einen Physiotherapeuten bzw. Ergotherapeuten, der mit Kindern arbeitet. Er kann Dir das eher sagen bzw. ein Kinderneurologe bzw. Neuropädiater.

LG lia-mami