2 Fragen: Elektr. Zahnbürste und Laufrad

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von rosenfan 11.10.10 - 09:10 Uhr

Hallo,

welche elektrische Zahnbürste für Kinder könnt Ihr empfehlen. Sie soll für einen 2-jährigen sein.

Dann eine Frage zum Laufrad:
Wir wollen unserem Kleinen (2 Jahre) eines von Puky zu Weihnachten schenken. Welche Größe würdet Ihr da nehmen? das LR M oder LR 1 ?
Er ist jetzt 90 cm groß.

Freue mich auf Eure Tipps.:-)

LG:-D
Lea

Beitrag von kawu84 11.10.10 - 09:18 Uhr

Hallo!!

Zur Zahnürste kann ich dir nichts sagen, aber zum Puky. Ich würde das LR M nehmen. Habe für Emily damals auf Rat der Verkäuferin das LR 1 genommen und ich fand es definitiv zu groß. Sie kann erst seit ein paar Wochen damit fahren, obwohl sie auch nicht klein ist. Das Kleine kann man ja auch vom Sattel her verstellen und somit können sie noch lange drauf fahren.
Also ich würde nächstes Mal definitiv das kleinere Rad nehmen.

Lieben Gruß
Katrin mit Emily *20.03.2008

Beitrag von jumarie1982 11.10.10 - 09:23 Uhr

Huhu!

Hier wird Puky Wutsch gefahren (das kleinere). Unser Sohn ist 17 Monate und knapp 85cm gross.
Fahr doch einfach mal im Radladen oder Spielzeuglade Probe mit ihm.

Zur Zahnbürste: Wir haben diese Eisbär-Zahnbürste vom DM.
ER findet sie lustig, würde sich damit aber NIEMALS nicht die Zähne putzen ;-)
Deshalb ist es nicht weiter tragisch, dass sie nur 8 Euro oder so gekostet hat.

LG
Jumarie

Beitrag von almura 11.10.10 - 10:19 Uhr

Hallo!

Wir haben auch das größere Laufrad zum 2. Geburtstag verschenkt.
Nun hat unsere das Teil - als sie dann draufgepaßt hat - immer eher als Stehrad benutzt... #augen

Was allerdings der Renner war und ist: der Micromini roller.
Der hat so eine Achslenkung und macht wohl riesig Spaß.

Einige haben hier auch vom Minimotola geschwärmt - halte ich auch für eine sinnvolle Zwischenstufe.

Ein kleines Laufrad hätten wir nicht neu gekauft, wollte ja nicht zwei Laufräder anschaffen, bevor das Fahrrad dran ist.

Zur Zahnbürste: da kann ich die von oral-b empfehlen. Zähneputzen ist seitdem kein Problem mehr #pro
Allerdings sind die Wechselbürsten recht teuer...

Liebe Grüße
Almura

Beitrag von fbl772 11.10.10 - 10:52 Uhr

Hallo Lea,

wir haben das kleinere Laufrad von Puky, obwohl unser Sohn sehr groß und kräftig ist - aber das große wäre ihm definitiv noch zu schwer gewesen. Aber übrigens wird auch dieses Laufrad noch eher mit Mißachtung gestraft :-)

Sehr gerne fährt er das Minimotola - aber das ist für draußen nicht soooo toll, da es durch die Hartplastikreifen sehr laut ist.

Wir haben die elektrische Zahnbürste von Oral B. Seit Wochenende putzen wir damit. Wir haben die Zahnbürste aber schon seit einem Jahr, nur wollte er diese bislang nur zum Fensterputzen und Fußkitzeln benutzen ... :-)
Ich würde sie auch nicht unter 2 Jahre verwenden.

VG
B

Beitrag von dentatus77 11.10.10 - 11:54 Uhr

Hallo!

Eine elektrische Zahnbürste halte ich für ein 2jähriges noch für verfrüht.
Diese elektrische Zahnbürste (oder andere mit ähnlicher Funktionsweise) ist sehr gut, aber erst ab 3:
http://www.ciao.de/Braun_Oral_B_Plak_Control_D_10_511_Elektro_Zahnburste_blau_fur_Kinder__1127878
Liebe Grüße!