Kennt das jemand? Trotz gesättigt noch Hungergefühl und Unwohlsein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von dresdnerin86 11.10.10 - 09:37 Uhr

Guten Morgen liebe urbiagemeinde

ich muss sagen das ich vor der SS sowas nie hatte. Ich esse normal, Frühstück, Mittag, Abendbrot und zwischendurch Kelinigkeiten.
Ich wache fast täglich gegen 5 Uhr auf weil ich Hunger habe (6:30 steh ich normal auf), dann is mir so schlecht das ich denke ich muss Ko****.
Ich ess Frühstück, geh auf Arbeit, keine 2 Std später habe ich wieder Hunger und mir wird schlecht wegen dem Hungergefühl. Dann ess ich Mittag, dasselbe Spiel. Wenn ich nach Hause komme gegen 17:30 mach ich mir noch was und bin dann auch gesättigt ..... bis 5 Uhr.

Ich muss dazu sagen das ich 100% weiß, dass ich trotz Hungergefühl noch nen vollen Magen hab. Ich könnt eigentlich NUR essen, aber grad in der SS wär das für meine Figur fatal Außerdem hab ich nen übelsten Blähbauch, wenn ich nen Glas Wasser trinke seh ich schon aus wie im 6 Monat.
Kennt das jemand oder weiß was ich da machen kann?

LG,
Gwen 8 SSW

P.S. Hatte den Thread falsch ins "Allgemein" Forum gestellt. Nach mehrfachem Bitten ans Team ihn zu verschieben geschah nix. Deshalb habe ich nun nach 1 Std warten einen neune Thread angefangen. Sorry fürs Crossposting!

Beitrag von angie07 11.10.10 - 09:45 Uhr

Ich kenne es und inder Frühschwangerschaft auch recht normal.

Meine Hebamme gab mir den Tipp alle 2.std ne kleinigkeit essen damit der Magen nicht leer wird. Sprich normal essen und zwischen durch imemr was kleines ein keks,Salzstangen oder so. Nur kleinigkeiten und nicht viel. Was ich dir aus erfahrung raten kann ist hau dir zum Frühstück,Mittag abendsbrot nicht die mengen rein sondern ess lieber kleinere portionen dafür aber regelmäßig. Es wirkt manchesmal ein wunder wenn man statt drei große und knapperei dann fünf portionen plus ab und an noch was dazwischen. Wenn du morgens um 5 wach wirst leg dir butterkekse oder zwieback oder salzstangen ans bett das der magen was zu tun hat dann ist dir später beim aufstehen nicht so schlecht.
Und Blähbauch durch Wasser mal ne Frage trinkst du mit kohlensäure????
Wenn ja versuch auf Stilles um zu steigen oder Tee oder so was. Ich merke wenn ich was mit Kohlensäure trinken ob Wasser oder schorle danach geht im Bauch die post ab.
Wenn Fragen hast immer her damit.

Gruß Anja

Beitrag von tiffy1012 11.10.10 - 10:14 Uhr

Hallo,

ich hatte das bis vor ein paar Tagen auch noch. Es kommt schon mal in der FrühSS vor. Die Arztschwester hatte mir empfohlen, etwas Traubenzucker immer am Bett zu haben und dann eben ein Stückchen nehmen, wenn ich wieder dieses Gefühl habe. Und mir ging es dabei besser. Ich konnte recht schnell wieder einschlafen.
Übrigens, bei mir kam es meistens so gegen 3 Uhr nachts vor. #gaehn

LG
Tiffy (13.ssw)

Beitrag von mrsbiesley 11.10.10 - 10:20 Uhr

Hey,

also bin in der 28. SSW und habe das die ganze Zeit. Bei mir hat der Arzt eine Form von Sodbrennen festgestellt. Somit hab ich meinen Kaffee reduziert (ich bin eigentlich ne Kaffeetante) und versuche scharf bzw. stark gewürztes Essen und blähendes zu vermeiden. Man muss beim Einkaufen schon etwas aussuchen (Paprika und Kohlrabi geht bei mir auch garnicht). Im Notfall wurde mir Rennie empfohlen. (Aber wirklich nur wenn´s garnicht mehr geht)

Versuch (wie auch die anderen sagen) einfach "leicht" zu essen und deine Mahlzeiten auf 5 am Tag zu verteilen....

Liebe Grüße

Carmen und Einraumbewohner Sam (28SSW)