Was für eine Nacht!!!

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von karinchen80 11.10.10 - 06:17 Uhr

Guten Morgen!

Das war wieder eine Nacht! Ab 0 Uhr war die Nacht vorbei. Ich bin alle 15 Minuten zu ihm ins Zimmer. Dann hat er sich ständig an meinen Hals gehangen. Somit habe ich mich mit ihm in den Sessel gesetzt, wo er wieder auf meinem Arm einschlief. Habe ich ihn ins Bett gelegt, hat er sich wieder hin gesetzt und geheult. Zwischen 4 und 4.30 Uhr dachte er, die Nacht wäre um, da bin ich mit ihm auf die Couch gezogen. Mit Mühe und Not ist er etwas eingeschlummert und ist jetzt wieder total fit. Ich aber nicht!!!:-[ So eine Nacht hatten wir schon lange nicht mehr! Jetzt erst einmal einen Kaffee!!!#tasse
Ist noch jemand so angeschlagen von der Nacht??? #gaehn

Was das wohl wieder war? Der Sturz gestern? Zähne? Bauchweh?....???

Verschlafenen Gruß von Karinchen, deren Moritz 14,5 Monate fröhlich umherspringt!

Beitrag von bunny2204 11.10.10 - 06:21 Uhr

...Wetterumschwung???

Wer weiss schon was es war...wir hatten vorletzte Nacht auch so eine Nacht.....

Hoffentlich schläft dein Kleiner dann wenigstens heute Mittag brav, damit du auch bisserl Ruhe hast (falls du keine grösseren Kinder hast ;-) )

LG BUNNY #hasi mit Maxi (7) Alex (3,5) Kathi (20 M.) und #ei 16. SSW

Beitrag von julia253 11.10.10 - 07:56 Uhr

Hallo und #gaehn

Kann deinen Text unterschreiben, so eine Nacht hatten wir auch.
Von Mitternacht an kein Auge zu gemacht bis ca 4 Uhr, dann Gsd bis 6 geschlafen, dann wach.
Luis hatte Fieber, er zahnt gerade extrem. Hoffe das war der Höhepunkt, sonst dreh ich bald durch.

Mein Kaffee schmeckt schon #mampf

LG Julia + Luis (7 1/2 Monate)

Beitrag von angel2110 11.10.10 - 13:33 Uhr

Hallo.

Ich schließe mich an. Bei uns waren die letzten 2 Nächte "schlimm" (für unsere Verhältnisse). Muss dazu sagen, mein Kind hat mich fast 9 Monate sehr verwöhnt. Sie war eine sehr gute Schläferin seit sie etwa 10 Wochen alt war.
Ich glaube wir haben seit dem Wochenende noch Ausläufer vom 46-Wochen-Schub. Eigentlich dachte ich, es wäre vorbei.
Noch dazu kommen Zähne. Sie hat auch tagsüber seit Samstag nicht wirklich viel geschlafen, entsprechend knatschig ist sie auch unterwegs.
Hoffe für uns alle dass es bald wieder besser wird #gaehn

LG angel mit Isabell *14.11.2009

Beitrag von jumarie1982 11.10.10 - 14:27 Uhr

Huhu!

Das soll jetzt kein Angriff sein, aber ich versteh das garnicht.
Wenn er in deinem Arm schläft, aber aufwacht, wenn du ihn weglegst, wieso legst du dich dann nicht mit ihm in euer Bett und ihr schlaft beide?

Irgendwie machst du es dir doch sonst nur selbst schwer, oder?
Da müsste mir ja was fehlen, dass ich mich nachts irgendwo hinsetze und warte, bis mein Kind wieder schläft...

LG
Jumarie

Beitrag von badeente007 11.10.10 - 20:51 Uhr

Hallo,

ich schließe mich hier mal jumarie an.

Kind schnappen und mit ab ins Bett, so können beide schlafen.

Wir haben auch ein Teilzeit-Familienbett. Wenn unser Kleiner in der Nacht ruft, dann kommt er mit in unser Bett, dort hat er ein Anstellbett (60x120). Er schläft dort normalerweise ohne Probleme weiter. Nur letzte Nacht hat er sich immer durch unser ganzes Bett gekullert.

Gruß,
badeente