Vllt. blöde Frage: Hörschaden bei den Zwergen bei lauter Umgebung???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leylaa85 11.10.10 - 10:29 Uhr

Guten Morgen zusammen #winke,

seit dem Wochenende komm ich aus dem Grübeln nicht mehr heraus....
Eine Bekannte von mir meinte, dass die Zwerge bei lauten Umgebungsgeräuschen bereits im Mutterleib einen Hörschaden kriegen können. #schock

Ich mein, natürlich stellt man sich nicht direkt neben nen Presslufthammer, aber es gibt doch immer mal Situationen, in denen es mal lauter zugeht oder? Ich kann mich ja nicht 9 Monate einschließen.

Mir fallen da z.B. folgende Situationen ein:
laute Actionszenen im Kino, laute Band bei Hochzeitsfeier, Feuerwerk beim Stadtfest, lautstarker Streit mit dem Partner, Musikkapellen-Konzert, ...

Kann dadurch mein Krümel wirklich bereits nen Hörschaden bekommen?? Hab in meinen schlauen Schwangerschaftsratgebern nichts konkretes gefunden. Nur - dass es im Mutterleib sowieso schon ziemlich laut zugeht...

Wie sind eure Meinungen dazu? Bin jetzt doch ziemlich beruhigt...

#danke
eure Leila

Beitrag von rali2008 11.10.10 - 10:36 Uhr

#winke

Also meine Freundin war bis letzte Woche auch noch schwanger und sie war manchmal sogar noch mit in der Disco. Die Ärztin meinte weil sie sich auch immer sorgen gemacht hat das die kleinen nix hören nur ein Rauschen.

Also mache dir keine Sorgen.

Noch eine schöne Kugelzeit

Beitrag von mrsbiesley 11.10.10 - 10:39 Uhr

Hallo Leila

Also ich muss sagen, man kann es auch Übertreiben. Gut dass man nicht grad ein Rockkonzert besuchen sollte ist klar aber sonst?

Erst einmal werden die Geräusche durch die Bauchdecke und das Fruchtwasser gedämpft. Unter Wasser kannst du auch nicht viel hören oder?

Aber man sollte schon auf seinen Bauch hören. Wenn es dem Krümel zu laut ist meldet er sich schon. Gewisse Geräuschkulissen lassen sich nicht vermeiden.

Ich muss auch sagen, als ich mit meinem Sohn schwanger war, hab ich kaum eine Party ausgelassen, war in der Disco und auf Kirmes (alles natürlich ohne Alkohol) und Julien hat sehr gute Ohren.

Gut mit dem nächsten Satz muss ich vorsichtig sein aber das ganze hatte auch etwas gutes für sich, weil Julien noch heute bei jeglicher Geräuschkulisse schläft wie ein Baum, wobei meine Nichte wach wird wenn man durch den Flur läuft.

Jede schwangere weiss am Besten was für sie gut ist. Also mach was dir Spass macht solange es dir dabei gut geht!

Liebe Grüße

Carmen und Untermieter Sam (28. SSW)

Beitrag von kati543 11.10.10 - 11:13 Uhr

Na überlege doch mal ganz genau. Eigentlich kannst du auf die Lösung selber kommen ;-). Dein Baby schwimmt im Fruchtwasser. Hast du mal in Wasser getaucht und dann versucht, was zu verstehen? Das muß extremst laut sein, damit etwas durchkommt.
Also...selbst ein Rockkonzert ist kein Problem.