Wieviel sollte ein Kinderzimmer kosten!

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von enimaus 10.10.10 - 22:06 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!
Mich würd mal interesieren wie viel ihr für ein Kinderzimmerle gezahlt habt?
Also komplett mit Bettchen und Zubehör,Schrank und Wickelkommode!

Freu mich auf viele Antworten und vielleicht habt ihr Tips,wo man schöne KiZimmereinrichtung bekommt!#danke

Beitrag von superschatz 10.10.10 - 22:19 Uhr

Hallo,

wir haben damals folgendes gezahlt:

Bett - 17 Euro

Wickelkommode - 16 Euro

Eckkleiderschrank - 75 Euro

Sessel - 1 Euro

Sonstiges Zubehör - ca. 120 Euro ;-)

Neues Zimmer:

Bett & Sessel sind gelieben

Kleiderschrank - 120 Euro

Wickelkommode - 130 Euro

Expedit-Regal - 100 Euro

Kommode - 10 Euro

Sonstiges Zubehör - auch ca. 100 Euro


Kinderzimmer wurde ausgetauscht weil es mir einfach nicht mehr gefiel. ;-)

LG
Superschatz
http://www.erdnuss-flip.de/mein_reich.html

Beitrag von simonesven 10.10.10 - 22:30 Uhr

Hallo,

ich denke das kommt drauf an, was das eigene Budget hergibt und was man bereit ist dafür zu bezahlen.
Da sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt.

Lg Simone

Beitrag von miri83 10.10.10 - 22:31 Uhr

Wir haben uns bei Paidi Werksverkauf dieses Kinderzimmer mit Bettchen, Umbauseiten Juniobett, 3 trg. Kleiderschrank, Kommode mit Wickelaufsatz, Standregal und Wandregal geholt

http://www.paidi.de/babyzimmer/kindermoebel/ariana/

Bezahlt haben wir 1.300,00 EUR, wobei wir nun noch eine Lieferung mit Wickelauflage + 2x Bezug, Matratze, 2 x Bettwäschegarnitur und Himmelstange bekommen, rechnen erneut mit 400,00 EUR.

Wir hatten uns kein Limit gesetzt, aber mehr hätten wir sicherlich nicht ausgegeben.

Auf jeden Fall kann ich den Werksverkauf nur empfehlen, ist zwar II. Wahl, aber wir haben an keinem einzigen Möbelstück einen Makel feststellen können.

LG Miri + Babyboy inside (26+2) #verliebt

Beitrag von maylu28 10.10.10 - 22:38 Uhr

Wie meine Vorrednerin schon geschrieben hat, kommt es auf das Budget an, wieviel ihr zur Verfügung habt.

Ich liebe die Möbel von Ikea, daher war unser Babyzimmer nicht teuer.

Das Babybett: 89 Euro+Matraze
Mobile gekamen wir geschenkt, Nestchen ausgeliehen von einer Freundin. Okay der Himmel ist auch von Ikea, weiss aber nicht mehr was der gekostet hat.

Wickelkombination von Geuther für die Badewanne: 54 Euro

Kleiderschrank ist der Ikea Schrank Anebode aber gebraucht von ebay: 10 Euro, super Zustand. Kommode Anebode auch von ebay: 5 Euro.

Das war es glaube ich, also insgesamt nicht viel, aber genau so hätte ich es auch mit mehr Geld gemacht, arm sind wir nicht....

Dafür hat unser Großer jetzt ein neues Bett bekommen, aber mein Lieblingsbett ist auch von Ikea und hat jetzt 100 Euro gekostet.


LG Maylu



Beitrag von anarchie 10.10.10 - 23:42 Uhr

Hallo!

