Würdet ihr das machen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mineos 11.10.10 - 06:42 Uhr

Hallo,

ich hab euch in den letzten Wochen schon zweimal mit Namensfragen genervt, heute muss es noch mal sein ;-)

Die Namenssuche ist bei uns echt ziemlich schwer, weil viele schöne Namen schon vergeben sind, außerdem beginnt unser Nachname mit S, weshalb Namen, die mit s enden immer ziemlich blöd sind (Johannes und Jonas stehen trotzdem noch auf der Liste, aber überzeugt bin ich davon nicht).

Noah gefiel meinem Mann schon bei der ersten SS, aber ein Junge in der Nachbarschaft heißt nun so und nachdem die Kinder neulich draußen waren und in einer Stunde gefühlte 1000x Noah gerufen haben, kann ich den Namen irgendwie nicht mehr hören.

Jetzt zur eigentlichen Frage: Julian würde mir total gut gefallen. Allerdings heißt die Tochter der Paten unseres Krümels Julia und Julia und Julian sind Cousine und Cousin. Wenn Julia nicht wäre, würde ich sofort Julian vergeben, aber so? Julia ist allerding schon 16, in ein paar Jahren wird sie bestimmt ihr eigenes Ding machen und wir werden nicht mehr so viel miteinander zu tun haben, aber das Patenamt bleibt ja. Ich hab gestern mal die Paten gefragt, und sie haben gesagt, sie fänden das nicht schlimm.

Hm, was tun?? Ich werd echt noch verrückt. Noch 40 Tage Zeit, aber ich hätte einfach sooo gerne einen Namen. Nicht, dass wir uns dann nach der Geburt erst recht nicht einig werden....

Beitrag von sarah2810 11.10.10 - 07:14 Uhr

Finde es auch nicht schlimm ganz ehrlich Julian ist ein toller Name :-)
Mein Sohn heißt Lukas und mein Cousin auch aber wir haben nicht viel miteinander zu tun


LG Sarah

Beitrag von majleen 11.10.10 - 07:46 Uhr

Ich finde das total ok. Die Julia ist ja 16 Jahre älter. Da mach dir mal keinen Kopf. Es gibt doch auch Väter, die ihrem Sohn ihren Vornamen geben. Das finde ich eher komisch. Also nicht als 2. Vornamen, sonder so daß beide den gleichen Vornamen haben.

Aber Julia und Julian ist doch ok. #blume

Beitrag von yvonne17111981 11.10.10 - 07:57 Uhr

Ich glaube ich würde es schon machen. Da das Mädel ja schon 16 ist. Und ihr werdet euch bistimmt nicht jede Woche treffen, oder miteinander zum Spielplatz gehen. Also finde ich es nicht schlimm.

Mein Sohn heißt im übrigen auch Julian. Nur leider gab es damals (vor 9 Jahren) soooo viele Julian´s das sich jeder 4. Junge umdreht wenn ich dem meinen rufe! Das finde ich schade. Aber trotzdem würde ich ihn wiedernehmen!

LG Yvonne 36+2

Beitrag von cori0815 11.10.10 - 10:57 Uhr

Ich mag den Namen Julian total gern und fände die Ähnlichkeit zu Julia (die ja schon 16 Jahre alt ist) überhaupt nicht störend.

Also ich stimme für Julian!!!

LG
cori

Beitrag von geralundelias 11.10.10 - 11:31 Uhr

Hallo,

ich find´ Julian sehr schön und finde es absolut nicht schlimm, dass es schon eine Julia gibt. Vielleicht fühlt sie sich ja sogar geehrt!?

Ich durfte vor 6 1/2 Jahren den Zweitnamen für meine Nichte zusammen mit meiner Schwester aussuchen und habe, weil ich den Namen Emilian für einen Jungen so toll gefunden habe, den Zweitnamen Emilia für meine Nichte ausgesucht :-)
2 1/2 Jahre später habe ich meinen zweiten Sohn bekommen und ihn Emilian genannt.(Man...ich bin immer noch so stolz auf diesen tollen Namen :-) )
Meine Nichte trägt den Namen ja nur als Zweitnamen, dennoch sind die beiden total stolz darauf, dass sie einen ähnlichen Namen tragen

Beitrag von dentatus77 11.10.10 - 12:22 Uhr

Ich würd Julian nehmen. Ist doch halb so wild.
Ich hab ne Cousine, die heißt Anika und ne andere, die Anneke heißt. Also auch zwei absolut ähnliche Namen. Und der Altersunterschied war ähnlich. Anika (die ältere) fand das zwar am Anfang nicht so toll, aber wir haben uns alle daran gewöhnt.
Liebe Grüße!

Beitrag von ernabert 11.10.10 - 14:50 Uhr

Unser Sohn heißt Karl, seine Cousine Karla und die beiden sind nur 4 Jahre auseinander, leben aber in unterschiedlichen Städten und die Eltern von Karla sind auch Paten von Karl :-) Ich hatte auch erst Bedenken, muss aber sagen, dass die völlig überflüssig waren/ sind.

Die Kinder sehen sich gar nicht so häufig und selbst wenn, gab es noch nie Namensverwirrungen. Mittlerweile finden wir es eher witzig, zumal sie auch noch am gleichen Tag Geburtstag haben.

Beitrag von arabrab 11.10.10 - 16:53 Uhr

Ich würden den Namen Julian trotzdem nehmen. Ist erstens nicht genau der gleiche Name und mit der 16-jährigen Julia werdet ihr sicher nicht mehr so viel zu tun haben. Vielleicht freut sie sich auch, dass ihr Cousin ähnlich heisst?

LG arabrab mit Julia :-)