heiraten

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von schatzy-janina 11.10.10 - 11:59 Uhr

hey ihr lieben habe mal ne frage also mein freund arbeitet voll und hat ca 1300 ausgezahlt ich fange jetzt wenns klappt auf 400 euro an wir wollen heiraten...kann mir einer sagen ob das vom finanziellen überhaupt möglich wäre. also wie ist das denn wegen sein geld wie viel hätte er dann mehr?jetzt hat er so ca 650 abzüge. würd mich über schnelle antwort sehr freuen...lg#winke

Beitrag von fensterputzer 11.10.10 - 12:15 Uhr

Onkel Google sagt gib mir Stichwort Lohnsteuerrechner und der antwortet prompt.

Beitrag von kathi.net 11.10.10 - 12:34 Uhr

Eigentlich nicht mehr oder weniger. Denn die Steuerlast wird jährlich berechnet. Je nach Wahl der Steuerklasse bekommt er zwar eventuell monatlich mehr raus, hat dann aber vielleicht Nachzahlungen bei der Einkommensteuererklärung.

Kannst ja mal bissel googeln oder einen Steuerberater fragen.

LG Kathi

Beitrag von windsbraut69 11.10.10 - 13:04 Uhr

Ja, weniger Geld als jetzt werdet Ihr auf keinen Fall haben.
Warum solltet Ihr also aus finanziellen Gründen nicht heiraten können?

Beitrag von kerstin0409 11.10.10 - 13:18 Uhr

Heiraten kann man immer :-)
Kommt ja darauf an, mit wievielen Leuten und ob nur standesamtlich oder auch kirchlich..
etwas an Eigenkapital sollte man natürlich schon haben!

Beitrag von windsbraut69 11.10.10 - 14:51 Uhr

"etwas an Eigenkapital sollte man natürlich schon haben! "

Wozu?
Was kostet die Trauung?

Beitrag von lichtchen67 11.10.10 - 14:24 Uhr

< kann mir einer sagen ob das vom finanziellen überhaupt möglich wäre.>

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Du bist 20, das heiraten hätte aber auch noch ne Weile Zeit ehrlich gesagt.

Lichtchen

Beitrag von litalia 11.10.10 - 14:44 Uhr

wenn er dann von steuerklasse 1 in 3 wechselt und du in der 5 bist dann hat er schon mehr netto monatlich.

bei meinem mann waren es etwa 500 euro mehr netto

Beitrag von ichhabefertig 11.10.10 - 19:18 Uhr

Wenn das die einzigsten Gründe zum heiraten sind....


#klatsch#augen

Beitrag von paula179 11.10.10 - 21:06 Uhr

Also ganz ehrlich gesagt, finde ich diesen Grund sehr wichtig!!!
Ich lebe mit meinem Freund zusammen, wir haben zwei Kinder (eins ist von ihm) und wenn wir jetzt heiraten, haben wir 220,00 Euro netto mehr im Monat. Und das ist für uns ne ganze Menge!!! Und auch der EINZIGE Grund weshalb wir heiraten...sonst bräuchte ich das für mich nicht...

Beitrag von ichhabefertig 12.10.10 - 20:11 Uhr

<<Und auch der EINZIGE Grund weshalb wir heiraten<<

Liebe und Charakter zählen also überhaupt nicht, der Mann als reine Versorgungsmaschine insbesondere bei einer Scheidung...

#contra#klatsch#augen:-(

Beitrag von paula179 12.10.10 - 21:53 Uhr

Ja, der EINZIGE Grund!!! Weil wir beide NICHT heiraten WOLLEN!!!
Und wieso der MANN als Versorgungsmaschine??? ER hat ja wohl auch was von dem Geld...damit bezahlen wir den Kindergartenplatz für unsere Tochter, damit ich wieder arbeiten gehen kann und WIR BEIDE uns mehr leisten können.
Liebe und Charakter zählen selbstverständlich!!! Aber weshalb muss man deswegen heiraten? Ich kann meinen Freund auch lieben, wenn wir nicht verheiratet sind. Der deutsche Staat ist nun mal so sch...., dass man dazu gezwungen wird!
Und falls es zu einer Scheidung kommen sollte, sind wohl beide angearscht, der Mann, weil er zahlen muss und die Frau (ich in dem Fall), weil sie mit zwei Kindern alleine da steht und sehen kann, wie sie klar kommt!

Beitrag von sabine301180 12.10.10 - 23:44 Uhr

Finanziell ist es nicht von Nachteil verheiratet zu sein evtl sogar von Vorteil. Also nichts wie aufs Standesamt :-D