unfruchtbarkeit als selbstschutz?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucky7even 11.10.10 - 12:20 Uhr

hallo!ich hoffe ich werde nicht gesteinigt wenn ich hier ne frage stell, obwoh, wir erst im 10üz sind.
ich habe bereits 2 fehlgeburten hinter mir und habe seit der letzten fg keinen eisprung mehr gehabt, seit wir es wieder versuchen habe ich auchnur mit auslösen meine mens bekommen, kann es daran liegen dass die angst vor einer erneuten fg so groß ist, dass ich mich unbewusst vor eine ss schüzen will?
wir haben schon eine tochter und üben jetzt fürs 2te kind(darf ich das sagen?)

ich habe schon alles im blut bestimmen lassen und bin morgen in der kiwu und außerdem im 2ten clomifen zk, es ist im blut alles wunderbar.
ich kann nur nicht verstehen, wieso man auf einmal unfruchtbar sein kann obwohl man schon ein kind bekommen hat.

ich lese hier im forum schon länger stil mit aber habe ich immer nicht getraut eine frage zu stellen, weil ich eben noch auf natürlichen weg versuche ein kind zu bekommen, man liest das ja oft das man dann hier gleich schimpfe bekommt.

ich hoffe ich bekomme nicht gleich welche, wüsst auch nicht wo ich meine frage sonst stellen soll...

#zitter

Beitrag von lucccy 11.10.10 - 12:46 Uhr

Hallo,

also nach 2 FG und mit Clomi würde ich Dich durchaus als fortgeschritten sehen.

Wie lange ist denn die letzte FG her? In welcher Woche warst Du? War die FG mit natürlichem Abgang oder mit AS? Was ergab der Besuch beim FA? Wurde hcg bestimmt?
Und warum seid ihr in der Kiwu und was wurde da gemacht?

Je nachdem wie lange die FG her ist, kann ich mir durchaus vorstellen, dass Dein Körper sich Zeit zur Erholung nimmt.

Gruß Lucccy

Beitrag von lucky7even 11.10.10 - 15:47 Uhr

meine fg war im mai 10.ich war in der 6ssw und es war ein natürlicher abgang.hcg war dann wieder auf null.
ich bin morgen erst in der kiwu, dann kann ich mehr sagen!

ich habe nur das problem, dass seitdem wir das ok haben fürs üben, ich keinen zyklus mehr hatte, nur mit mdeis wurde dann die mens ausgelöst.auch lt blutbild kein ES.

daher versuchen wir jetzt clomifen und dann mal sehen....

und es freut mich das ich mich zu den fortgeschrittenen zählen kann :-)

Beitrag von lucccy 11.10.10 - 18:43 Uhr

Hallo,

na, dann ist die FG ja ne Weile her.

Aber so sehr würde ich mich über den "fortgeschrittenen" Status nicht freuen... ich würde es jeder hier wünschen, nicht hiersein zu müssen.

Gruß Lucccy

Beitrag von sulamith 11.10.10 - 12:49 Uhr

hallo lucky
von mir wirst du nicht gesteinigt - ich kann dir aber auch nicht wirklich weiterhelfen. Ich weiss nur, dass es auch die "sekundärer Sterilität" gibt: Sekundäre Sterilität bezeichnet das Nichteintreten einer Schwangerschaft nach einem Jahr bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr ohne Verhütungsmittel bei einer Frau, bei der mindestens eine Schwangerschaft eingetreten war. Google doch mal danach, ev. findest du ein paar antworten.

Viel glück und lg
S.

Beitrag von miniplacebo 11.10.10 - 12:50 Uhr

Hallo,
was das oder bzw. Dein Unterbewusstsein so alles anstellt, kann Dir leider keiner wirklich beantworten.
Das es sowas gibt, glaube ich auch.

Morgen hast Du einen Termin in der KiWu ?
Danach bist Du vielleicht schon schlauer.

Alles Gute!

Beitrag von tatti73 11.10.10 - 13:07 Uhr

Da sieht man mal wohin es geht, wenn ständig jemand sagt, im Fortgeschrittenen Forum wären alle verfaulte Seelen, verbittert und neidisch...

natürlich kannst du hier jede Frage stellen.;-)

Ich glaube nicht, das Angst vor einer erneuten fg eine SS verhindern kann. Dann würden viele Frauen nicht ungewollt schwanger werden, wenn die Psyche das beeinflussen könnte. Genausowenig wie es hilft "mal locker zu bleiben" um schwanger zu werden.

Auch wenn du bereits ein Kind hast, der Körper kann sich verändern. Man wird ja leider nicht fruchtbarer mit den Jahren.
Auch die Eileiter können aufgrund von z.b. Entzündungen nicht mehr gut durchlässig sein oder sonst was. Wenn alles ok ist, auch bei deinem Partner, dann hilft vielleicht eine BS.

