Unterlagen bei Bettnässen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von goldi1708 11.10.10 - 10:28 Uhr

Hallo,

ich habe momentan eine Diskussion mit meinem Freund, wo es um Unterlagen beim Schlafen geht, falls das Kind ins Bett macht.

Er sagt bei DM gibts so eine Art Zellstoffunterlage die würde alles aufsauegen und man kann danach gleich eine Neue draufmachen. Sein Sohn wird die Woche 2 Jahre und derzeit schläft er bei uns noch mit Windeln.

Bei seiner großen Tochte (5Jahre) hat er mit seiner Frau damals diese DM-Unterlagen verwendet.

Ich persönlich empfinde das als Verschwendung irgendwelche wegwerfbaren Unterlagen zu verwenden. Ich bin als Kind noch mit Gummiunterlagen großgeworden. So was in der Art hatte ich mir bei uns auch vorgestellt, nur da meinte mein Freund, dass die Matratze nicht genaug Luft bekommt.

Was nehmt ihr als Unterlage, wenn euer Kind ins Bett macht?

Danke!

VG Janine

Beitrag von dentatus77 11.10.10 - 11:11 Uhr

Wir haben so etwas:
http://www.baby-walz.de/Schlafen-Relaxen/Bettausstattungen-Zubehoer/Betteinlagen/group/266/product/1464419/L/0/Naesseschutz-Liegelind.a833.0.html
So günstig wie die sind, kann man davon ja mehrere Kaufen und immer wieder waschen. Dürfte auf die Dauer günstiger sein als die Einwegunterlagen. Und wenn die Kinder nur gelegentlich einnässen, reichen ja 2-3 Unterlagen schon aus.
Liebe Grüße!

Beitrag von katzejoana 11.10.10 - 11:59 Uhr

Huhu,

wir haben auf der Matratze eine Gummiunterlage, die wie ein Spannbettlagen drüber gezogen wird, dann haben wir eine Moltonunterlage drauf und dann das Spannbettlagen.

Man kann alles super waschen und hält super Pippi ab etc.

LG Joana

Beitrag von knueddel 11.10.10 - 13:21 Uhr

Hallo Janine,

wir haben auch diese von Liegelind (2 Stück) für ihr Bett und noch eine so in der art von Ikea, die war noch deutlich günstiger. Kostete so um die 5 Euro, die sind dann aber waschbar.
Die Einwegdinger nehm ich immer nur als Wickelunterlage für unterwegs, fürs Bett fände ich die auch viel zu "laut", die knistern ja auch so.
Ich hab gerade keine Ahnung mehr, was die Einwegdinger kosten, aber wenn du 2 Unterlagen von Ikea nimmst, kommst Du auch günstig weg. Die sind auf der Oberseite aus Frotte und haben auf der Unterseite so eine Gummibeschichtung zum Aufhalten der Nässe. Da schwitzen die Kleinen dann auch nicht so drauf, wie auf der reinen Gummiunzerlage.

LG Cindy

Beitrag von simplejenny 11.10.10 - 13:25 Uhr

Hallo,

also ich muss deinem Freund etwas recht geben. Mein Mann ist z.B. Neurodermitiker und ne Gummiunterlage wäre sehr sehr schlimm für ihn. Es gibt heutzutage allerdings andere Materialien zum Drunterlegen. Es gibt dichtgewebte Spannbettlaken oder eben auch was zum drunterlegen, was die Feuchtigkeit aufhält.

Guck mal im Netz, da gibts ne Menge
Jenny

Beitrag von geli0178 11.10.10 - 22:49 Uhr

Hallo,

ich hatte am Anfang auch die waschbaren und wasserundurchlässigen Unterlagen, aber die haben auch einen entscheidenden Nachteil. Wenn das Bettzeug nass ist, dann ist auch die Unterlage ein Fall für die Waschmaschine. Aus diesem Grund habe ich mir die Betteinlagen von Pampers geholt. Sind nicht billig, aber die Matratze bleibt definitiv trocken. Die Einwegwickelauflagen kannst Du auch nehmen, brauchst halt dann nur zwei.

VG Geli