Stecke in der Zwickmühle

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 10:54 Uhr

Hallo Ihr Lieben Urbianerinnen!

Ich bin völlig Fertig! Auf meiner jetzigen Arbeit habe ich nur Streß! Der Chef dreht total durch, ich halte es da nicht mehr aus. Da sich das in den letzten Wochen extrem zugespitzt hat, haben wir unseren Kinderwunsch weiterhin verfolgt.
Nun zu meinem Problem:

Jetzt habe ich morgen ein Vorstellungsgespräch.
Weiß nicht ob ich schwanger bin, NMT ist am 18.10.
Kündigen müsste ich ende der Woche zum 15.11.

Ich weiß jetzt gar nicht mehr weiter.
Welchen Schwangerschaftsfrühtest könnt Ihr mir empfehlen?
Was würdet Ihr machen?

Anbei nochmal meim ZB
http://www.mynfp.de/display/view/171107/

Ich weiß ist alles ein bisschen durcheinander. Ich hoffe Ihr könnt mir trotzdem ein bisschen weiterhelfen oder mich aufbauen

Gruß Yvonnie

Beitrag von wartemama 11.10.10 - 10:58 Uhr

Kannst Du Deine Frage konkretisieren? Ich weiß im Moment nicht, was genau Dein Problem ist... :-D

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 11:08 Uhr

Hallo Wartemama.
Ich weiß wohl selbst nicht genau was ich will. Auf jedenfall wollte ich glaub ich mal meinen "frust" loswerden.
Brauche aber dringeng einen Rat welchen SST ich am ende der Woche (Freitag) machen kann der dann auch möglichst zuverlässig sein sollte.

Danke Yvonnie

Beitrag von shadow-80 11.10.10 - 10:58 Uhr

Also wenn du SS sein solltest bist du nicht verpflichtet dazu es deinem neuen Arbeitgeber zu sagen ..

Darf ich fragen warum di Diazepam nimmst wenn kinderwunsch besteht ?

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 11:04 Uhr

Weil ich Panikatacken hatte, wegen der arbeit.
Diazepam habe ich wegen diesem grund vom meinem Arzt verordnet bekommen, der vom KiWu weiß. Aus dem gleichen grund bekomme ich jetzt das Amineurin.

Das wäre aber meinem neuen Arbeitgeber gegenüber unfair, da ich dort mit Chemikalien arbeiten müsste.

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 11:05 Uhr

Du willst mit KiWu zu einem Arbeitgeber wechseln, wo du mit Chemikalien arbeiten musst? Was soll das denn??

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 11:13 Uhr

In meinem Beruf gehört das dazu!

Beitrag von shadow-80 11.10.10 - 11:08 Uhr

dann würd ich das gespräch entweder absagen oder eben den Kiwu weg lassen .. denn das passt ja mal gar nicht zusammen

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 11:12 Uhr

Das wir dann den Kinderwunsch zurückstellen versteht sich von selbst.
Aber für den Moment kann ich das geschehene nicht rückgängig machen.

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 11:04 Uhr

Das stimmt nicht. Gemäß § 5 Abs. 1 MuSchG muss man es dem Arbeitgeber sagen, sobald man es weiß.

Beitrag von shadow-80 11.10.10 - 11:12 Uhr

Ok sorry hast recht .. aber ich würde es trotzdem nicht vor der zehnten oder 12 woche sagen .. ich hatte es gleich gesagt und dann in der 10 verloren

Beitrag von annibremen 11.10.10 - 11:02 Uhr

Ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass du einen Test finden wirst, der jetzt schon positiv anzeigt, selbst wenn du schon schwanger bist. Das kannst du mit ziemlicher Sicherheit vergessen, glaube ich, ist doch noch viel zu früh.

Solltest du es bei deinem jetzigen Chef nicht mehr aushalten, kannst du immer noch später kündigen und dich für den Rest der Zeit krankschreiben lassen. Allerdings finde ich einen Arbeitgeberwechsel zu dem Zeitpunkt ja immer grenzwertig, zumindest ungerecht für den neuen Chef. Dann würde ich lieber noch mal das Gespräch mit dem jetzigen Chefs suchen oder nimm dir z.B. eine einwöchige Auszeit. Außerdem hätte der jetzige es nicht anders verdient, als dass du bei ihm in Mutterschutz gehst, wenn der so blöd ist.

Ich wünsch dir alles Gute!

LG Anni

Beitrag von sternschnuppe215 11.10.10 - 11:11 Uhr

Wenn sich ein neuer Job anbietet, dann los... egal was kommt....

Das Kinderkriegen oder die SS steht doch dann sowieso über Allem, wenns soweit ist....



Beitrag von shadow-80 11.10.10 - 11:14 Uhr

na das nenn ich mal ne aussage :-[

du würdest wohl weiter machen auch wenn man mit gefährlichen stoffen arbeitet . solche einstellungen lieben auch die arbeitgeber #schock

Beitrag von yvonnie79 11.10.10 - 11:17 Uhr

Ich arbeite in einer Apotheke in der ich auch Rezepturen herstelle.
Natürlich muss ich da mit chemikalien arbeiten.
Und Natürlich arbeite ich mit Mundschutz, Brille und Handschuhen.
Kann ja nicht jeder im Büro oder so arbeiten.
Und Umlernen werde ich deswegen nicht.
Überleg mal was du da sagt.

Beitrag von shadow-80 11.10.10 - 11:20 Uhr

Naja dann musst du das schon mal etwas weiter erörtern und nicht nur sagen chemikalien .. aber is jedem das seien :)

viel glück ..


Ab ES+10 kann man testen ist aber nicht gesagt dass das ergebniss stimmt :)denn nicht immer ist ein strich gleich positiv ;) kann auch eine ganz fiese VL sein