Da gibt es nach oben keine Grenzen...

meine Kinder hatten anafngs garkeine zimmer - brauchten sie ja auch nicht.

ich habe mir eine schöne antike Wickelkommode gegönnt - und einen 400EUR teuren Stubenwagen, den KEINES meiner 4 Kinder mochte#rofl und das wars.
Die Kommode stand im schlafzimmer, baby schlief bei mir.
das zimmer gab es dann später...da wir gerne alte Holzmöbel mögen, aber auch IKEA gibt es da sehr teuere einzelstücke und eben auch trofast oder hensvik oder hemmnes..

lg

melanie und die 4 Kurzen

Beitrag von jimmytheguitar 11.10.10 - 01:36 Uhr

Ich persönlich liebe massives geöltes Holz! Dagegen hasse ich alle laminierten Sperrholzmöbel und ähnliches! Würde ich ein Zimmer NEU nach all meinen Wünschen einrichten wäre ich sicher einige Tausender los.

Da habe ich aber kein Interesse dran. Nach meinem ersten Sohn bin ich auch etwas klüger und weiß, das so ein Babyzimmer ziemlich bald langweilig ist und dann muß was neues her.

Daher habe ich im Endeffekt immer auf günstigere Varianten zurückgegriffen, 20 Jahre altes UNGENUTZTES Babybett von der Firma Taube habe ich damals geschenkt bekommen. Matratze bei Aldi neu gekauft für ca.30€. Einfache Holzregale genommen (15€ bei Ikea), einen Weichholzschrank für 5€ aus einer Tageszeitungsanzeige-selber abgeschliffen und geölt. Schaffelle und große Kissen in die Ecke als Kuschel- und (Vor-)leseecke. Ein großes Wandbild freihand mit Wasserfarbe an die Wand gepinselt. Vorhang aus blauem Stoff und gelben Sternen selbstgenäht. Alte Kommode von den Großeltern als Wickelkommode.

Das war beim ersten Kind, beim zweiten habe ich ein neues gebrauchtes Bettchen bekommen, einzige Neuanschaffung: Große (und vorallem hohe) Wickelkommode aus massivem Holz, Schreineranfertigung für 100€ mit viel Stauraum für Kleidung.

Dekoriert wird mit vorhandenem Spielzeug.

Glaube mir, unsere Baby-/Kinderzimmer hatten/haben immer einen ganz besonderen Flair. Obwohl ich nie ein komplettes Zimmer genommen habe. Wenn du das dennoch vorhast: Es gibt schon Angebote ab ca.500€, mehr ausgeben kannst du immer!

LG

Beitrag von gussymaus 11.10.10 - 07:22 Uhr

so wenig wie möglich.. komplett benutzt man es ja allerhöchstens 3 jahre... der wickeltisch stand bei uns nie im kinderzimmer, das bett nur im zweiten jahr, und das auch nicht ganz (mit eineinhlab bekamen alle ihr großes bett) also blieb bei uns nach eineinhlab jahren nur noch der kleiderschrank - und da ist ein 2türiger eh zu klein, dreitürige sind selten...

also ich würde immer wieder einen schlichten 3türigen schrank kaufen, dazu ein gitterbett dass sich idealerweise anfangs als babybalkon nutzen lässt, oder zumindest ins elternzimmer passt, und eine wickelmöglichkeit im bad bei fließend wasser und gulli... zehnmal praktischer als im kinderzimmer...

Beitrag von moeriee 11.10.10 - 08:45 Uhr

Huhu! #winke

Wir haben Folgendes:

- KiZi "Leo" von Paidi mit lindgrünen Fronten (Babybett inkl. Schleierhalter, (Wickel-)Kommode und 3-türiger Kleiderschrank): 1.250€

- Matratze, Babykopfkissen, Bettset (Nestchen, Himmel, Bettwäsche), 2 Bettlaken und Wickelauflage: 190€

Ansonsten ist für Deko noch ein bißchen was draufgegangen (z.B. zwei große Wandtattoos für 56€). Wir musste GsD nicht neu tapezieren, denn wir haben unser Haus erst im letzten Jahr bezogen und schon neutral für ein eventuelles Kind tapeziert und halt noch der ganze andere Kram, den man so braucht, wie z.B. Windeleimer, etc. Letzteres habe ich jetzt aber nicht zusammengezählt, denn ich denke, darum ging es dir nicht, oder?

