Niedergeschmettert

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von baleia 11.10.10 - 09:24 Uhr

Hi,Ich komm grad vom Arzt und bin vollkommen fertig. Kurz zur Geschichte.

Ich leb in CHina und wir probieren jetz seid 18 Monaten schwanger zu werden. Hab eine Echovist gemacht :ohne Befund und mein Zyklus is auch normal.

Mein Freund hat im Februar den ersten ST gemacht und sie haben uns gesagt ist ganz ok obwohl nur 8,5 mil/ml Spermien. Die anderen WErte waren ok.
Jetz haben wir das wiederholt bei einem anderen Arzt und er hat immerhin 13 mil/ml. Der hat aber gesagt das es so nicht wird und das wir wohl ein IVF brauchen.

Ohhh man das kann doch nicht sein. Warum ich hatte gehofft das wir es auch anders schaffen. Ich leb in China wielang soll ich denn warten? Bis ich wieder in Deutschland bin oder hier machen..

Ich kann grad nur heulen. Ist es wirklich so schlimm?? Alle anderen Werte sind doch normal :-(

Beitrag von -gummel- 11.10.10 - 09:46 Uhr

Hallo
Gibt es es in China den keine Kinderwunschkliniken? Bzw Deutsche Ärzte die auf so was spezialisiert sind. Ich weiss aber auch nicht wie da unten die Altersgrenze ist um so eine Behandlung zu machen über die Kasse. Hier ist es ja wirklich 25 Jahre und verheiratet sein. Ansonsten seit ihr Selbstzahler.
Aber vielleicht ist es ja auch in China billiger?

Ansonsten du bist 24 Jahre alt. Warum geniesst ihr euren Aufenthalt in China nicht und geht danach euren Kinderwunsch an. Ich meine auch mit 25-26-27-28 Jahre bist du noch eine junge Mutti. So eine Behandlung ist halt auch nicht ohne und kann ganz schön an die Nerven gehen.

Alles Gute

Beitrag von osterglocke 11.10.10 - 10:59 Uhr

Hallo,
solche Nachrichten sind nie schön #augen und müssen erst mal verdaut werden :-(. Ihr werdet sicherlich einen guten Weg finden. Ich würde mir überlegen, ob ich nicht die traditionelle chinesische Medizin in Anspruch nehmen würde. Ich halte viel von Akupunktur und denke, dass sie mir auch sehr geholfen hat...

Wir haben übrigens über 4 Jahre gebraucht, bis wir uns Hilfe in einer Kiwu geholt haben. Jetzt sind wir natürlich froh, dass uns geholfen werden konnte.

Viel #klee
Osterglocke