noch jemand so einen wenig-trinker?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gini86 11.10.10 - 10:52 Uhr

hallöchen...

nachdem meine große,als sie noch ein baby war die flasche nur angebrüllt hat und kaum getrunken hat,hab ich jetzt wieder so ein exemplar:-(.

kiano ist heute genau 6 wochen alt.seit er 2 wochen alt ist,trinkt er ca 100ml pro flasche und davon am tag 5-6.manchmal ist es ein bisschen mehr aber auch oft weniger.das heißt er kommt auf rund 550 ml am tag.

ich hab mir geschwaoren das ich mich beim 2. nicht so fertig mache ,wie damals.aber ich verfalle schon wieder in alte muster.

trinken denn eure auch so wenig?achja er wiegt ungefähr 4800 gramm.also das mit 1/6 des körpergewichtes würden wir niemals schaffen.

Beitrag von tusnelda20 11.10.10 - 10:56 Uhr

hi,
die kleinen holen sich das was sie brauchen, meine war zu dem zeitpunkt bei 80 ml a 4 Flaschen und jetzt mit 7 mon hat sie auch ihre 7 kilo und ist total fit.
Mache dir da nicht solche sorgen die kjleinen essen alle anders.
Und mal mehr oder weniger

Beitrag von balie1705 11.10.10 - 11:04 Uhr

ja, hier ist noch so einer!!! manchmal zumindest.

meist trinkt er nur 90 g, das aber alle drei stunden. von daher passt das schon. es gab tage, da kam er auch nur auf 500 g. aber als wir dann anfingen uns darüber gedanken zu machen, wurde es auch schon wieder mehr.

ich hab noch NIE eine flasche mit 200 g gemacht, 170 g selten mal...

lg, balie

Beitrag von 19jasmin80 11.10.10 - 14:02 Uhr

Meine Jungs haben beide so wenig getrunken. Beim Großen hab ich mich noch verrückt gemacht und Buch geführt. Beim Kleinen seh ich das viel lockerer und füttere was er will.

Umso unbefangener man an die Sache dran geht umso besser klappt alles.

Finn (fast 5 Monate) hat die Menge von ganz allein gesteigert und Dein Kleiner wird das auch. Setz Dich nicht so sehr unter Druck; das überträgt sich auf den Kleinen.

Alles Gute... fütter einfach das was er will.

Jasmin