Brauche unbedingt euren Rat!!!! 6 Mon. altes Baby...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von binemaja84 10.10.10 - 21:11 Uhr

Hallo,

mein kleiner ist knapp 6 Mon. alt. Ich mache mir jetzt Gedanken ob er langsam nicht mal einen Rhytmus entwicklen müsste...

Er kommt jeden Abend gegen 20.30 ins Bett und schläft dann bis 1 Uhr nachts. Ab dann kommt er alle 1-2 Stunden... Hunger hat er nicht unbedingt. Ich lege ihn dann aber trotzdem an, weil es einfach der schnellste und bequemste Weg ist ihn zu beruhigen. Das letzte Mal durchgeschlafen hat er mit 3 Monaten.

Außerdem macht er auch keinen regelmäßigen Mittagsschlaf. Er schläft immer mal wieder 20-60 min. - zu völlig unterschiedlichen Zeiten.

Jetzt meine Fragen:
Ist das Schlafverhalten normal????
Muss man/ bzw. habt ihr schon einen Rhytmus bzgl. des Mittagsschlafs drin?
#kratz
Wie sollte es normalerweise bei 6 Monate alten Babies sein?? Ich halte diesen dauerhaften Schlafmangel kaum noch aus!!!!#schwitz

LG
Sabine mit Julian #verliebt

Beitrag von steffi2408 10.10.10 - 21:23 Uhr

Hy Sabine!

Bei uns ist es genauso, wie du es beschreibst!

nur unserer kommt um ca. 21.00 Uhr ins Bett, manchmal auch halb 10 oder 10!!!

Danach schläft er dann mal we er möchte!

Mal bis 5 Uhr mal bis 2 Uhr aber Hunger hat er auch dann auch nicht!

Dann wippe ich ihn ein bischen hin und her und dann schläft er weiter! #kratz

Vielleicht ist das auch jetzt noch ok und muss nicht unbedingt sein, das alles regelmäßig ist!?

Er trinkt auch seit 2 Tagen keine Flasche mehr, hat er sonst mmer gemacht, auch tagsüber, jetzt gar nicht mehr!

Ich bin mal gespannt auf die anderen Antworten und wünsche dir viel Glück das es bald besser wird!

Alles Gute

Steffi

Beitrag von steffi2408 10.10.10 - 21:25 Uhr

Achso und bei mir ist es auch so, das er überhaupt tagsüber nicht lange schläft.

Er kann total müde sein, wenn er dann mal schläft dann höchsten 30 minuten und das wars dann für den Tag?!
Ob das normal ist!

Dein Bericht ist so als hätte ich ihn geschrieben ;-)


Lg

Beitrag von kerstim 10.10.10 - 21:26 Uhr

meine Lea ist auch 6 Monate...einen festen Rhythmus hat sie auch noch nicht. Sie hat bis vor einer Woche von 19.30 Uhr bis ca. 1 Uhr geschlafen, dann kam sie um 4 Uhr und dann wieder um 7 Uhr. Hab sie auch immer gestillt, obwohl sie nicht unbedingt Hunger hatte. Hab jetzt die 1 Uhr Mahlzeit abgeschafft. Hab ihr einfach nur den Schnuller gegeben. Am Anfang musste ich es öfters versuchen, aber jetzt akzeptiert sie den Schnuller bzw manchmal kommt sie auch gar nicht mehr. D.h. ich stille nur noch einmal nachts gegen 4 Uhr. Tagsüber schläft Lea 2x einmal ca. 1,5 h und einmal nochmal 2 h. Manchmal aber auch nur 2x eine Stunde. Kommt drauf an was mir machen u ob wir unterwegs sind oder zuhause.
Manchmal wacht sie tagsüber auch schon nach ner 3/4 Stunde wieder auf. Dann geh ich nur hin u steck ihr den Schnuller wieder rein u geh dann wieder raus. Meist schläft sie nochmal weiter....Versuch das doch auch mal.
LG

Beitrag von steffi2408 10.10.10 - 21:26 Uhr

Und ihr habt auch noch den gleichen MAxi Cosi wie wir :-D

Zufälle gibt es :-)

Beitrag von binemaja84 10.10.10 - 21:32 Uhr

#freu Hihi... ist ja witzig ;-)

Naja, dann bin ich ja beruhigt dass wir nicht die einzigen sind, bei denen alles noch so chaotisch ist :-p

Beitrag von pirelli77 10.10.10 - 21:31 Uhr

Ist bei Philipp (7 monaten ) leider auch schon ne Weile so und er hat auch die ersten 3 Monate super geschlafen. Ich denke immer es könnte an den Zähnen liegen oder es liegt einfach daran, das ich ihn immer sofort stille und ihm das wohl gefällt und er so ja auch immer leicht wieder einschlafen kann. Aber ehrlich gesagt bin ich Nachts so müde, das es mir einfach am einfachsten erscheint, besser als singen oder rumschleppen. Ich hoffe auch das es irgendwann besser wird - Dir auch viel Glück !!

