manchmal verstehe ich einiges nicht...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mrsprice 11.10.10 - 12:21 Uhr

hi mädels,

ich weiß auch nicht,ich kann mich schon wider sooo aufregen!


mein mann ist vor 2 moanten arbeitslos geworden und ich sag ihm ejden tag,mach was bemüh dich,setzt dich ans internet,schau in die zeitung,...
und was macht er????
er pennt bis 13 uhr(meistens)isst dann was und dann is die glotze dran.

mädels,hilft mir mal,was soll ich da noch machen?
selbst seine mum und meine oma haben schon mit ihm geredet.er sagt immer ja und das wars!

was würdet ihr an meiner stelle tun?
ist dem nicht klar,dass er bald für 3 leute sorgen muss???
könnte schon wieder nur heulen ;(((

lg nancy+22.ssw

Beitrag von susi210484 11.10.10 - 12:23 Uhr

ihm gehörig in den arsch treten!!!!!!!!
oder ihm sagen das er sich ne bude suchen soll, weil dann kommst du bestimmt besser ohne ihn aus, wenn er nicht mal das pflichtbewusstsein hat, für euch zu sorgen #klatsch

Beitrag von mrsprice 11.10.10 - 12:25 Uhr

klaro komm ich da besser ohne ihn aus.
habe ihn vor 2wochen hier schon rausgeschmissen und dann kam er wieder an und hat mir das blaue vom himmel erzählt(er wird sich änern,..blablabla) und jetzt ist es genauso wieder wie zuvor!

ich kann langsam nicht mehr!

wir mussten selbst wegen dem zimmerstreichen 4 wochen rumdiskutieren,weil er kein bock drauf hat.....

bin echt am verzweifeln!!

Beitrag von susi210484 11.10.10 - 12:42 Uhr

frag ihm mal wie er sich das vorstellt.......
wirf ihn raus....
ich könnt da nichts mitanfangen....
würd mich dann,lieber alleine durchschlagen als son kerl mit durchzuziehen...

Beitrag von mrsprice 11.10.10 - 12:48 Uhr

das mit dem rauswerfen haben wir schon hinter uns und dann kam wieder blabla...ich ändere mich udn jetzt wieder so...

Beitrag von belletza 11.10.10 - 12:25 Uhr

Huhu,

Oh man das glaub ich gern das dich das ankotzt
Also erstmal würd ich den mrogens direkt wecken gar nicht erst schlafen lassen. Und ansonsten weiss ich auch nicht was man da machen kann.
Mein mann war damals als er arbeitslos wurde (warne insgesamt 3 Monate) auch der totale Faulpelz. Ehrlich, der hat sich zu gar nichts aufgerafft. Ich kam 15 Uhr Heim da war der noch in Schlafshorts und zocke Playstation. Die Wohnung sah gräßlich aus (keine Ahnung wie er das geschafft hat ohne sich fortzubewegen) mir ging es zu weit damals und wir hatten uns getrennt.
Will ich dir nicht empfehlen sag nur wie es bei uns war, danach hat er eingesehen das er was tun muss.

Kann dir leider keinen Rat geben, aber auf jeden Fall dran bleiben. Denke mal für Ihn es sicher schwer, auch wenn sie es nicht zugeben und sie fühlen sich nutzlos und dadurch verkorksen die alles.

Drück dir die Daumen das es noch so klappt wie bei mir und meinem Mann der jetzt seit 4 Jahren in seiner Festanstellung ist.

Alles Liebe

Beitrag von kringelbaby 11.10.10 - 12:27 Uhr

Ich habe für meinen Mann nach Stellen geschaut, er hat den die Bewerbungen geschrieben oder angrufen.
Wir sind auch mal los gefahren mit Bewerbungsmappe Lebenslauf und Arbeitszeugniss rein und den von Laden zu Laden gegangen, jenach dem was ihn gefallen hat.
Und was soll ich sagen es hat sich gelohnt. Wir haben Angefangen zu suchen in Juni und im August hat er seine Schulung begonnen und ab Freitag hat er eine Festeinstellung :)

Darf ich fragen wo du herkommst?

Beitrag von woelkchen1 11.10.10 - 12:27 Uhr

Erstmal nehme ich an, dass du arbeitest? Oder ein BV hast?

Ich würd ihm sagen, wenn er den Hintern nicht hoch kriegt, bin ich weg.

Beitrag von mrsprice 11.10.10 - 12:40 Uhr

ich habe ein BV!

Beitrag von lalelu-86 11.10.10 - 12:30 Uhr

hey
klar ist es für deinen mann auch ne echt schwere psychische belastung. wenn man plötzlich arbeitslos wird, kann es schon leicht passieren das man mal in ein loch fällt.

rede mal mit ihm, wie du ihm helfen kannst.
z.B. morgens wecken, gemeinsam frühstücken.
gemeinsam nach stellenanzeigen gucken.

vllt. braucht er erstmal ein bisschen hilfe um den hintern wieder hochzukriegen und bekommt das momentan selbstständig einfach nicht auf die reihe.

ich denke mit wenn du ihm nur mit vorwürfen und erhobenem zeigefinger kommst, dann wird sich wohl eher nichts ändern. ich denke probiers erst mal mit der verständnisvollen tour und wenn sich dann in ein paar wochen immer noch nichts ändert oder er gar nicht auf deine hilfestellungen eingeht, dann würd ich härte seiten aufziehen.

lg

Beitrag von mrsprice 11.10.10 - 12:41 Uhr

wir haben darüber schon 100mal geredet!ich habe ihm auch egsagt,dass ich ihm dabei helfen werde,aber ich (genauso wie seine mum) sind der meinnug,dass er einfach keinen bock hat!!

weiß echt net was ich amchen soll!!!