Ach du Schreck,ich bekomme ein Baby(33SSW).Mehrfachmama´s sind gefrag.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kelloggmaus 10.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo,
heute brauche ich mal seelischen Beistand.Ich stelle mit entsetzen fest,dass ich schon mitten in der 33.SSW bin. Ich habe das Gefühl ich komme mit dem Kopf und leider auch Herz nicht mehr hinterher. Meine Zwillinge sind seit gut drei Monaten in einer"ich höre nicht auf die Mama und bin besonderst laut"-Phase und bringen mich echt an meine Grenzen. Ich schimpfe nur noch rum und muß mich sehr bremsen nicht selbst zu schreien.
Klar bin ich als schwangere empfindlicher als sonst,aber mein Mann meint auch das sie sehr heftig sind.

Ich habe das Gefühl,daß ich mich gar nicht einmal (!) auf mein Baby konzentrieren kann. Es ist nur noch Stress.

Immer ist irgendwas anderes. Ich kann´s gar nicht alles aufzählen.Heute wollte ich mit den Kids einen ruhigen Tag machen,da ruft die Ur-Oma an.Ihr Aquarium lief aus.Also ich los,erste Hilfe leisten. Da waren sie dann auch recht "nervig"(ok,es sind Kinder),da aber Ur-Oma sie nicht mehr bespassen kann,habe ich sie vor der Glotze "geparkt". Danach sind sie so laut geworden,haben rumgeschien(im Spass) und sind durch die Bude gerannt.Ist ja auch klar,Kinder brauchen Bewegung,aber ich habe ihnen x-Mal gesagt sie sollen leiser dabei sein.Funktionierte nicht.Danach sollten sie ihre Schuhe anziehen.Wurde auch nicht gemacht.Habe dann das Karusellfahren auf der Kirmes gestrichen(bzw die ganze Kirmes). Sind dann beim Heimfahren noch auf einen Waldspielplatz.Ich dachte da könnten sie sich nochmal bewegen und austoben.Aber nach 20min haben sie sich um eins von zwei Schaukeltieren(Wipptier) gefetzt.Aber wie,mit Hauen und Schuppsen.Hab sie dann ins Auto gebeten und sind dann heim.

Sie sind soooo furchtbar laut.Egal ob beim Spielen oder Streiten.Sie sind im Kiga auch als so laut bekannt. Das stresst so sehr.Mir tut es wirklich in den Ohren weh und ich merke wie ich in Stress gerate.Alles spannt sich dann in mir an.
Ich wache morgends auf und wenn ich sie dann in einem ihrer Zimmer spielen/streiten höre,könnte ich echt meine Sachen packen. Aber eine Mama macht ja sowas nicht. Ich reiße mich so zusammen und bekomme echt Panik,dass dieser Zustand bis zur Geburt sich nicht bessert.Denn ab da wird es ja nicht leiser oder Stressfreier.

Mein Mann hat zwei Schichten.Zur Zeit hat er oft Spätschicht.Meine Schwiegermutter arbeitet selbst noch(auch in Schicht) und meine Mutter fällt als Babysitter aus. Sonst gibt es keine Personen die mal auf sie aufpassen könnten.

Was kann ich den machen,dass meine erste "normale"Entbindung nicht so "nebenbei" passiert und ich weiter mit meinen Kindern kämpfe.

Ich könnte nur noch heulen. Rücken schmerzt sehr.Krankengymnastik ist erst wieder Mittwoch. Ich will nicht mehr.

Weiß jemand Rat????????????

Danke für´s antworten.

LG kelloggmaus mit Zwillis (4.J.) und Baby inside 33.SSW


PS: Also laut sind meine Kinder schon seit Jahren,aber zur Zeit sind sie seeeehhhhhrr laut.

Beitrag von pipim 10.10.10 - 21:07 Uhr

Hallo du Arme,

meine Zwei (3,5 und 2) haben auch ne Lautstärke die mir oft den letzten Nerv raubt. Bin eigentlich nciht so zart besaitet aber das wird selbst mir zu viel.

Rat weiß ich keinen, aber du bist nicht alleine damit.

Kinder sind halt laut und wenn sie nicht ausgelastet werden, werden sie rödelig und nervig.

Hab Verständnis für deine Süßen. Mit einer Tagesmutti oder einer Leidensgenossin die dir die Kinder mal abnimmt, dafür passt du mal auf ihre Kinder auf, kannst du dir die Belastung teilen.

Wenn dein Kleines erst mal auf der Welt ist wird sich alles weisen.

Hier in Österreich gibt es das Hilfswerk mit mobilen Mamis (die sind wie Tagesmuttis nur dass sie ins Haus kommen) oder eine Babysitterin. Die kann man bestimmt auch während der Entbindung engagieren.

Na schau, da konnte ich dir doch was raten, hehe.

Ich wünsch dir viel Kraft und Geduld. Mehrfachmamas müssen da durch.

lg Pipim 12.ssw

Beitrag von anne2112.86 10.10.10 - 21:13 Uhr

Mensch ich kann dich gut verstehen#liebdrueck

Ich bin zwar erst iun der 6. SSW , aber es war auch "unschwanger" bis jetzt mit meinem Sohn (3 ) manchmal ne Qual!!

Er ist auch zur zeit seeeeeeeeehr laut, habe das Gefühl er schreit mich nur noch an, und reagiert oft einfach nur aggressiv...

Ich möchte ihm sanft begegnen und es in Ruhe klären, aber manchmal ertappe ich mich dabei wie ich ihn selber nur noch anschreie!!

Ich bin sehr traurig darüber und denke ich habe vieles Falsch gemacht:-(

Vom An-und Ausziehen mag ich gar nicht reden:-(

Also ich kann dich voll und ganz verstehen und ziehe den Hut vor deiner Leistung mit 2 Kleinen Räubern!!

GLG und viel Kraft--- Anne

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:19 Uhr

Ohje...
ich habe zwar keine Zwillinge, aber meine Tochter ist auch extrem seit der Geburt. Ich habe jetzt erst das Gefühl daß die Schimpfereien Früchte tragen und sie hin und wieder zugänglicher ist. Sie ist jetzt 2 1/2 Jahre. Sie war ein "Schreikind" und um so älter sie würde, wurde es nicht besser, sondern einfach anders. Dennoch liebe ich natürlich meine Tochter wie Du Deine Zwillinge! Einen richtigen Rat weiß ich nicht. Aber kopiere doch mal Deinen Beitrag und stelle ihn in das Kleinkindforum. Vielleicht hat jemand einen Tip, der Dir weiterhilft. Ich suche immer nach Büchern. Habe zum Beispiel das Buch "Das glücklichste Kleinkind der Welt", das finde ich recht hilfreich, dann wurden mir noch die Bücher "Warum unsere Kinder Tyrannen werden" und "Lob der Disziplin" empfohlen...
Ich stelle mir das mit Zwillingen ja noch viel schwieriger vor! PUHHH!!!
In meinem Bad steht Meeresbadesalz und ein Lavendelbadeöl.... Es hilft Dir vielleicht ein wenig abzuschalten wenn der Papa auf die kleinen Racker aufpassen kann...
LG#liebdrueck