Beitrag von axaline 10.10.10 - 21:34 Uhr

Hallo,!

also bei uns ist das ziemlich genauso !

Nur das Paul abends früher ins Bett geht. Um 18:30-19 Uhr geht er schlafen. Schläft dann bis 22 Uhr und dann wieder bis 0:00 Uhr und dann kommt er auch im 2 Std. Rhytmus, er trinkt aber auch. Das ist dann bis morgens um halb sieben.
Dann trinkt er nochmal und dann hält er bis 11 Uhr ohne Mahlzeit aus :-[ da wir meistend mit KiWa unterwegs sind bis 13 Uhr. schläft er mal so mal so im KiWa. Nachmittags schläft er wenns hochkommt mal 20-30 Minuten aber nie im bett. Immer auf dem Arm einschlafen und dann im Laufgitter liegen .

Bei uns ist irgendwie auch der Wurm drin. Also bei den beiden großen lief das anders ! Aber was will man machen ?

Bei uns leigt es aber auch viel daran , daß ich nie zur gleichen zeit zu hause bin. Daher habe ich auch nicht beim Mittagessen angefangen, wenn ums zufüttern ging.
Die Großen haben auch Ihre termine und Verabredungen, da kann ich für Paul garkeinen richtigen Mittagschlaf einführen !

Naja, vielleicht bekommat DU ja noch bessere Antworten aber Du weißt schonmal, daß es andern auch so geht !

LG Janine

Beitrag von hope1983de 10.10.10 - 22:54 Uhr

Wir hatten das selbe Problem, aber seit 8 Wochen ist es zum Glück nicht mehr so. Ich hatte damals bei meiner Hebamme angerufen und um Hilfe gebeten, weil es so nicht mehr weiter ging...
Sie meinte ein fester Rhytmus ist extrem wichtig! Seitdem haben wir einen wirklich festen Rythmus eingeführt (und der steht wirklich fest :-)) und jetzt klappt es super! Wir hatten die nächtliche Milchmahlzeit abgeschafft, es gibt einen festen Zeitplan was Mittagsschlaf und Mahlzeiten betrifft: Früh gibts eine Milch, 11Uhr Mittagsbrei, 12-14Uhr Mittagsschlaf (er schläft fast immer genau 2h), 15Uhr Obstbrei, 18Uhr Milchbrei und 19Uhr gehts ins Bett. Die Umstellungsphase war etwas anstrengend, aber auch nicht mehr als vorher und seitdem klappt es sehr gut!
Wir hatten vorher auch einen Rhytmus, aber einiges war nicht wirklich festgelegt, z.B. schlief er viel während des Spazierengehens und das unterbinde ich jetzt einfach. Wenn er mal beim Autofahren einschläft, ist es natürlich klar, dass er dann beim Mittagsschlaf oder Abends nicht mehr so müde ist, also leg ich ihn einige Minuten später hin, aber inzwischen merke ich ganz deutlich wenn er bereit zum schlafen ist.
Er wird ab und zu zwar auch noch Nachts wach, aber da müssen wir gar nichts machen, er schläft von allein wieder ein...
Ich hoffe ich konnte euch helfen!

Beitrag von sannchen82 11.10.10 - 16:17 Uhr

klingt gut! aber wie habt ihr die nächtliche mahlzeit abgeschafft?????
hab auch das problem,lasse ist 6 monate und schläft seit 3 wochen nicht mehr durch...#schmoll
hab ihn heut schon weinen lassen in der nacht aber es hat nix geholfen...hab aufgegeben und wieder gestilllt.:-[

Beitrag von hope1983de 11.10.10 - 20:17 Uhr

Meine Hebamme hatte sich angehört was er so zu essen bekommt und hat dann gesagt das müsste reichen, so dass er Nachts nichts mehr bekommen muss und dann hatten wir Anfangs noch etwas Wasser zum trinken gegeben (zur Beruhigung) und später dann gar nichts mehr. Ich hatte allerdings schon abgestillt mit 6 Monaten...wenn du noch stillst, brauch er sicher öfter was.

Beitrag von schneckenpower 11.10.10 - 08:34 Uhr

Sieht bei uns ähnlich aus - nur dass Mattis schon 12 Monate alt ist. Hab irgendwie gelernt mit wenig Schlaf auszukommen.