SS-Vergiftung, welche Beschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:22 Uhr

Hallo, hatte schon einmal jemand eine SS-Vergiftung? Und wenn ja, welche Beschwerden hattet ihr? Mir wurde wegen Verdacht Blut abgenommen und ich warte auf morgen (Labor) und hoffe daß ich sie nicht habe!
LG

Beitrag von maries-mami 10.10.10 - 21:24 Uhr

Hallo!

Habe/hatte zum Glück keine, hab aber gelesen, dass hoher
Blutdruck und Oberbauchschmerzen zu den Symptomen
gehören.

LG
maries-mami, 25.SSW

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:26 Uhr

Oberbauchschmerzen habe ich....ich hoffe nur daß es irgendwie mit dem Magen oder so zusammenhängt!...:-(

Beitrag von maries-mami 10.10.10 - 21:30 Uhr

Drück Dir die Daumen, dass es keine SS-Vergiftung ist.

Beitrag von jecca 10.10.10 - 21:27 Uhr

Hallo!
Dann können wir uns die Hände reichen, denke aber das es nix ist erfahr es auch morgen!Wenn es nämlich was wäre, wären wir im KH!
Symptome: Oberbauchschmerzen, hoher Blutdruck, Erbrechen, Durchfall, Flimmern vor den Augen


drück dir die Daumen


lg jecca

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:35 Uhr

Hmmm, mien Blutdruck ist nur etwas höher gewesen, habe sonst einen recht niedrigen. Ich habe eine Komische Oberbauchübelkeit, wenn ich das so nennen kann. Durchfall und Erbrechen nicht. Und ein Flimmern auch nicht. Gott sei Dank.
Hast Du das wohl alles?

Beitrag von jecca 10.10.10 - 21:39 Uhr

Hatte "nur" Erbrechen,Oberbauchschmerzen und ein leichtes Flimmern vor den Augen! Bin jetzt aber auch total erkältet und es könnte auch davon kommen! Mein Blutdruck war normal und beim CTG war auch nix auffälliges! Hatte auch kein Eiweiss im Urin. Morgen weiss ich mehr, habe um halb zehn den Fa-termin


lg jecca

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:42 Uhr

Ich drück Dir auch die Daumen, daß nichts schlimmes ist!!!

Beitrag von jecca 10.10.10 - 21:43 Uhr

ich dir auch#klee#klee#klee#klee

Beitrag von svejuma 10.10.10 - 21:32 Uhr

Hallo,
ja ich hatte eine Gestose bzw ein Hellp-Syndrom... was möchtest Du denn wissen?
Grüsse
Julia

Beitrag von asharah 10.10.10 - 21:33 Uhr

Hallo,
man merkt die Symptome nicht immer!
Üblicherweise hat man viel Wasser eingelagert, einen hohen Blutdruck und dadurch auch oft Kopfschmerzen. Erbrechen und Durchfall gehören nicht zu den gängigen Anzeichen, und Oberbauchschmerzen kommen üblicherweise nur bei schweren Verläufen wie z.B. HELLP hinzu.

Ich hatte in der ersten SS viel Wasser, Eiweiß im Urin, hohen Blutdruck und Kopfschmerzen. Oberbauchschmerzen und Übelkeit kamen in der 33. SSW durch einen HELLP-Schub. Musste sofort ins KH und mein Sohn wurde bei 33+2 geholt.

Drücke dir die Daumen, dass es sich bei dir nicht bestätigt!

LG, Ash (31. SSW, bisher ohne Gestose)

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:37 Uhr

Ohje! Ich hoffe jetzt einfach mal daß ich mit meinen Wenigen Symptomen keine SS- Vergiftung hab!!!

Beitrag von asharah 10.10.10 - 21:59 Uhr

Das hoffe ich auch sehr für dich! Aber wie gesagt, man muss nicht alle Symptome haben, und nicht alle auf einmal.
LG

Beitrag von electronical 10.10.10 - 21:33 Uhr

Rechte Oberbauchschmerzen (Leber), starke Kopfschmerzen, starke Wassereinlagerungen, hoher Blutdruck, Augenflimmern, Übelkeit, Schwindel.

Ichdrück dir die Daumen, dass du keine Vergiftung hast.

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:40 Uhr

Ohje...
Oberbauch, Wassereinlagerung, Übelkeit und manchmal Schwindel----ja Blutdruck war im Normbreich, wenn auch ein bisschen höher als üblich
Keine Kopfschmerzen und Augenflimmern

Beitrag von electronical 10.10.10 - 21:46 Uhr

Muss auch nicht alles gemeinsam auftreten...Reichen schon 2 oder 3 der genannten Symptome....
Frage mich wieso sie dich nicht im KKH behalten haben?!
Haben sie bei mir so gemacht, als der Verdacht auf ss-Vergiftung stand.

Beitrag von dini2 10.10.10 - 21:50 Uhr

Also, ich war am Donnerstag beim Gyn. Er hat einen Ultrschall gemacht (Bauch und vaginal, wegen MM-Verkürzung geschaut), war alles OK und im Urin war auch nchts auffälliges. Dann wurde mir Blut abgenommen (Leberwerte), die warem am Freitagnoch nicht da, was mich sehr gewundert hat, wenn man Blut abgenommen bekommt auf SS-Vergiftung...

Beitrag von electronical 10.10.10 - 22:10 Uhr

KOmisch.... na im KKH gehts schneller..Ich wäre zur Sicherheit ins KKH gefahren...
Stimmt, Eiweiß im Urin gehört noch zu den Symptomen...

Beitrag von heike011279 10.10.10 - 21:35 Uhr

Hallo Dini,

ich hatte im Sommer kurz vor der Entbindung eine Schwangerschaftsvergiftung entwickelt und hatte: sehr hohen Blutdruck, Übelkeit und Erbrechen und ab und an Durchfall sowie ein leichtes Schwindelgefühl und extreme Müdigkeit.
Mit einer Schwangerschaftsvergiftung ist keinesfalls zu spaßen, das ist weder für Mutter noch Kind ungefährlich.
Bei mir wurde aufgrunddessen die Geburt am Termin eingeleitet. Trotz allem konnte die SS-Vergiftung erst Wochen später in den Griff gekriegt werden.
Aber keine Angst, die Medizin ist mittlerweile sehr fortschríttlich und bei mir wurde die Vergiftung relativ spät erkannt.
Alles Gute wünsch ich Dir und Deinem Bauchbewohner.

LG
Heike

Beitrag von katel84 10.10.10 - 22:10 Uhr

ich hatte eine ssv zu hochen blutdruck ist ausschlaggebend Übelkeit schwindel und ich war dauer müde ,,, mein sohn wurde in der 30ssw geholt hätte ihn fast verloren zum glück hörte ich damals auf mein Körper und verlangte ein ctg ....

Beitrag von dini2 10.10.10 - 22:18 Uhr

Was hattest Du denn im CTG für Veränderungen?