Ärger mit Mann

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von cbelana 11.10.10 - 07:37 Uhr

Hallo zusammen,

mein Mann und ich versuchen seit ca. 7 Monaten schwanger zu werden.
Ich habe drei Kinder aus erster Ehe.
Er eins aus erster Ehe.
Niemand hat Verständnis für unsere Situation weil es nicht das "erste" ist. Mein Mann sagt nun auch den typischen Satz der meisten : Du hast doch drei -sei zufrieden damit.
Ich soll einfach abschließen damit und fertig.
Ich würde gern mal in eine KIWU Klinik, aber das brauch ich sicher nicht anzusprechen.

Ich bin sehr verletzt darüber und traurig- ich habe an mir nun mal kein Schalter an dem ich meine Gefühle abschalten kann.

Hat jemand einen Tipp?

Danke an alle

Beitrag von dore1977 11.10.10 - 08:13 Uhr

Guten Morgen,

mein Tipp ist bleib locker ! Ihr übt erst 7 Monate das es bis zu einem Jahr dauert SS zu werden ist normal.
Mein Kinderwunsch Doc würde Dich vermutlich für ziemlich bekloppt halten wen Du nach 7 Monaten bei ihm aufschlägst.

Erstmal sind nach einem Jahr die "normalen" Ärzte dran sprich FA und Urologe bzw Androloge. Warst Du schon beim FA ? Ist bei Dir alles ok ?

Aus eigener Erfahrung weis ich das ein unerfüllter Kinderwunsch immer weh tut, egal ob es das 1 oder 7 Kind ist.
Aber bei 3 Kindern solltest Du versuchen dem Schicksal etwas dankbarer gegen über zu sein. Du hast 3! Kinder das ist mehr als viele (mich eingeschlossen) je bekommen können.
Durch meine Kinderwunschzeit habe ich gelernt das es inzwischen unglaublich viele Menschen gibt die auf Medizinische Hilfe angewiesen sind um Kinder zu bekommen.
In unsrem Bekanntenkreis tauchten so um die 20 Paare auf die das gleiche durch hatten/oder machen wie wir. Für all diese Leute jammerst Du auf sehr hohem Niveau.

LG dore

Beitrag von redrose123 11.10.10 - 11:41 Uhr

:-[Wie schon geschrieben, du hast doch schon 3 Kinder und solltest für diese dankbar sein, wir können nicht mal eins bekommen und üben schon seit 3 jahren ohne erfolg. Auch mit Kiwu Zentrum....

Beitrag von anita_kids 11.10.10 - 15:21 Uhr

Ich finde jetzt übertreibst du aber....klingt ja fast so, als dürfte hier keiner mehrere Kinder bekommen, weil du keins bekommen kannst.

Beitrag von carrie23 11.10.10 - 22:02 Uhr

Das ist jetzt nicht böse gemeint und ich will dich auch nicht angreifen aber...genau diesen Satz musste ich mir von meinem cousin anhören weil ich ja schon zwei Kinder hatte und ein drittes wollte und er zeugungsunfähig ist.
Man darf auch noch einen Kinderwunsch haben wenn man schon Kinder hat und auch dann wenn es Leute gibt die keine bekommen können.
Es tut mir leid dass du keine bekommen kannst aber deshalb müssen andere sich nicht schlecht fühlen weil sie noch eines wollen oder gar darauf verzichten um Solidarität mit kinderlosen Paaren zu üben.

Wie gesagt ist nicht böse gemeint, ich selber bin nach der zweiten Sectio im Empfängnisbereich eingeschränkt und hatte das Glück das mir Clomifen zu meinem dritten Wunschkind verholfen hat, aber ich möchte mich nicht schlecht fühlen müssen weil ich vielleicht in 2 Jahren ein viertes haben möchte.

lg carrie

Beitrag von darf ich? 12.10.10 - 02:36 Uhr

Darf ich fragen, warum ein viertes Kind her muss?
"Ich liebe dich und will ein Kind von dir". Schön und gut, aber du HAST doch schon drei Kinder.
Kauf dir einen Dackel, wenn du was zu bemuttern brauchst und kümmere dich gescheit um deine DREI Kinder und das Kind deines Mannes.
Dein Wunsch, schwanger zu werden, woher kommt der? Willst du einfach nursschwanger sein, das snd "nur" neun Monate, daraus resultieren eventuell 25 Jahre, die du, die ihr für dieses Kind mental und finanziell verantwortlch seid. Neben euren vier Kindern.
Vielleicht solltest du mal deinen Verstand einschalten.

Beitrag von carrie23 12.10.10 - 12:07 Uhr

Woher weißt du dass sie sich nicht vernünftig um ihre Kinder kümmert bzw. das aufhören würde wenn ein viertes da wäre?
Du unterstellst auf Hausfrauenpsychologenart dass sie einfach nur was zum bemuttern braucht und weil du so toll zu deiner Meinung stehst machst du das gleich mal in schwarz.
Vielleicht solltest du mal deinen Verstand einschalten bevor du so einen Unsinn postest
Ich denke eine Frau die bereits drei Kinder hat weiß wie lange sie finanziell und mental für das Kind verantwortlich wäre.

Beitrag von cbelana 12.10.10 - 19:42 Uhr

Vielen Dank carrie...

Ich habe drei Kinder von meinem ersten Mann, der leider vor einigen Jahren verstorben ist. Nun bin ich in einer neuen Partnerschaft und wir wünschen uns sehnlichst ein Kind...was bitte ist daran falsch?

Meinen Kindern geht es wirklich prima....sie werden mir Liebe überschüttet von mir , meiner Familie sowie von meinem neuen Mann....Wir arbeiten beide und für uns ist es finanziell sicher kein Problem....
Es ist doch schade das es immerwieder Leute gibt die viele Kinder immer noch falsch in den Hals bekommen- Vorurteile machen mich ärgerlich

Weiss gar nicht was daran ein Problem sein soll...

Beitrag von carrie23 12.10.10 - 20:26 Uhr

Ärger dich nicht, eventuell ist es der Neid weil deren Mann nicht soviele Kinder will oder weil sie sich selber soviele Kinder nicht zutrauen.
Damals, komischerweise in einer Zeit wo es nicht gang und gäbe war Kinder fremdbetreuen zu lassen-Mütter oft nur Hausfrauen waren und die Gehälter wesentlich geringer, war es kein Problem auch 5, 6 oder 10 Kinder zu haben.
Meine Oma hat 5, mein Opa sogar 6, meine Mutter 4 und alle haben es geschafft sowohl finanziell als auch emotional.