Welches Kinderzimmer für 3jährigen Jungen? Hat jemand MALM/Ikea o Tip?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von pfefferminza 11.10.10 - 11:55 Uhr

Hallo,
habe gerade bei den Kleinkindern gepostet - glaube, das war falsch, sorry. Also hier nochmals:
Wir möchten das Kinderzimmer unseres Sohnes renovieren, da wir es doch recht ungemütlich finden. Die Möbel sind auch nicht die Schönsten, da wir "damals" ein gebrauchtes Babyzimmer geschenkt bekommen haben. Das Bett (umbaubares Gitterbett) GEHT zwar noch...aber ich denke mit spätestens 4 wäre er eh zu klein, darum kann ich auch jetzt schon schauen :-)

Ein Hochbett bzw. halbhohes Bett geht bei uns aufgrund der Schrägen nicht.

Paidi finde ich schön - aber auch recht teuer.
Kojenbetten mag ich auch, praktisch sind die Betten mit Bettkasten :-D

Es soll auch recht schlicht sein und entweder in so grau-blau (die Möbel!) gehalten oder weiss.
Nach langem Herumgesuche (durch die Preisklassen, die ich schön finde, aber nicht bezahlbar sind und die Preisklassen, die zwar bezahlbar, aber nicht schön sind ) bin ich jetzt bei Ikea auf MALM gestoßen. Das ist aber eine Jugendserie. Ist das nix für die Kurzen?
Die Mammutserie finde ich persönlich zu ...farbig Ich möchte gerne schlichtere Möbel, die ich dann halt aufpeppen kann.
Wieviele Kinderzimmer kauft man eigentlich so bis sie 18 sind?
Es muss gar nicht alles "aus einem Guss" sein, aber es sollte zusammen passen.

Tipps und Kinderzimmeranregungen nehme ich gerne entgegen. #verliebt

HG, Pfeffer

Beitrag von seelentrost2007 11.10.10 - 12:11 Uhr

hallo, also ich finde die MALM serie ganz toll. zeitlos und schlicht. man kann die einzelteile sehr gut aufpeppen je nach alter des kindes.


glg

Beitrag von pfefferminza 11.10.10 - 12:26 Uhr

Danke Dir

Beitrag von kati66 11.10.10 - 12:20 Uhr

Mein Sohn hat auch die Möbel aus der Serie Malm und ich finde sie toll, weil es eben schlicht und zeitlos ist. Und auch als Ju7gendlicher wirkt es dann nicht albern, wenn Freunde kommen, die richtigen Kindermöbel finde ich nicht gut, weil man die schnell wieder austauschen muss.

LG
Kati mit Fabian (fast 4)

Beitrag von pfefferminza 11.10.10 - 12:26 Uhr

Huhu, und das Bett ist auch nicht zu gross?

Danke für Deine Rückmeldung!

Beitrag von kati66 11.10.10 - 13:07 Uhr

Das Bett ist 90x200 und es ist nicht zu groß, ein ganz normales halt. Ab 4 Jahren haben fast alle schon ein großes Bett und mein Sohn ist solz, das er nicht mehr in nem Kinderbett schlafen muss.

Beitrag von frau_e_aus_b 11.10.10 - 14:30 Uhr

Hallo...

Yannick hat zum 3. Geb neue Möbel bekommen (die anderen waren einfach schrott - 3 Ümzuge und dann noch Billigmöbel #augen ). Wir haben uns für Stuva von Ikea entschieden...

die sind richtig klasse #pro

Haben nen weißen Korpus und die Fronten sind entweder blau, grün, rosa, weiß oder ahorn... man kann die gut mit anderen Serien kombinieren und untereinander immer wieder umbauen, austauschen und umgestalten.

LG
steffi

Beitrag von gingerbun 11.10.10 - 14:53 Uhr

Hallo,
wir haben Trofast und ich würde es immer wieder so machen. Zeitlos, stabil und funktionell.
Gruß!
Britta

Beitrag von zapmama2003 11.10.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

ich habe zwar keinen wirklich Tipp. Würde aber von IKEA abraten. Hab erst vor kurzem ein Bericht darüber gesehen, dass IKEA schadstoffreiche Farben und Lacke verwendet....