Liebe Grüße #herzlich

Marie mit #baby-Louis im Bauch (28. SSW)

Beitrag von sweetheart83 11.10.10 - 08:51 Uhr

Wir haben ein Komplettzimmer im Angebot bekommen für 599 Euro statt 1100 Euro. Dabei ist ein Bett, das man zum Juniorbett umbauen kann, ein großer Schrank und eine Wickelkommode.

Beitrag von oosueoo 11.10.10 - 10:14 Uhr

hallo

wir haben kaum was für die babyzimmermöbel gezahlt!
bettchen und stubenwagen, waren noch von meinem mann, in einem top zustand und meiner lieblingsfarbe weiss#verliebt

kleiderschrank bzw, große komode hatten wir davor im wohnzimmer stehen

wickeltisch, haben wir im ikea gekauft ca 100euro

also ich finde es blödsinn, mehrere 100 oder 1000euro für ein babytimmer auszugeben, die kleinen schlafen nicht lange in dem bett, den wickeltisch brauchst du nur das erste jahr, wenn überhaupt und wenn man dann noch pech hat, passt der kleiderschrank später nicht zum kinderbett.

wir haben unserem kleinen ein paar monate vor seinem 2 burzeltag, ein neues kinderzimmer hergerichtet, er steht total auf bagger und flitzeautos.
haben im ein richtig cooles bett autobett mit passendem schrank und regal gekauft, kindergerechte tapaten dazu und ne tolle batelecke, also super abgestimmt!

jetzt bin ich mit dem 2 krümel schwanger und da werden wir es wieder so machen, die ersten 1,5 jahre bekommt er die möbel die mein größer auch schon hatte und dann passen wir im das kinderzimmer an...

ich finde es so viel besser!

Beitrag von moeriee 11.10.10 - 13:23 Uhr

"also ich finde es blödsinn, mehrere 100 oder 1000euro für ein babytimmer auszugeben, die kleinen schlafen nicht lange in dem bett, den wickeltisch brauchst du nur das erste jahr, wenn überhaupt und wenn man dann noch pech hat, passt der kleiderschrank später nicht zum kinderbett. "

Das kommt ganz darauf an, wie man an die Sache "KiZi-Kauf" rangeht. Wir haben z.B. ein Zimmer gekauft, bei dem ein großer, dreitüriger Schrank (Breite: 163,9 / Höhe: 199,2 / Tiefe: 56,6 cm), eine Wickelkommode, bei der man einfach den Wickelaufsatz abnehmen kann (es bleiben nicht einmal Bohrlöcher zurück), d.h. man hat später ein schönes Sideboard, und bei dem man auch nach 5 Jahren noch ein Jugendbett, sowie einen Nachttischschrank hinzukaufen kann. D.h. wenn unser Kleiner dann größer ist, nehmen wir einfach den Wickelaufsatz von der Kommode und kaufen für knapp 300€ noch ein Jugendbett und einen Nachttischschrank dazu. Passend zu dieser Serie gibt es sogar Schreibtische. Also kann man das so nicht sehen. Ich fände es ärgerlicher, wenn ich jetzt vielleicht "nur" 500€ ausgebe und dann hält das Zimmer vielleicht nur ein Kind aus oder man kann es in der Tat nur 2 oder 3 Jahre nutzen. Aber wer dahingehend etwas weiterdenkt, der kann auch gleich für später vorsorgen!

Beitrag von qrupa 11.10.10 - 10:42 Uhr

Hallo

wir haben gar kein extra Kinderzimmer gekauft sondern ganz normale Möbel, mal vom Bettchen abgesehen. nur weil baby drauf steht kosten die Dinger gleich ein Vermögen dabei tut es jeder andere Kleiderschrank genau so.

