Mein Sohn trinkt nur noch 2 Milchflaschen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von katrinchen-p 11.10.10 - 12:38 Uhr

Hallo ihr Lieben!


Jasper ist jetzt fast 6 Monate alt. Vor genau einem Monat haben wir mittags mit Möhrenbrei angefangen, mittlerweile isst er Mittags ein ganzes Menü und hinterher noch 100g Obst.
Ich koche den Brei für meinen Kleinen selber, auch den Obstbrei.
Mittlerweile hat sich Jasper so an den brei gewöhnt, dass er seine Flaschen total verweigert. Er wird fast "verrückt" wenn ich ihm eine Flasche geben will. Schreit wie am Spieß und wird wirklich richtig sauer. Nur noch morgens und einmal in der Nacht schaffe ich es, ihm 230ml Milch zu geben, die er dann auch ohne Murren nimmt.
Der Kinderarzt meint, ich muss das jetzt so akzeptieren:-(
Denn irgendwas muss er ja essen.

Abends bekommt er nun immer einem Brei den ich mit Säuglingsnahrung anrühre.

Jasper hat öfters mal einen Schnupfen. Kann das davon kommen, dass er sehr wenig Milch trinkt?
Ich habe ihn 3 Monate voll gestillt, dann war ich krank und habe abgestillt.

Gibt es jemanden, bei dem es genau so war und wie haben sich eure Kinder entwickelt?


Liebe Grüße

Katharina+Anton Jasper 5,5 Monate

Beitrag von katrinchen-p 11.10.10 - 12:40 Uhr

Ich habe noch vergessen zu erwähnen, dass er nun morgens Obstbrei isst, mittags ein Menü+Obst, nachmittags Getreide+Obst und abends einem Milchbrei.

Beitrag von musterblume 11.10.10 - 12:42 Uhr

Ja bei mir ist es ganz genau so. Emi ist 7 monate alt und er verweigert die Milch total, er tut ganz normal essen. Und ich war heute bei der Ärztin und sie meinte halt , wenn es so is dann is es so. Solange das kind zunimmt und trotzdem ausreichend trinkt.

Und der schnupfen kommt nicht davon, eh es ist Herbst, das ist ganz normal.

Mache dir keinen Kopf, gib ihm das was er mag und da seid Ihr beide glücklich.

Beitrag von knueddel 11.10.10 - 13:37 Uhr

Hallo Katharina,

wir haben bei unserer Kleinen mit 5 1/2 Monaten mit Beikost angefangen, so drei Wochen vorher hatte sie sich von sich aus auf nur noch drei Preflaschen am Tag eingestellt, ohne irgenein anderes Essen noch dabei. Nachts wollte sie da auch nicht mehr immer eine Flasche, also hat sie meistens nur 3 Flaschen á 230ml Pre am Tag getrunken.

Unser KiA fand das okay, solange sie das so wollte, weiter zunahm und fit war.
So war´s und wir haben es dabei belassen. Das war nach Bedarf füttern, unsere Kleine hatte einfach nicht mehr Hunger.

LG Cindy