Überfällig- schwanger ?!?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von hanna1208 10.10.10 - 23:05 Uhr

Hallo,

also mein Problem ist folgendes...
Habe einen sehr stressigen Alltag...4:30 klingelt der Wecker und meißt komm ich nicht vor 23 Uhr ins Bett, da ich erst Vollzeit arbeiten gehe und dann noch meinem Freund bei seiner Arbeit helfe...

Ich bin inzwischen 6 Tage überfällig, hatte zwischen durch immer Probleme wegen der Pille, mal kamen meine Tage nicht, mal waren sei zu lange...

Dann eines Tages beim Frauenarzt, wo sie mal wieder ausblieben, das der mir das ich genau dann Schwanger werden könnte, wenn meine Tage mal ausbleiben.
Ich habe nach gerechnet hatte vor während und nach meinen eigentlich Tagen GV.

So, da ich ja nen stressigen Alltag habe, vergesse ich sowas schon mal schnell.

Schwanger werden woll/will ich eigentlich nicht, da ich vor einem Montag erst eine neue Arbeitsstelle angenommen habe.

Wie gesagt ich bin 6 Tage überfällig, habe einen unbändigen durst, werde schnell müde vor allem wenn es dunkel wird.
Ab und an wird mir schlecht und im liegen ist es am schlimmsten.
Manchmal hab ich Kreislaufprobleme...

Mein Freund meinte seit 3 Tagen immer öfter das ich komisch wäre, aber selber habe ich bis heute nacht nix gemerkt.
Dachte er meine Tage kommen, aber nix und heute habe ich fest gestellt,
das ich meine Gefühle ab und an nicht unter Kontrolle habe...

Was denkt ihr darüber ???

Beitrag von hanna1208 10.10.10 - 23:06 Uhr

Habe noch vergessen zu erwähnen das ich seit gestern oft auf Klo muss.
Normaler weiße nur Morgens und abends mal aber es waren seit gestern min. 10 klo gänge.

Beitrag von hanna1208 10.10.10 - 23:12 Uhr

und noch einen edit habe ich;)

näme die Pille, aber musste letzten Monat wegen Krankeit Antibiotika nehmen und ich hab das Gefühl mein BH würde aus allen nähten platzen...

Beitrag von elias-noel 10.10.10 - 23:31 Uhr

Hallo!

Ob du ss bist oder nicht das kann ich dir auch nicht sagen.
Aber 6 Tage überfällig klingt schon verdächtig.
Natürlich kann sich die Mens auch verschieben, wenn du zb. Stress hast oder so.
Antibiotika und die Pille vertragen sich laube ich nicht so gut. Die Chance das man deshalb ss wird ist zwar gering, kann aber sein.

Als ich ss war, also zu dem Zeitpunkt als ich es noch nicht wusste, hatte ich auch extreme Kreislaufprobleme, so das sie mich sogar von der Arbeit heimschickten. Müde war ich auch und ich hatte so dunkle Flecken am Brustwarzenhof.

Wenn ich ehrlich sein darf, es klingt schon verdächtig.
Warum machst du denn keinen ss test?
Dann weißt du es genau?

Würdest du dich denn trotzdem über das Baby freuen, wenn ich fragen darf!

Ich wünsche dir alles Gute!

Beitrag von hanna1208 10.10.10 - 23:36 Uhr

Ohje, ja für ehrliche Antworten hab ich mich hier angemeldet...

Ich hab noch keinen Test gemacht, weil ich mich nicht traue...

Einerseits habe ich Angst vor nem Positiven Ergebniss, auf der anderen Seite denke ich, ich würde mich freuen.

Ich glaube wäre ich schon länger in diesem Arbeitsverhältniss, nicht gerade erst 24 würde ich alles anders sehen.

Beitrag von elias-noel 10.10.10 - 23:47 Uhr

Wäre es denn deine 1.SS?

Sicherlich ist es heutzutage wichtig eine gute Arbeit zu haben, aber dennoch ist es das wunderbarste auf der Welt ein Baby zu bekommen.
Was glaubst wie vielen das passiert, dass sie einen neuen Job haben und ss werden.
Viele Frauen warten jahrelang auf ein Baby. Dann könnten diese Frauen niemals einen neuen Job annehmen, da sie ja ss werden könnten.

Wenn du wirklich ss bist und das dann deinem Arbeitgeber so schnell wie möglich sagst, wird dir niemand böse sein. Wenn es dir gut geht, kannst du ja bis 6 Wochen vor der Geburt arbeiten.

Ich war auch nicht lange beschäftigt als ich ss wurde. Habe aber während der SS weitergearbeitet und meine Chefin hat mich bewundert und gesagt, dass dies nicht viele machen.

Also darüber brauchst d dir keine Gedanken machen und außerdem bekommst du das Geld von der Krankenkasse und nicht von deiner Arbeit wenn du im Mutterschutz bist.

Und glaube mir, spätestens wenn du dein Baby am Ultraschall siehst, auch wenn es nur ein Punkt mit flatternden Herzchen ist, bist du bedingungslos verliebt in das kleine Wesen.

Kauf dir morgen einfach einen Test und freu dich über das Ergebnis, egal wie es ist.

Beitrag von hanna1208 10.10.10 - 23:59 Uhr

Ja, es wäre die erste ss.

Ich arbeite derzeit in der Industrie das heißt 8 std am stück stehen, glaube das geht nicht so...

Außerdem was mir auch sorgen macht, auch wenn es ein bissl früh ist, bei mir in der Familie ist es wahrscheinlich das meine Generation, also meine Geschwister oder ich Zwillinge bekommen könnten.

Im Moment über forden mich einfach sämtliche Gedanken...

Aber danke für deine Netten Worte.

Wird wohl das beste sein, wenn ich mir morgen einen Test hole...
Ich hoffe ich fange dann nicht an zu weinen...

Beitrag von elias-noel 11.10.10 - 00:14 Uhr

Hab dir eine mail geschrieben

Beitrag von van_ieperen 11.10.10 - 13:59 Uhr

Oh, oh, das klingt wirklich verdächtig.

Bei meiner ersten SS hatte ich so einen schrecklichen Durst, daß ich (bin Krankenschwester) auf Station schon einen Zuckertest gemacht hab bei mir selbst, weil ich das so garnicth von mir kannte. Wußte zu dem Zeitpunkt noch nicht, daß ich schwanger bin.

Müdigkeit und Kreislaufprobleme passen auch dazu, können aber auch am Wetterwechsel oder an deinen unchristlichen (;-) ) WEckzeiten liegen-Respekt dafür von mir!!!

Unter diesem starken Durst hab ich in jeder meiner 3 SS gelitten-konnte kaum soviel Wasser ankarren, wie ich getrunken hab.
Klar, daß häufiges Wasserlassen dann automatisch dazu kommt!

Ich fürchte, du wirst um einen Test nicht rumkommen, und drücke dir für das Ergebnis die Daumen!

LG
sandra