Elterngeld... zweites Kind... viele Fragen...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von la-ardilla 10.10.10 - 20:45 Uhr

Hallo,

weiß jemand, wie sich das mit dem Elterngeld beim 2. Kind verhält. Wenn ich innerhalb der 3 Jahre Elternzeit wieder schwanger werde, bekomme ich dann das gleiche Geld, wie beim ersten Kind? Und wenn das Kind erst nach Ablauf der 3 Jahre zur Welt kommt? Und was ist, wenn ich zwischendurch wieder aushilfsweise oder halbtags arbeite? Dann wäre ich ja total angeschmiert, wenn es davon nur 67 % gäbe???!!!

Wer hat den Durchblick??? #kratz

Beitrag von almala 11.10.10 - 11:54 Uhr

Hallo,

ich hoffe ich kann Dir helfen.

Du bekommst (sofern Du nicht Hartz IV Empfängerin bist) fürs zweite Kind 1 Jahr lang 300.-€ Elterngeld. Das ist ein Festbetrag.

Solltest Du zwischen Kind 1 und Kind 2 arbeiten, erhältst Du (wie beim ersten Kind) 67% des letzten Nettoeinkommens der letzten 12 Monate Elterngeld. Du musst aber 12 Monate lang gearbeitet haben. Ist es weniger werden die 300.-€ Festbetrag Elterngeld für die fehlenden Zeiten eingerechnet.

Der einzige Bonus den Du hättest: innerhalb von zwei Jahren nach dem ersten Kind gleich das zweite Kind bekommen. Dann bekommst Du mehr Elterngeld, bzw. das Elterngeld auf Basis des ersten Kindes. Das Kind muss aber in den zwei Jahren geboren werden. Kannst es Dir auch anschauen auf www.bmfsj.de und dann beim Stichwort Elterngeld mal nachlesen oder alternativ einfach die Elterngeldstelle anrufen, die kennen sich auch super aus. Zumindest bei uns in München sind die top.

Wenn was unklar ist einfach nochmal melden.

Viele Grüße
Sabine

(..die fürs höhere Elterngeld für Nr. 2 noch "schnell" 12 Monate arbeiten geht...)

Beitrag von susannea 17.10.10 - 00:12 Uhr

So einen Blödsinn habe ich lange nciht mehr gelesen.

Hier stimmt gar ncihts, denn weder wenn man weniger als 12 Moante gearbeitet hat gitbs nur 300 Euro Festbetrag noch wenn man zwischen zwei Kindern gar nicht gearbeitet hat.

Wieviel es gibt (wenns mehr als 300 Euro sind) hängt von der Anzahl der Monate mit EInkommen (bzw. zwischen den Kidnern) ab und der Höhe des EInkommens!