Ist das zu viel für mein Baby?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cori1976 11.10.10 - 10:31 Uhr

Hallo Mädels,

ich brauche mal Euren Rat. Ich frage mich, ob ich Lasse (5 Monate alt) zu viel zumute. Ich bin ziemlich viel mit ihm unterwegs, weil ich alleine zu Hause mit ihm die Krise bekomme. Habe gemerkt, dass ich ein Mensch bin, der viel unterwegs sein muss. Als ich noch gearbeitet habe, ist mir das gar nicht so aufgefallen. Wir wohnen erst seit Mitte Februar hier und ich kenne nur Muttis mit Kindern. Freundinnen ohne Kind habe ich hier keine. Wenn ich unterwegs bin habe ich Lasse also immer mit dabei.

So sieht meine Woche normalerweise aus.

Montags treffe ich mich mit einer Freundin und ihrer 9 Monate alten Tochter. Wir treffen uns entweder bei ihr, bei uns oder bei tollem Wetter gehen wir irgendwo spazieren.

Dienstags habe ich die Möglichkeit um 15 Uhr zu einer Krabbelgruppe zu gehen. Das habe ich aber bis jetzt noch nicht gemacht. In den letzen Wochen war ich meistens mit ihm zu Hause oder ich war mal mit einer Bekannten und ihrem Sohn spazieren.

Mittwochs morgens treffe ich mich immer mit den Mädels vom GVK im Park.

Donnerstags habe ich um 11 Uhr PEKiP und die nächsten 3 Wochen noch um 16.30 Uhr Babymassage.

Freitags habe ich keinen festen Termin, treffe mich aber auch öfter mal zum spazieren gehen mit ner Freundin.

Ab Samstag haben wir auch noch Babyschwimmen.

Ist das zu viel für Lasse? Er ist ein fröhliches, neugieriges aufgewecktes Kerlchen, was laut der PEKiP Tante viel Aufmerksamkeit braucht und gefordert werden will. Seit 3 Wochen habe ich Probleme Lasse abends ins Bett zu bekommen. Wir brauchen ne Stunde bis er schläft. Einschlafen geht nur noch mit Geschrei. Dann schläft er allerdings soweit durch, dass er keine Flasche, höchstens mal den Schnuller braucht. Um 7 Uhr ist dann für ihn die Nacht vorbei. Ich frage mich nun, ob das Theater am Abend mit den Aktivitäten am Tag zusammenhängt. Ich war schon immer viel mit Lasse unterwegs und er ist abends immer problemlos ins Bett gegangen.

Wie sieht Eure Woche so aus?

Liebe Grüße
Corinna mit einem gerade schlafenden Lasse #gaehn

Beitrag von ryja 11.10.10 - 10:41 Uhr

Wir haben / hatten (bei der Großen) auch ohne Programm Geschrei!!!!

Ich finde es nicht zuviel, weil es DIR gut tut und du dann ausgeglichener bist.

Mein Zwerg ist jetzt drei Wochen alt und hat eine große Schwester. Hier ist immer HalliGalli!!!!!!

Ryja

Beitrag von mamashasi 11.10.10 - 10:48 Uhr

ich denk auch nicht dass das zu viel ist, er würde sich dann über den tag schon beschweren. vielleicht ist babymassage und pekip am selben tag nicht geschickt aber das wirst ja merken ob er sich beschwert.

Beitrag von lilalaus2000 11.10.10 - 11:26 Uhr

Hallo,
also ich finde nicht das das zu viel ist.
Und ,an sollte sogar jeden Tag mit dem Kind an die frische Luft, ich sehe da kein Problem.

Beitrag von cori0815 11.10.10 - 11:33 Uhr

hi Corinna!
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Lasses Schlafprobleme mit eurem Tag zu tun haben. Denn ehrlich gesagt sind ja diese Sachen wie Spazierengehen mit einer Freundin für ihn eher "Entspannung" und jede Mama macht das mit ihrem Kind. Auch Babymassage und PEKIP steht ja heute fast bei allen Mamis auf dem "Stundenplan".

Auußerdem denke ich, dass Lasse diesen Rhythmus jetzt auch schon gewöhnt ist. Und er wird wahrscheinlich nicht darunter leiden.

Was anderes wäre es, wenn du jeden Tag mit ihm im Cafe sitzt und dort laute Musik und im TV noch Videoclips dazu laufen und diverse Freunde/Freundinnen sich dort die "Klinke in die Hand geben" oder vielleicht ihr den ganzen Tag zuhause "abhängt" und dort die Glotze läuft. Das würde ihn vermutlich viel mehr stressen.

LG
cori

Beitrag von yorkie 11.10.10 - 21:22 Uhr

Mach Dir keinen Kopf, mir geht es ganz genauso, ich bin auch ein eunruhige Seele... meine Maus - muss - zwei mal mit mir in den Park (wir haben drei Hunde) und dann das was man als "Normal"-Mama sonst noch so hat - Freundinen, Einkaufen, Pekip, Rückbildung, -bald- Babyschwimmen, Arzttermine....

solang sie ihre schlafphasen hat und gut isst (trinkt) - ich habe festgestellt, das unsere Maus schlechter / unausgelasteter schläft wenn ich sie nur zu hause lasse...

Mach Dir keinen Kopf, die Einschlafsache ist doch bei fast jeden Baby / Kleinkind früher oder später ein Problem...

Liebe Grüße
Katja