Falsche Größe im Angebot - Ebay

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von wollschaf 11.10.10 - 09:30 Uhr

Hallo,

ich hab jetzt bei Ebay eine Jacke für meinen Kleinen ersteigert. Heute ist sie gekommen und ich dachte schon beim auspacken: Die sieht ja winzig aus! Und tatsächlich - die Jacke war nur Größe 68, obwohl im Angebot durchgängig von 86 die Rede war. Deswegen hab ich ja mitgeboten, eine 68 nützt mir nichts!
Kann ich eine Rückabwicklung des Kaufes verlangen?
Ich hab ja unter falschen Vorraussetzungen an der Auktion teilgenommen!

LG, Das Wollschaf

Beitrag von evbe 11.10.10 - 10:04 Uhr

Hm... wenn sie nicht zu teuer war und von privat würd ichs dem Verkäufer sagen und sie selbst wieder einstellen. Vielleicht ist er / sie ja nett und gibt dirs Geld so zurück oder zumindest einen Teil.
Aber wegen nem Zahlendreher (ist ja menschlich) nen Aufstand zu machen... nö.
Und ganz ehrlich, sowas passiert. Glaub nicht dass das Absicht war^^

LG
evbe

Beitrag von wollschaf 11.10.10 - 10:13 Uhr

Naja, teuer ist relativ... ich hab mit Versand über 20 Euro dafür bezahlt.
Und Aufstand mach ich nicht, ich mag nur nicht soviel Geld für etwas bezahlen, was ich definitiv nicht benötige!
Selber einstellen... hm, ich bin nicht sooo der Ebay-Profi, ersteigere aller Jubeljahre mal was, verkauft hab ich noch nie... müßte mich also erstmal mit den ganzen Modalitäten vertraut machen.

Rückabwicklung wäre unaufwendiger für mich ;-)

LG, Das Wollschaf

Beitrag von evbe 11.10.10 - 10:29 Uhr

Nja über 20€... da würd ich den Verkäufer auf jeden Fall anschreiben. Dann abwarten wie er / sie sich äussert und was er / sie vorschlägt.

Die Option mit Ebay einschalten und negativ bewerten hast ja immer noch ;-) die rennt dir ja nicht weg^^

An Stelle des Verkäufers wärs mir glaub ich megapeinlich und ich würds doppelte Porto + Kaufkosten erstatten... Ich drück dir mal die Daumen dass du jemanden erwischt hast der so denkt wie ich :-)

LG
evbe

Beitrag von wollschaf 11.10.10 - 11:24 Uhr

Ich hab auch erstmal nett angeschrieben und denke auch, das es ein Versehen gewesen ist.
Mal schauen, was draus wird!

Beitrag von parzifal 11.10.10 - 13:13 Uhr

Ich glaub auch nicht das es Absicht war.

Deswegen kann man aber trotzdem den Vertrag rückabwickeln bzw. zunächst auf Lieferung der verkauften Ware bestehen.

Beitrag von frayer31 11.10.10 - 10:38 Uhr

Hallo,

würde nett nachfragen-ob da nicht ein Fehler unterlaufen ist und abwarten-was für Antwort zurückkommt.

Vielleicht wahr es ein versehen-muß gestehen-mir ist das auch schon mal passiert-anstadt Gr.68 habe ich 86 geschrieben aber nach dem schon ein Gebot drauf wahr-Gott sei Dank ist es mir dann aufgefallen...

Lg

Beitrag von picaza 11.10.10 - 11:23 Uhr

Hallo,

ich würde in diesem Fall erwarten, dass die Jacke vom Verkäufer zurück genommen wird, inklusive Kaufpreis und Versandkostenerstattung.

Es würde Dir auch wenig bringen, die Jacke selbst wieder einzustellen, da eine Jacke in Größe 68 für wesentlich weniger weggeht als eine in 86.

LG

Beitrag von parzifal 11.10.10 - 13:18 Uhr

Natürlich musst Du die Jacke nicht behalten.

Ich setze voraus, dass Du nicht auf Lieferung der gekauften Ware (Größe 86) bestehen willst.

Informiere den Verkäufer von der falsch gelieferten Größe und bittest um Auskunft, ob er die richtige Größe noch liefern will oder, ob einvernehmlich der Vertrag rückabgewickelt wird (gegen Erstattung des Kaufpreis und sämtlicher Portokosten!).