Alles Gute. Und herzlich Willkommen, im furchteinflößenden gemeinen Weiberhaufen der Fortgeschrittenen.;-)

Beitrag von juliet76 11.10.10 - 13:51 Uhr

Hi,

tja da hast du Recht wenn User beschimpft werden, wie hat "man dir ins Gehirn geschissen, "welches eine sehr derbe Ausdrucksweise ist, und stille Leser von einigen Kanditaten hier weggeckelt werden, muß man sich nicht wundern, das stille Leser und Neue sich nicht mehr trauen fragen zu stellen. Aber ich hoffe, das wird sich noch ändern und es sind nicht alle so, hier gibt es auch sehr hilfsbereite, nette Mädels:Soviel dazu

Aber zu deiner eigentlichen Frage; das kann durchaus passieren das der Hormonhaushalt nach der FG durcheinanderkommt, aber wenn die Mens regelmäßig kommt pendelt sich das mit dem Eisprung auch sehr schnell ein. Wahrscheinlich trauerst du noch im Unterbewußstein darüber, was auch verständlich ist und dein Körper fühlt sich noch nicht bereit. Du kannst aber auch homöpatische Mittel nehmen, die dein Körper ein wenig stärken, das kannst du finden unter Birgit Zart `s Seite finden.

Viel Glück!!!

Beitrag von krtecek 11.10.10 - 18:38 Uhr

#winke
#sonne
#verliebt
#liebdrueck deine K.

Beitrag von staubfinger 11.10.10 - 14:34 Uhr

Hallo,

also ich bin auch schon zweimal natürlich schwnager geworden (2008 und 2009)
Mein Gyn hat auch den Hormonstattus gemacht und erklärt das alles ok sei. Es wurde mal eben bei mir PCO übersehehn und auf meine Psyche geschoben.

Eine Überwiesung habene wir wegen den Spermigramm meines Mannes bekommen aber jetzt wissen wir das wir beide eingeschränkt Fruchtbar sind. Also nix mit Psyche sondern mit den zwei SS hatten wir sozusagen einen 6 im Lotto.

Viel Erfolg in der Kiwu, do wird man dir weiterhelfen. Ich denke das man hier übrigens Herzlich Willkommen ist bei deiner Vorgeschichte, denn auch ein erhöhtes Risiko eine SS nicht austragen zu können ist ein Grund hier im Forum sich auszutauschen, auch wenn die meisten sich mehr mit KB auskennen.
Staubfinger

Beitrag von tanja070779 11.10.10 - 15:17 Uhr

Hallo,

ob es ein Selbstschutz ist kann ich Dir leider auch nicht sagen. Aber es kann durchaus sein das, das ss werden auch nach einem spontanen Kind sehr schwer sein kann! Wir z.B. haben zwei Mädel´s (8 und 10 Jahre alt) und sind jetzt im 52 ÜZ!!! Du siehst also nichts läuft so wie man es gerne hätte;-)

Ich befinde mich jetzt im keine Ahnung wievielten Clomi, Predalon, Utro Zyklus, hatte 2x BS, Spermiogramm.......................und kämpfe gerade mit einer Überstimmu:-[

Wünsch Dir viel Geduld und Glück lg Tanja

Beitrag von krtecek 11.10.10 - 18:35 Uhr

Hi liebe#zitter,

zit.: ich kann nur nicht verstehen, wieso man auf einmal unfruchtbar sein kann obwohl man schon ein kind bekommen hat.

Es sind glaube ich ganz normale Prozesse im Körper, die nach zwei Fg stattfinden können, dass du nicht ss werden kannst, ohne das das auf die Psyche zurüczuführen sein muss.
Genauso kann ich ich fragen, ie kann es sein, dass Frauen, die vorher NUR mit einer ärtzlichen Hilfe Ss werden konnten auf einmal spontan ein Kind zeugen ?!?!

Es kann nämlih beides sein. Es wäre ein großer Fehler zu bestreiten, dass die psyche keine Rolle spielt, es wäre aber genauso ein Fehler sich nur mit der Psyche zu beschäftigen..

Eine Sache, die ich nach 2 FGten auf jeden Fall achen würde, auch wenn du das noch taseund Jahre auf natürlichem Wege probieren willst, wäre eine Bachspiegelung, gerae damit man schaut, ob da was los ist.
--------------------------------------
und jetzt zu deiner Bemerkung:
Wenn Menschen wie DU sich nciht trauen werden in einem anonymen FORUM, wo du die Leute nicht mal kennst eine Frage zu stellen oder wenn sie überhaupt darüber nachdenken werden, ob sie eine Frage stellen werden, wird sich hier nicht viel ändern. Erst die normale gesunde Masse an Frauen, die aus ihrem Schneckenhäuschen ruaskommen, kann die Situation hier ändern und entspannen, damit das Forum das sein sollte, wie es mal war.
Und du mit deiner Vorgeschichte gehörst eindeutig rein, nur du musst es wollen..
Vergiss nciht am Ende, dass es um DEINEN Wunsch geht!
-----------------------------------------
Ich wünsche dir hiermit auf deinem Weg ganz viel Kraft und wenn es an der lieben Seele leigen sollte, streichle ich sie und sage: Kinderkriegen und dann kinderaustragen ist nicht einfach und tut weh, sie dann aber zu haben ist eine wunderschöne Belohnung.

ich hoffe von dir erheblich mehr zu lesen!

Dein krtecek