Brei essen - ein Graus !!!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von manuela08 11.10.10 - 12:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

also ich bin total verzweifelt. Mein Sohn bekommt seit 2 Monaten Beikost und er ist auch eine gute Portion von 200 g. Ich koche selbst und ihm hat eigentlich noch nie etwas nicht geschmeckt ... doch die Art und Weise, wie er den Brei ist, ist ein Desaster ...

Er weint eigentlich schon beim Lätzchen anziehen (manchmal ziehe ich ihm deshalb gar keins an), wenn er sich beruhigt hat, nimmt er ganz gierig drei, vier Löffel und dann schreit er wieder wie am Spieß ...

Egal, was ich versuche, zwischendurch trinken, essen im Stuhl, auf dem Schoß, mit und ohne Latz, mit und ohne Spaß dabei machen, es ist immer ein Riesentheater ... außer außerhalb, wenn wir irgendwo sind, da muss er soviel gucken, dass er "nebenbei" isst.

Ich bin mit meinem Latein am Ende...er bekommt Mittagsbrei und GOB am Nachmittag. Eigentlich wollte ich jetzt mit Abendbrei starten...aber bei diesem Theater !?? Außerdem muss ich sagen, dass mich dieses Verhalten aggressiv macht ... manchmal hätt ich große Lust ihn anzuschreien ... kann mich aber zurückhalten, aber ich bin dann innerlich so aggressiv ...

Hat jemand einen Tipp für mich ... ???

LG Manu

Beitrag von hupsiwupsi 11.10.10 - 12:03 Uhr

Wie alt ist denn Dein Kleener? Meine Tochter (morgen 6 Monate) hat irgendwie noch keinen Bock auf Brei...
LG, Hupsi

Beitrag von manuela08 11.10.10 - 12:07 Uhr

Er ist fast 7 Monate ...

Lust hat er schon ... wenn wir etwas essen z.B. muss er immer etwas davon probieren und dabei macht er kein Theater

Beitrag von schwilis1 11.10.10 - 12:08 Uhr

dann weisst du ja die antwrot. esst mit ihm und gebt ihm was ihr auch esst.

Beitrag von musterblume 11.10.10 - 12:57 Uhr

Ja genau, mein sohn ist 7 Monate und wir machen das schon immer so , das er mit am Tisch sitzt und wenn er was mag dann darf er kosten, Wenn es schmeckt ißt er weiter und wenn nicht spuckt er es aus. Laß ihn entscheiden was es zu essen gibt. Meiner bekommt keine Menüs aus dem Glas, das Zeug ist ekelig und er Spuckt es sofort aus, er mag nur Selbstgemachtes.

Laut meiner Ärztin darfst du nun auch anfangen im Schnittchen zugegeben, mit Kalbsleber oder Geflügelleberwurst.

Und wie schon geschrieben, Fingerfood.

Du kannst ihm alles an Obst und Gemüße geben bis auf die sehr säurehaltigen, wie Tomate und Apfelsine.

Beitrag von schwilis1 11.10.10 - 12:07 Uhr

hast du am fingerfood probiert? das hoert sich nicht so toll an und ich hätte keine 2 monate mein kind so gefüttert...

Beitrag von lady_chainsaw 11.10.10 - 14:13 Uhr

Hallo Manu,

vielleicht ist er einfach kein Brei-Kind ;-)

Mein Sohn isst auch keinen (nein, nicht mal Kartoffelbrei :-)).

Er hat also von Anfang an von unserem Essen bekommen #mampf

Suppen, Reis, Nudeln - alles prima #freu, solange halt kein Brei.

LG

Karen

Beitrag von angihofi 11.10.10 - 21:49 Uhr

Hallo Manu!

Ich hab' bei Jonas mit 6 1/2 Monaten mit dem 1. Breiversuch gestartet. Er hat ein paar Löffelchen gegessen und dann den Mund nicht mehr aufgemacht. Nach einer Pause von 3 Wochen haben wir einen erneuten Versuch gestartet - wieder nix. Dann haben wir einen Abendbrei probiert und es wurde besser. Seit zwei Wochen (also mit 8 Monaten) ißt er mittags 10 Löffelchen Gemüsebrei und seit ein paar Tagen nachmittags ein paar Löffelchen GOB.

Vielleicht ist Dein Bub noch nicht so weit oder mag keinen Brei? Probiere es mal mit Fingerfood und lasse ich von Deinem Essen probieren (nur wenn's verträglich ist). Es heißt ja nicht umsonst "Beikost", also Kost zur Milch. Es ist auch nicht weiter schlimm, wenn Ihr mit der Beikost bei dem Theater noch ein bißchen wartet. Irgendwann will er schon was essen.

LG, Angi