Wechseln oder lieber doch nich

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von dackie79 11.10.10 - 12:10 Uhr

Hallo,

wir haben folgendes Problem.
Unser Sohnemann (4 Wochen alt) bekommt seeit 3 Wochen die Bebivita Pre Nahrung. Leider mit extremen Bauchschmerzen und Verstopfung.
Wir machen die Milch von Anfangan mit Fenchel-Kümmeltee an. Sab Simplex Tropfen rein und etwas Milchzucker damit der Stuhl weicher wird.
Er kackert zwar jeden Tag aber immer nur wenn er ein halbes Kümmelzäpfchen bekommt. Der Stuhl selber ist auch ziemlich fest,deswegen kommt wahrscheinlich nichts von allein.
Nur kann man das ja auf dauer auch nicht immer so machen denn das geht ja auch unwahrscheinlich ins Geld!
Jetzt bin ich am überlegen ob wir nicht doch mal die Aptamil Comfort probieren sollen oder habt ihr noch einen anderen Tip um dem kleinen zu helfen?
Ich dachte immer das der Stuhl schön breiig sein soll? Und der kleine drückt sich ja auch immer die Seele aus dem Leib und nix kommt von allein.
Bin soo ziemlich ratlos was wir tun sollen um ihm zu helfen!

Lg doreen

Beitrag von musterblume 11.10.10 - 12:49 Uhr

Hallo

warst du mit dem Problem schon beim Arzt. Es muß nicht an der mIlch liegen sondern an den 3 Monatskolikken. Nach vier Wochen würde ich noch nicht wechseln. Pre Nahrung führt nicht zu Verstopfungen.

Gehe zu erst zum Arzt, es könnte nähmlich auch an einer milcheiweiß unverträglichkeit liegen, wird einfach getestet und du weist bescheid. Gib Ihm bis dahin noch neben den Flaschen Fenscheltee oder Wasser. Das verdünnt den Stuhlgang.

Beitrag von tina-mexico 11.10.10 - 13:35 Uhr

Hallo, ich würde an Deiner Stelle ein probiotische Nahrung nehmen (Aptamil, Milumil oder Hipp Plus) und sanft wechseln (1 Flasche pro Tag mehr tauschen und morgens anfangen). Das hat bei uns auch sehr geholfen.
Nicht jedes Baby verträgt jede Milchsorte.

Du kannst die Flasche dann noch mit Bauchwohltee anrühren (viel besser als Beuteltee) und in jede Flasche 15 Tropfen SAB geben,

Viele Grüße
Tina