grippeimpfung, ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sabine7676 11.10.10 - 10:13 Uhr

hallo,

frage steht ja schon oben. ich bin mir total unsicher. habe mich die letzten jahre nicht impfen lassen und bin eigentlich dagegen. allerdings haben wir dieses jahr viel aufgeschnappt und bei der virusgrippe würde ich ja total flach liegen, und wer kümmert sich dann um die kleine?
meine frage bezieht sich allerdings um die impfung für die kleinen....lasst ihr impfen?

vlg

Beitrag von fbl772 11.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo Sabine,

ich habe mich impfen lassen (damit einer die Flagge hochhält :-)), aber den Kleinen nicht. Das hat mehrere Gründe,

- er hat ein gutes Immunsystem und ist auch sehr kräftig, so dass ihn so leicht nichts umhaut
- er gehört zu keiner Risikogruppe
- ich selbst und auch mein Partner hatten noch nie eine Grippe (wird so häufig mit Erkältung verwechselt)
- es gibt keine Empfehlung der Stiko für diese Impfung für Kleinkinder außerhalb von Risikogruppen.

Ansonsten bin ich eine absolute Impfbefürworterin.

LG
B

Beitrag von maschm2579 11.10.10 - 11:09 Uhr

Hallo,

ganz klar nein! Weder das Kind noch mich...

lg Maren

Beitrag von silbermond65 11.10.10 - 11:39 Uhr

Nein !
Ich ......einmal und nie wieder . Und meine Kinder aus diesem Grund erst recht nicht.

Beitrag von dentatus77 11.10.10 - 12:19 Uhr

So ist es bei mir auch. Mich hat auch mal ne Grippeimpfung ne Woche aus den Socken gehauen. Seit dem nie mehr.
Und Stina ist eh am wenigsten von uns allen krank (obwohl sie zur Tagesmutter geht, seit sie 3mon alt ist, wo sie regelmäßig kontakt zu anderen Kindern hat).
Liebe Grüße!

Beitrag von angel_free 11.10.10 - 12:01 Uhr


Jonah ist Grippe geimpft...aber aus folgendem Grund: Herzfehler! Er verträgt sie gut und wir haben keine Probleme!

Mein Freund und ich lassen uns nicht impfen!

Lg Angelina

Beitrag von pechawa 11.10.10 - 12:55 Uhr

Hallo,

nein - einmal und nie wieder, denn danach war ich wirklich den ganzen Winter anfällig und ständig krank,

LG

Beitrag von niddlchen 11.10.10 - 14:01 Uhr

Also ich hab mich gegen Grippe impfen lassen, weil ich berufsbedingt viel mit kranken Menschen zu tun habe und keine Lust habe mit ner richtigen Grippe flach zu liegen.
Vor normalen Erkältungen hilft der Pieks allerdings nicht....
Meine Tochter lasse ich nicht impfen, machen doch die Ärzte auch nicht,oder#kratz.
LG

Beitrag von parkolina 12.10.10 - 10:30 Uhr

Clara ist schon geimpft und ich werde es nächste Woche machen lassen. Wenn mein Arzt nicht so blöde Zeiten zum Impfen hätte, hätte ich es schon machen lassen.
Ich hab mich schon immer impfen lassen und die Kurze letztes Jahr auch schon. Wir haben durch Krippe, Arbeit etc. so viele potentielle Ansteckungsmöglichkeiten, da finde ich eine Impfung sinnvoll.