Essen mit 8 Monaten! Das ist doch nicht zuviel, oder?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sisi1976 11.10.10 - 11:46 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Meine SchwieMu meint immer, ich geb meiner Kleinen zu viel zum Essen, deshalb ist sie so "dick" Ich finde sie zwar nicht dünn, aber nicht zu dick! Kinderarzt sieht das auch so! Aber sie meint, ich soll mich nicht darauf verlassen, der Speck geht mit dem Laufen mal weg, der würde vielleicht bleiben usw, ich solle ihr weniger zum Essen geben, das wäre viel zu viel!

Unser Speiseplan:

Morgens: 200ml 1er Milch
Mittag: 190g Fleisch-Gemüse-Brei, danach ca. 100 g Obstbrei
Nachmittag: ca 200g Obst-Getreide-Brei
Abend: ca 200g Abendbrei
vor dem Schlafengehen: 200ml 1er Milch

ist das nicht okay?

Sorry, hab schon öfter wegen diesem Thema "zu dick" gepostet, aber erst am Wochenende musste ich es mir wieder anhören!

Liebe Grüsse

Beitrag von schwilis1 11.10.10 - 11:50 Uhr

die menge an Breien isst mein sohn 11 monate vll in einer woche... aber er ist auch ein echt schlechter essen.
ich weiß ich bin total nicht hilfreich.

Beitrag von sisi1976 11.10.10 - 11:53 Uhr

Danke dir aber!

Hm, dann hat sie vielleicht Recht und ich überfüttere sie doch???
Aber wie soll ich sie auf "Diät" setzen ohne dass sie meckert???

Achja, sie ist 73cm und wiegt 10kg!!!
Jaja, kein Leichtgewicht, aber ich finds nicht so schlimm! Hm, vielleicht irre ich mich aber!

Danke dir!

Beitrag von schwilis1 11.10.10 - 12:02 Uhr

wie gesagt ich weiß nicht was "normal" ist. ich hab nur geschrieben weil wir hier an der anderen seite der leine sind und mein kleiner total wenig isst. gestern hat er den ganzen tag zb max 50gramm brei gefuttertt und sonst hab ich ihn halt gestillt.
deswegen sag ich ja ich bin wenig hilfreich.
elias weigt auch nur 8.5kg auf 74cm. ist aber auch total fit.

Beitrag von sisi1976 11.10.10 - 12:05 Uhr

Ja, was wird wohl normal sein???

Ich habe eine Freundin, deren Sohn isst auch sooo schlecht! Die hat das gegenteilige Problem, die muss sich immer fragen lassen, ob sie ihm nicht genug zu Essen gibt! So gemein!

Wünsch Euch beiden alles Gute! Hauptsache er ist fit :-)

Danke nochmal!
LG

Beitrag von schwilis1 11.10.10 - 12:09 Uhr

das denk ich auch. vorallem wäre auf diät setzen (ob das überhaupt sinnvoll wäre... wenn nich gar falsch!) total banane.

Beitrag von berry26 11.10.10 - 12:09 Uhr

Hi,

wenn deine Kleine das isst, dann ist es nicht zuviel. Babies und Kleinkinder wissen noch ganz genau wieviel Essen gut für sie ist. Du kannst ein Baby nicht überfüttern solange du gesunde und ausgewogende Nahrung anbietest.
Das Babies mit 6-9 Monaten dick sind, ist völlig normal. Mein Kleiner hat damals auch ausgesehen wie ein kleiner Buddah. Ich denke die Kleinen hamstern für die "anstrengende" Zeit. Bald wird deine Kleine mobil und nochmal ordentlich wachsen und zwar ohne wesentlich zuzunehmen. Mit einem Jahr relativiert sich das ganze dann schon wieder. Bei meinem Sohn war jeder Babyspeck mit 20 Monaten weg und seitdem ist er ein echter "Spargeltarzan".;-)

LG

Judith

Beitrag von delfinchen 11.10.10 - 13:48 Uhr

hallo,

finde es auch nicht extrem viel - ordentlich, aber nicht übermäßig.

meine beiden - 1 jahr alt - essen:

früh: 240 ml Hipp milch
mittags: zusammen ein 250er fleisch-gemüse-brei gläschen oder etwas selbst gekochtes. manchmal zum nachtisch noch ein wenig obst.
nachmittags: zusammen etwa 200g obstbrei
abends: 240 ml hipp milch

ab und an bekommen sie zwischendurch noch zusammen eine banane.

sie essen auch nicht irre viel, denke ich - korrigiert mich bitte, wenn ich mich täusche - , sind aber auch keine zarten kinder (wiegen um die 9kg bei 75 cm länge).

mach dir nicht so nn kopf, ich denke schon, dass sichd das mit dem laufen wieder gibt. kenne viele kinder, die vorher dick waren und dann nix mehr weiter zugenommen haben, als sie zu laufen anfingen.

lg,
delfinchen

Beitrag von 19jasmin80 11.10.10 - 13:55 Uhr

Joa es ist ok aber ich finde sie kriegt 1 Fläschchen zu wenig Milch (Säuglingsmilch).

Beitrag von kathrincat 11.10.10 - 13:57 Uhr

mein hat locker 300 gr. brei zu eine mahlzeit gegessen, also wären eure menge wenig bei uns gew.
dein kind hat ein natürliches hungergefühl, achte nur darauf.