Mal meine ganze Geschichte...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von rali2008 11.10.10 - 09:51 Uhr

Guten morgen Ihr Lieben!

Also wie fange ich an. Ich war im Juli wegen einer angeblichen Zysten OP im Krankenhaus. Raus kam aber das ich eine Endometriose habe. Daher konnte ich bis Juli noch nicht schwanger werden. Nehme seit Januar die Pille nicht mehr und üben seitdem auch. So am Anfang hat es eine Weile gedauert bis sich mein Zyklus eingependelt hat. Nehme nun auch seit August Mömpf und Bonasanit gegen PMS.
So hatte meine letzte Mens am 07.09 und hätte sie letzte Woch Dienstag oder Mittwoch wieder bekommen müssen, aber bis heute nix in Sich und auch keine Anzeichen. Immer mal ein Ziehen im Bauch und der Seiten und den Brüsten. Manchmal auch Schwindel und Übel.

Habe auch heute noch mal mit nem Genekam 25er getestet und negativ #heul.

Habe so eine Angst das ich nicht schwanger werden kann, da die Endometriose so spät erkannt wurde #heul.


Sorry für das lange #bla, aber es muss mal raus.

#winke

Beitrag von johannab. 11.10.10 - 10:01 Uhr

Hallo Du, kann Dich gut verstehen. Wir sind auch seit januar am "üben".
Ich habe immer noch lange und unregelmäßige Zyklen, aber sie regulieren sich langsam.

Ich versuche mich immer wieder am zu lenken und positiv zu denken.
Und bis zu einem Jahr ist es ja auch noch alles völlig unbedenklich.

Ich drück Dir die Daumen und versuch Dich ab zu lenken, das hilft ungemein ;0)

Ganz liebe Grüße!