LG
qrupa

Beitrag von julimond28 11.10.10 - 11:19 Uhr

Hallo,
also ich hatte mich vor kurzem etwas verrannt und mir ein Zimmer ausgeguckt was uns ohne Textilien (also auch matratze usw. waren nicht dabei) 2500€ gekostet hätte!!
Da wir für evtl. weitere künstl. Befruchtungen noch gespart haben hätten wir es uns kaufen können aber mein schatz hat mich auf den boden der tatsachen zurück geholt!
Womit ich jetzt niemanden einen vorwurf machen möchte der ein teures Zimmer kauft!
Unser jetziges wird ebenfalls ohne textilien jetzt ca. 1300€ kosten (mit großem dreitürigen schrank), finde ich auch noch recht teuer aber es ist wirklich schön massiv!!
LG

Beitrag von jasmin0605 11.10.10 - 11:40 Uhr

www.lifestyle4living.de

sind schöne und günstige kinderzimmer!!!!

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 11.10.10 - 12:59 Uhr

Hallo,

das muß jeder für sich entscheiden, was er ausgeben will oder auch kann!

Wir haben das KiZi Leo von Paidi mit grünen Fronten genommen. Eckschrank, 2 Standregale, Babybett mit Himmel, Matratze und Bezug, Wickelkommode+ Aufsatz. Wir haben genau 2000.- EUR bezahlt!

(Bilder sind in VK, falls Du es sehen willst!)

Entscheide für Euch, was für Euch machbar ist!

LG
schnuggi
31.SSW

#winke

Beitrag von nsd 11.10.10 - 19:10 Uhr

Hallo!
Wir haben das Paidi-Zimmer "Sabrina" (Sondermodell von Höffner, ähnlich zum Bruno) mit Baby-Bett, 3-türigen Schrank, breiter Wickelkommode mit Aufsatz (nach der Wickelzeit kann ich die Kommode so weiter benutzen, das war mir wichtig) und das passende Wandregal inkl. Lieferung und Montage für 890€. Die Matratze haben wir für 125€ gekauft.

Beitrag von hope1983de 11.10.10 - 21:53 Uhr

Wir waren im Möbelhaus und haben uns das Welle Panda gekauft mit der großen Wickelkommode und haben glaube etwa 2200 mit Matratze und Olli &Molli Bettzeug bezahlt, letzteres hatte ich aber aus dem Internet ;-)
Wir sind super zufrieden, die Wickelkommode ist riesig und echt super! In Frage kam damals auch noch das Welle Mia weil auch eine große Wickelkommode dabei war, haben dann aber doch das "schönere" genommen ;-)
Solche großen Wickelkommoden sind einfach klasse, man kann viel an die Ränder stellen und der Kleine kommt nicht so schnell ran :-D
Der Schrank ist super und auch das Bettchen, mich nervt echt gar nichts.

Beitrag von mopsi2008 12.10.10 - 08:17 Uhr

Ich denke es kommt darauf an was man für Quälität möchte. Wir wollten ein Zimmer was lange stehn bleiben kann und stabil ist. Wir haben uns viele Zimmer angeguckt, von 300€ im BabyOne bis hin zu 2000€ im Möbelhaus. Geworden ist es dann das Paidi "Leo" für 1300€. Einfach weil es einen großen Schrank hat und man den Wickeltisch sehr schön später als Kommode stehen lassen kann. Ich freu mich schon riesig wenn wir es Anfang November abholen können.

LG Steffi & Mia-Sophie (25+2)

Beitrag von lukasa2010 12.10.10 - 13:19 Uhr

Hi,

wir haben uns in die Kizi von Meblik verliebt. Die sind nicht ganz billig und wir haben lange überlegt ob wir soviel Geld ausgeben sollten.

Jetzt stet es schon und wir bereuen keinen Cent. Die Qualität ist spitze.

Unseres hat 1600 Euro incl. Lieferung und Aufbau gekostet.

Kleiderschrank, großes Spielregal mit Spielzeugholzkisten, Kommode mit Wickelaufsatz, Hängeregal und Babybett (umbaubar zum Kinderbett).

Wir haben Model Weltenbummler genommen.

Schau mal unter www.meblik.de nach und Du wirst Dich verlieben.

LG lukasa