sohn 15 monate 2 mal erbrochen....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von bine1704 11.10.10 - 12:25 Uhr

hallo zusammen,

mein sohn ist 15 monate und hat heute 2 mal richtig in einem schwall gebrochen. es war seine milch von heute morgen 6 uhr (beba kleinkindermilch). fieber und durchfall hat er bis jetzt nicht. wollte zu meinem kinderarzt, aber der hat urlaub, hab also bei der vertretung angerufen und dort hat man mir dann gesagt das die in so einem fall nichts machen, also keine medikamente oder so verschreiben, ich soll bis freitag warten und wenns dann nicht besser ist vorbei kommen, oder eben wenn es schlimmer wird #augen
was gebt ihr euren kleinen denn zu essen und zu trinkenin so einem fall? also im moment möchte er eh nichts essen, aber er will leider auch nichts trinken, aber trinken ist doch wichtig. ich denke das er deswegen bis jetzt nicht mehr gebrochen hat weil er ja nichts drin hat...#gruebel

danke für die hilfe....
einen schönen #sonne tag noch
lg sabine

Beitrag von nane29 11.10.10 - 12:40 Uhr

Hallo!

Ich gebe erst mal gar nichts, damit der Magen sich beruhigen kann. Früher habe ich immer gedacht, ich muss irgendwas in die reinkriegen, aber das macht es meist noch schlimmer.

Wenn die Kleinen nichts wollen, dann sollte man sie auch nicht drängen, die haben ihren Grund. Das ist meine Erfahrung.

Ansonsten Wasser, oder Fencheltee / Kamillentee. Ich hab' dann ein bisschen Traubenzucker mit reingemischt, das schmeckt gut und gibt Energie.

Klar ist Flüssigkeit wichtig, aber wenn er nach 2x Spucken ein paar Stunden nicht trinkt, wird er glaube ich nicht gleich austrocknen. Das musst du halt beobachten. Versuch doch mal, ihm mit einem Löffel ein bisschen Wasser einzuflößen. Oder du bietest es aus einem anderen (schickeren) Becher an, als sonst. Das klappt bei uns manchmal, mein Kleiner findet es z.B. total spannend, direkt aus der Wasserflasche zu trinken. Gut funktioniert auch, wenn die große Schwester es anbietet, statt Mama #schein

Wenn der Appetit wiederkommt, Zwieback, Banane, Heilnahrung (Gibt's im Drogeriemarkt), Laugenstange, o.ä.
Reis mit ein bisschen Brühe.

Zum Arzt würde ich mit Durchfall / Kotzerei auch nur gehen, wenn er ständig bricht, oder Austrocknungserscheinungen hat.

Medikamente wie Vomex würde ich möglichst nicht geben. Das macht die Kleinen nur apatisch und was raus muss, muss raus.

LG und gute Besserung
Jana mit Lena (4,5) + Karl (17 Monate)

Beitrag von kruemlschen 11.10.10 - 12:41 Uhr

Hallo Sabine,

zum Essen gebe ich (falls erwünscht) dann Schonkost, also trockenen Toast, Zwieback, Salzstangen, etc. zum Trinken Magen-Darm-Tee, den verweigert meiner allerdings meist und bekommt eben Wasser.

Wenn es richtig schlimm ist, geb ich ihm allerdings Vomex (Zäpfchen), bei unserer letzten MDG hat Dominic innerhalt 6h etwa 20 mal gebrochen und ist sogar im kurzen Erschöpfungsschlaf immer wieder aufgewacht weil er spucken musste. Das war mir dann zu viel des Guten.

Wenn er nicht trinken mag, dann versuch ihm Löffelweise Wasser oder Tee zu geben, falls er innerhalb 24h tatsächlich keine Flüssigkeit zu sich nimmt würde ich ihns KH gehen wegen der Austrocknungsgefahr.

Ich würde außerdem sicherlich NICHT bis Freitag warten (haben die einen Schatten?)! Eine MGD hält sich normalerweise nur 2-3 Tage, also wenns am Mittwoch nicht besser ist würde ich auf jeden Fall zum Arzt gehen.

LG & gute Besserung
K

Beitrag von nane29 11.10.10 - 12:42 Uhr

P.S. Eiswürfel / Crushed Ice lutschen finden sie manchmal auch toll. ;-)

Beitrag von bine1704 11.10.10 - 12:49 Uhr

danke für eure schnelle antwort. ihr habt mir sehr gut weiter geholfen. einen schönen tag noch :-)

Beitrag von hongurai 11.10.10 - 14:47 Uhr

essen ist unwichtig.
trinken ist sehr wichtig! Wir haben mal einen guten tipp vom KA bekommen:
besorg dir in der apotheke eine spritze. Wasser aufziehen (5mll alle 10 min) und in den mund spritzen. Das kann er ja auch selber machen, dann macht es ja auch richtig spass ;)

wenn er die menge nach 1 std drinnbehält, kann man auf 10 ml auf alle 30 min gehen.

guck einfach mal, ob er das drinnbehält. Und mit kleinen wassermengen ausprobieren. Wenn er das auch rausspuckt und vl auch noch schlapp wird, fahrt zur vertretung - ohne anzurufen.

gute besserung!!!